Felix Ziem

France (18211911 ) - Werke
ZIEM Felix Segelschiff Im Abendrot In Der Lagune Von Venedig

Dobiaschofsky /11.05.2011
Nicht verbreitet
Nicht verbreitet

Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Felix Ziem auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Felix Ziem Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails

 

Auch genannt :

Ziem Felix-Francois-Georges-Philibert

 

Kunstwerke bei Arcadja
683

Einige Werke von Felix Ziem

Herausgesucht aus 683 Werken im Arcadja-Katalog
Felix Ziem - Venedig Im Abendrot

Felix Ziem - Venedig Im Abendrot

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 430
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
430 ZIEM, FÉLIX FRANÇOIS GEORGES PHILIBERT Beaune 1821 - 1911 Paris Venedig im Abendrot. Aquarell, sig. u. bez. "Venise" u.r., 40x66 cm Blatt leicht gebräunt. Estimation CHF 4'600 EUR 3'801 USD 5'000 Ausrufzeit: 17. Mai 2013, circa 15.30 Uhr (+/- 45 Min.)
Felix Ziem - Repos Sous Les Arbres Près De Venise

Felix Ziem - Repos Sous Les Arbres Près De Venise

Original -
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 3226
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Auktion A164 Lot 3226 - 22 March 2013 17:00 * ZIEM, FÉLIX FRANÇOIS (Beaune 1821 - 1911 Paris) "Repos sous les arbres près de Venise". Oil on panel . Signed lower right : Ziem. 52.2 x 80 cm. Mathias Ary Jan of the Association Félix Ziem has confirmed the authenticity of this painting and will include it in the catalogue raisonné which is currently being prepared. The painting will be sold in the original gilt frame of the period. CHF 80 000.- / 120 000.- € 66 670.- / 100 000.- * ZIEM, FÉLIX FRANÇOIS (Beaune 1821 - 1911 Paris) "Repos sous les arbres près de Venise". Öl auf Holz. Unten rechts signiert: Ziem. 52,2 x 80 cm. Mathias Ary Jan von der "Association Félix Ziem" hat die Eigenhändigkeit dieses Gemäldes bestätigt und es wird in den in Vorbereitung befindlichen Ergänzungsband des Catalogue Raisonné aufgenommen. Dieses Gemälde wird im vergoldeten Originalrahmen aus der Zeit versteigert. Diese eindrucksvolle Sommerlandschaft mit Blick auf Venedig in der Ferne und Rastende unter einem Baum ist ein charakteristisches Beispiel für das Oeuvre von Félix Ziem. Es kann der Serie von Venedig- Ansichten, die im Werkverzeichnis von Anne Burdin-Hellebranth unter dem Kapitel "San Giorgio Maggiore" aufgeführt sind, zugeordnet werden (siehe Burdin-Hellebranth, Anne: Félix Ziem, 1821-1911. 1998, Bd. I, Kapitel IX, S. 201-226). Der aus Beaune stammende Félix Ziem reiste erstmals 1841 nach Italien, wo er besonders seine Liebe für Venedig entdeckte. Diese Stadt und ihre Umgebung sollte zu einem seiner beliebtesten Darstellungsmotive werden und er kehrte in den folgenden Jahren bis 1892 jährlich immer wieder dorthin zurück. Bei dieser hier angebotenen sommerlichen Darstellung gelingt es Ziem in meisterlicher Weise die atmosphärische Gestaltung eines heissen Sommertages einzufangen. Eine Ausflugsgruppe hat im Schatten eines Baumes in den "Giardini Pubblici", die Anfang des 19. Jahrhunderts unter Napoléon Bonaparte angelegt worden waren, Platz genommen, um der Mittagshitze auszuweichen. Links in der Ferne sind San Giorgio Maggiore und Santa Maria della Salute zu erkennen. Der für Ziems Malweise charakteristische schnelle und lebhafte Pinselstrich kommt bei diesem Gemälde besonders qualitätvoll zum Ausdruck. CHF 80 000.- / 120 000.- € 66 670.- / 100 000.-
Felix Ziem - Abendliche Hafenszene

Felix Ziem - Abendliche Hafenszene

Original
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 713
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
713 Félix Ziem, 1821 – 1911 ABENDLICHE HAFENSZENE Öl auf Leinwand. Doubliert. 33 x 48 cm. Links unten signiert. Blick vom Uferwasser über die ruhige Meeresoberfläche, auf dicht gedrängt vor Anker liegende Segelschiffe und Kähne, zum Teil mit Figurenstaffage. Darunter sind einige Laternen erkennbar. Im Hintergrund goldener Lichtstreifen am Horizont. Einige Masten beflaggt, unter den Schiffen ein rechts weiter draußen vor Anker liegender Segler mit asiatischem Segel. Provenienz: Ehemals Auktion Phillips London, aus der Sammlung Herzog von Brega. (871063) Schätzpreis € 6.000 - 8.000
Felix Ziem - Segelschiff Im Abendrot In Der Lagune Von Venedig

Felix Ziem - Segelschiff Im Abendrot In Der Lagune Von Venedig

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 405
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
405. ZIEM, FELIX FRANÇOIS GEORGES PHILIBERT (Beaune 1821 - 1911 Paris) Segelschiff im Abendrot in der Lagune von Venedig. Öl auf rent. Lwd., sig. u.l., 36x65 cm Der französische Künstler Félix François Ziem studierte an derEcole d'Architecture et des Beaux-Arts in Dijon. Zwischen 1845 und1848 unternahm er mehrere Studienreisen nach Italien und widmetesich danach ausschliesslich der Malerei, die der Schule vonBarbizon zuzurechnen ist. Es entstanden zahlreiche Gemälde vonVenedig in der Tradition von Franceso Guardi und Canaletto, wobeiihm weniger daran gelegen war, die topografischen Details und dieLebensweise der venezianischen Bevölkerung zu dokumentieren, alsvielmehr den atmosphärischen Zauber der Stadt auf der Leinwandeinzufangen. Neben Stillleben schuf Ziem auch Porträts undLandschaften mit Motiven aus dem Burgund und von Konstantinopel.1857 ernannte ihn die französische Regierung in Anerkennung seinerKunst zum Ritter der Ehrenlegion. Beim vorliegenden Werk scheint sich die dargestellte venezianischeLagune in einem impressionistischen Spiel von Licht und Farbeaufzulösen. So lebt das Bild von einer faszinierendenAtmosphäre.
Felix Ziem - Barke Und Segelboot Vor Konstantinopel.

Felix Ziem - Barke Und Segelboot Vor Konstantinopel.

Original
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 405
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
405. ZIEM, FELIX FRANÇOIS GEORGES PHILIBERT (Beaune 1821 - 1911 Paris) Barke und Segelboot vor Konstantinopel. Öl auf rent. Lwd., sig. u.l., 24x35 cm Der französische Künstler Félix François Ziem studierte an der Ecole d'Architecture et des Beaux-Arts in Dijon. Zwischen 1845 und 1848 unternahm er mehrere Studienreisen nach Italien und widmete sich danach ausschliesslich der Malerei, die der Schule von Barbizon zuzurechnen ist. Es entstanden zahlreiche Gemälde von Venedig in der Tradition von Franceso Guardi und Canaletto, wobei ihm weniger daran gelegen war, die topografischen Details und die Lebensweise der venezianischen Bevölkerung zu dokumentieren, als vielmehr den atmosphärischen Zauber der Stadt auf der Leinwand einzufangen. Neben Stillleben schuf Ziem auch Porträts und Landschaften mit Motiven aus dem Burgund und von Konstantinopel. 1857 ernannte ihn die französische Regierung in Anerkennung seiner Kunst zum Ritter der Ehrenlegion. Um 1844 bereiste Félix François Ziem zum ersten Mal Konstantinopel. Dort dürfte das vorliegende Gemälde entstanden sein, das den Blick vom Bosporus aus auf Barken und Segelschiffe sowie in der Ferne auf die Hagia Sophia richtet. Pastos gemalt, beeindruckt das Gemälde durch Farbigkeit und eine stimmungsvolle Lichtführung.
Arcadja LogoProdukte
Abos
Werbung
Sponsored Auctions
Abos

Über uns
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr