Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Herbert Zangs

Germany (1924 -  2003 )
ZANGS Herbert Ohne Titel

Winterberg Arno
13.05.2017
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Herbert Zangs auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Herbert Zangs Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Die Kunden haben gesucht Herbert Zangs haben auch gesucht:
Dennis Oppenheim, Harm Kamerlingh Onnes, Jan Sluijters, Willem Hussem, Jean Lucebert, Anton Rooskens, Constant
Kunstwerke bei Arcadja
595

Einige Werke von Herbert Zangs

Herausgesucht aus 595 Werken im Arcadja-Katalog
Herbert Zangs - Ohne Titel

Herbert Zangs - Ohne Titel

Original 1970
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 365
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Herbert Zangs 1924 Krefeld - 2003 Krefeld Ohne Titel (Faltung). Um 1970. Mischtechnik . Gefaltetes Packpapier, auf Packpapier aufgezogen, stellenweise verweißt. In Objektkasten. Unten rechts in der Farbe signiert. 77 x 78 cm (30,3 x 30,7 x 38,1 in). Objektkasten 97 x 97 cm ( 38,1 x 38,1 in). Beigabe: Video-CD. Anlässlich der Ausstellung zum 75. Geburtstag von Herbert Zangs in der Galerie Heidefeld & Partner, Krefeld, entsteht bei der Eröffnung am 27. März 1999 ein Video mit dem Künstler und dem hier angebotenen Kunstwerk. [FS]. Mit einer Foto-Expertise von Frau Emmy de Martelaere, Paris, vom 11. Mai 2016. Das Werk ist unter der Nummer 2141 im Archiv Herbert Zangs registriert. PROVENIENZ: Privatsammlung Niederlande. Galerie Heidefeld & Partner, Krefeld. Privatsammlung Nordrhein-Westfalen. AUSSTELLUNG: Meilensteine. 75 Jahre Herbert Zangs, Krefeld, Galerie Heidelfeld & Partner, Krefeld 27.3.–30.4.1999. Aufrufzeit: 08.12.2017 - ca. 13.57 h +/- 20 Min. Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten. ENGLISH VERSION Herbert Zangs 1924 Krefeld - 2003 Krefeld Ohne Titel (Faltung). Um 1970. Mixed media . Folded packaging paper, laind on packaging paper, whitened in places. In object box. Signed in paint in lower right. 77 x 78 cm (30.3 x 30.7 x 38,1 in). Object box 97 x 97 cm ( 38,1 x 38,1 in). Addition: Video CD. Made on occasion of Herbert Zang's 75th birthday at Galerie Heidefeld & Partner, Krefeld on 27 March 1999 and showing the artist and the work offered here. [FS]. With a photo expertise from Mrs Emmy de Martelaere, Paris, from 11 May 2016. The work is registered at the Archive Herbert Zangs,with the number 2141. PROVENANCE: Privat collection Netherlands. Galerie Heidefeld & Partner, Krefeld. Private collection North Rhine-Westphalia. EXHIBITION: Meilensteine. 75. Jahre Herbert Zangs, Krefeld, Galerie Heidelfeld & Partner, Krefeld 27 March - 30 April 1999. Called up: December 8, 2017 - ca. 13.57 h +/- 20 min. This lot can be purchased subject to differential or regular taxation.
Herbert Zangs - Rechenzeichen

Herbert Zangs - Rechenzeichen

Original 1970
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 8352
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Description: Rechenzeichen Collagierte Wellpappe und weiße Dispersionsfarbe, montiert in Objektkasten. Wohl um 1970. 91 x 72 x 7 cm. Unten links mit Pinsel in Weiß signiert "Zangs". Unikat. Charakteristische Arbeit aus der Gruppe der "Rechenzeichen". Nach dem Zweiten Weltkrieg studierte Zangs an der Kunstakademie Düsseldorf, u. a. bei Otto Pankok. Gemeinsam mit Günter Grass, den er während des Studiums kennenlernte, war er Türsteher im Lokal Csikós in der Düsseldorfer Altstadt. Grass interessierte sich sehr für Zangs' Kriegserlebnisse und bedachte ihn in der Figur des Maler Lankes in seinem Roman "Die Blechtrommel". Von seinen zahlreichen Künstlerbekanntschaften seien hier nur die mit Joseph Beuys, Adolf Luther, Wols, Lothar Quinte und Albert Camus erwähnt. Insbesondere die ZERO-Künstler sehen in Zangs einen richtungsweisenden Bahnbrecher, der lange vor ZERO neue, verwandte Ausdrucksformen prägt und vorwegnimmt. Ab 1952 entstehen die ersten "Verweißungen", mit denen Zangs geweißte Strukturen und Alltagsgegenstände in Objekten und Collagen verarbeitet, und ab 1953/54 die ersten "Rechenzeichen-Collagen". Zangs schätzte die Rechenzeichen wegen ihrer grafischen Qualität. Seine Collagen aus dieser Werkgruppe sind mit Karton und weißer Farbe auf Wellpappe gearbeitet. Der Künstler schneidet Zeichen wie „Plus\“, „Minus\“ und „Mal\“ aus weißer Pappe und montiert die Schablonen auf weiß grundierten Karton. Diverse Knicke und Flecken lassen die Komposition wie zufällig entstanden erscheinen. - Provenienz: Privatsammlung Bergisches Land - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue. Artist or Maker: Zangs, Herbert
Herbert Zangs -  Ohne Titel

Herbert Zangs - Ohne Titel

Original 1976
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 1608
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Herbert Zangs (1924 – Krefeld – 2003) Ohne Titel. 1976 Farbserigrafie auf festem Papier. 55×55cm ( 21⅝×21⅝in.). Signiert und datiert. Werkverzeichnis: Nicht bei de Martelaere.– [3234] Herbert Zangs (1924 – Krefeld – 2003) Untitled. 1976 Colour silkscreen on heavy paper. 55×55cm ( 21⅝×21⅝in.). Signed and dated. Not in the catalogue raisonné by de Martelaere.– [3234]
Herbert Zangs - Abstrakte Komposition

Herbert Zangs - Abstrakte Komposition

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 7450
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Description: Abstrakte Komposition Objekt. Dispersionsfarbe auf kleinem Pappkarton, darin Ausstellungs-Katalog von 1967. 20 x 20 x 1,5 cm.Auf dem Objekt mit Filzstift in Dunkelblau signiert "Zangs".Zangs studierte nach dem Zweiten Weltkrieg an der Kunstakademie Düsseldorf, u. a. bei Otto Pankok. Er war mit zahlreichen Künstlern wie Joseph Beuys, Adolf Luther, Wols, Lothar Quinte und Albert Camus befreundet. Er schuf seit 1975 seine bedeutende Werkgruppe der "Antibücher". Bei unserem kleinen Objekt handelt es sich um eine Gelegenheitsarbeit auf der Kartonschachtel eines Ausstellungskataloges der Gallery 44, Brüssel 1967. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue. Herbert Zangs (1924 - 2003)
Herbert Zangs - Ohne Titel

Herbert Zangs - Ohne Titel

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 1039
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Description: HERBERT ZANGS 1924 - Krefeld - 2003 Ohne Titel (Pinselabwicklung). Aquarell um 1980. Die Arbeit wurde in das Herbert Zangs Nachlass-Archiv Maulberger aufgenommen. Verso mit dem Nachlass-Stempel der Schwester Doris Kemmler, geb. Zangs. Auf Vélin. 29,7 x 42 cm. „Ab ca. 1979 entstand die Werkgruppe der 'Pinselabwicklungen', eine Innovation von Zangs, die in ihrer einfachen Methodik einen überaus spannenden Blickwinkel der Malerei öffnet. Die Pinselabwicklungen entwickelte Zangs, indem er - wie er selbst erklärte - „den Pinsel von mehreren Seiten mit Farbe bestrichen und dann drehend auf das Papier abgerollt\“ hat. Interessant ist vor allem, dass Zangs den Pinselabdruck - vergleichbar mit dem Fingerabdruck - als unverwechselbar und 'identifizierbar' beschrieb. Der Pinselabdruck sei laut Zangs ein Stück Gegenständlichkeit und eben nicht Abstraktion...Das Kolorit nimmt erstmals, abgesehen von seinem gegenständlichen Werk, eine wichtige bildbeherrschende Wirkung ein\“ (C. Weber in Herbert Zangs - Vom Sinn des Chaos. Ein Ausstellungsprojekt der Galerie Maulberger, München 2016/17, S. 32). Provenienz: Aus dem Nachlass des Künstlers. Beiliegt: Kopie der Echtheitsbestätigung der Galerie Maulberger, München/Sylt. [bg]
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr