Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Joseph Claude Vernet

France (Avignon 1714 -  Paris 1789 )
VERNET Joseph CLAUDE Landschaft Mit Fischern An Gewässer

Palais Dorotheum
29.03.2018
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Joseph Claude Vernet auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Joseph Claude Vernet Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails

 

Auch genannt :

Vernet Claude Joseph

Vernet Claude-Joseph

Vernet Joseph

 

Kunstwerke bei Arcadja
998

Einige Werke von Joseph Claude Vernet

Herausgesucht aus 998 Werken im Arcadja-Katalog
Joseph Claude Vernet - Landschaft Mit Fischern An Gewässer

Joseph Claude Vernet - Landschaft Mit Fischern An Gewässer

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 688
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Joseph Vernet (Avignon 1714-1789 Paris), Maler Französischer Stecher vom Ende des 18. Jahrhunderts zwei Bilder: a) Landschaft mit Fischern an Gewässer ("La source abondante"), b) Landschaft mit Wäscherinnen und Fischer mit Hund ("Les occupations du rivage"), in der Platte teils unleserlich signiert, altkolorierte Stiche auf Seide, sichtbare Blattgröße je ca. 51 x 35,5 cm, fleckig, gebräunt, Passepartout, verglast, gerahmt
Joseph Claude Vernet -  Coastal Landscape Near Marseille In The Moonlight

Joseph Claude Vernet - Coastal Landscape Near Marseille In The Moonlight

Original 1754
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 3063
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
VERNET, CLAUDE-JOSEPH (Avignon 1714 - 1789 Paris) Coastal landscape near Marseille in the moonlight. 1754. Oil on canvas. Signed, inscribed and dated lower right on the wooden barrel: Joseph Vernet f. / massila / 1754. 101 x 138 cm. Provenance: - Private collection, France. - Acquired from the above, European private collection. Literature: Beck Saiello, Émilie: Entre Paris et Marseille. Quelques réflexions sur les relations du provençal Joseph Vernet avec l'académie phocéenne, in: La diffusion des Lumières en Provence: l’Académie de peinture et de sculpture de Marseille (1753-1793), shortly to be published (article available. ) Émilie Beck Saiello, has examined the work in the original and confirmed its authenticity. The work will be published in the above-mentioned article. Our thanks to her for the information provided. --------------- VERNET, CLAUDE-JOSEPH (Avignon 1714 - 1789 Paris) Küstenlandschaft bei Marseille im Mondschein. 1754. Öl auf Leinwand. Unten rechts auf dem Holzfass signiert, bezeichnet und datiert: Joseph Vernet f. / massila / 1754. 101 x 138 cm. Provenienz: - Privatbesitz Frankreich. - Von obigem erworben, europäische Privatsammlung. Literatur: Beck Saiello, Émilie: Entre Paris et Marseille. Quelques réflexions sur les relations du provençal Joseph Vernet avec l'académie phocéenne, in: La diffusion des Lumières en Provence: l’Académie de peinture et de sculpture de Marseille (1753-1793), Publikation in Kürze zu erwarten (Artikel liegt vor). Mit seinen Hafenansichten erlangte der französische Maler Claude-Joseph Vernet im 18. Jahrhundert grosses Ansehen, und zahlreiche Mitglieder des europäischen Adels gehörten zu seinen Auftraggebern. Geboren in Avignon bereiste er bereits in jungen Jahren Italien, wo er 1734 in Rom ankam und Mitglied der Accademia di San Luca wurde. Zwanzig Jahre später kehrte er nach Frankreich zurück und trat 1753 als Hofmaler in den Dienst König Ludwig XV. Er erhielt den Auftrag, die wichtigsten Militär- und Handelshäfen des Landes malerisch einzufangen, um die Bedeutung Frankreichs als Seemacht zu demonstrieren. Insgesamt sollten 24 Ansichten entstehen, von denen jedoch nur fünfzehn realisiert wurden. Die ersten beiden aus dem Jahre 1754 zeigen Marseille mit der Hafeneinfahrt, heute im Musée du Louvre, und dem Blick auf den Hafen im Musée National de la Marine in Paris (Inv. Nr. 8293 und 8294; siehe Ingerson-Smouse, F.: Jospeh Vernet. Peintre de Marine, Paris 1926, Bd. I, S. 79, Kat Nr. 650 und 568, Abb. 121 und 122.). Im selben Jahr wie diese beiden Ansichten entstand auch die hier angebotene Küstenlandschaft im Mondschein, die mit „Marsilla“ bezeichnet ist und ebenfalls die Region um Marseille thematisiert. Der Leuchtturm in der Ferne lässt an denjenigen in der Nähe der Burg Saint Jacques in der Hafeneinfahrt denken und der zylindrische Turm und die massive Steinburganlage an das Chateau d’If. Die Komposition greift die für Vernet typischen Elemente auf, wie der herabgesetzte Horizont, das ausgedehnte Himmelspanorama und die bewegte Szenerie im Vordergrund. Zwei unterschiedliche Lichtquellen, die des hellen Weisslichts des Mondes und die der warmen rötlichen Beleuchtung durch das Feuer rechts im Bild, um das Passanten gruppiert sind, beleben die Szenerie eindrücklich und verleihen ihr eine stimmungsvolle Dynamik. Émilie Beck Saiello, die eine Untersuchung des Originals vorgenommen hat und die Eigenhändigkeit bestätigt, wird dieses Gemälde in obig zitiertem Artikel in Kürze publizieren, worin sie Anregungen zur möglichen Auftraggeberschaft darlegt. Wir danken ihr für die zusätzlichen Informationen.
Joseph Claude Vernet - Mediterranean River Landscape With Bathers

Joseph Claude Vernet - Mediterranean River Landscape With Bathers

Original 1783
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 3091
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Description:

VERNET, CLAUDE JOSEPH

(Avignon 1714 - 1789 Paris)

Mediterranean river landscape with bathers. 1783.

Oil on canvas. Signed and dated centre right: J. Vernet. 1783.

39.5 x 55 cm.

Provenance: - Collection of Mr. Pope or Paupe, 1782 - European private collection. Literature: - Lagrange, L.: Joseph Vernet et la peinture au XVIIème siècle avec le texte des livres de Raison et un grand nombre de documents inédits, Paris 1864, pp. 273, 355, 373, 474 and Livres de Raison, No C.296. - Ingersoll-Smouse, F.: Joseph Vernet. Peintre de Marine, Paris 1926, II, p. 36, No 1100. Exhibited: Badeszenen: Ritual, Entrüstung und Verführung, Residenzgalerie Salzburg, 10.7.-1.11. 2009.
VERNET, CLAUDE JOSEPH
(Avignon 1714 - 1789 Paris) Mediterrane Flusslandschaft mit Badenden. 1783. Öl auf Leinwand. Rechts mittig signiert und datiert: J. Vernet. 1783. 39,5 x 55 cm. Provenienz: - Sammlung Mr. Pope oder Paupe, 1782 (gemäss Livre de Raison als Gegenstück zu dem Gemälde 'La Tempête' (Das Unwetter) bei Vernet im Juli 1782 in Auftrag gegeben). - Europäische Privatsammlung. Literatur: - Lagrange, L.: Joseph Vernet et la peinture au XVIIème siècle avec le texte des livres de Raison et un grand nombre de documents inédits, Paris 1864, S. 273, 355, 373, 474 und Livres de Raison, Nr. C.296. - Ingersoll-Smouse, F.: Joseph Vernet. Peintre de Marine, Paris 1926, II, S. 36, Nr. 1100. Ausstellung: Badeszenen: Ritual, Entrüstung und Verführung, Residenzgalerie Salzburg, 10.7.-1.11. 2009. An einem Flussufer im Schutz einer Grotte geben sich junge Frauen dem Vergnügen des Badens hin und bemerken dabei nicht den heimlichen Beobachter, der sich bis an den Rand des Felsvorsprungs gewagt hat, um einen Blick auf die unbekleideten Damen werfen zu können. Auf der gegenüber liegenden Seite befinden sich Fischer und ein Ruderboot, dahinter eine befestigte Brücke. Der Hintergrund zeigt auf einem Hügel ein in warmes, rötliches Licht getauchtes Kloster. Das hier angebotene Gemälde zeigt eine für Vernet typische Landschaft mit Badenden, in der er Eindrücke der Natur sowie seine eigenen Vorstellungen zu einer neuen Komposition zusammenführt. Tatsächlich galt sein Interesse nicht der topographisch genauen Darstellung von Landschaften, sondern ihn interessierten vielmehr die Wiedergabe von Licht und Atmosphäre. Inspiriert von Claude Lorrain und Nicolas Vleughels malt er eine stimmungsvolle, in ein warmes Licht getauchte Szenerie, die, anders als bei Lorrain, nicht mehr die Göttinnen der antiken Mythologie beim Baden darstellt, sondern junge Frauen aus dem Alltag. Die untergehende Sonne sowie die Licht- und Schattenspiele zeigen Vernets Begabung, Naturphänomene darzustellen und Stimmungen wiederzugeben. Denis Diderot schwärmte förmlich von seiner Malerei und sah in ihr die Sehnsucht des zivilisierten Menschen nach der verlorenen Natur. Das vorliegende Gemälde wurde gemeinsam mit La Tempête - Das Unwetter - von M. Paupe im Jahr 1782 in Auftrag gegeben. Paupe war ein wohlhabender Textilhändler, der 1778 Vernet kennen und schätzen lernte. Er erwarb insgesamt 20 Gemälde des Künstlers und machte diese in seinen Geschäftsräumen einem breiten kunstliebenden Publikum zugänglich. Nach einer Ausbildung als Dekorationsmaler bei seinem Vater, hatte Vernet das Glück, dass ihm der Sammler Marquis de Caumont, der gute Kontakte nach Italien besass, 1734 eine Reise nach Rom ermöglichte. Dort lernte er Giovanni Paolo Panini kennen und widmete sich unter dem Einfluss von Salvatore Rosa der Landschaftsmalerei. Bald zählten neben zahlreichen Engländern und Franzosen, die auf ihrer 'Grand Tour' Rom besuchten, auch der ansässige französische Botschafter in Rom, der Marquis de la Villette, zu seinen Bewunderern. Seit 1746 belieferte Vernet regelmäßig den Salon in Paris, wodurch er auch in seinem Geburtsland rasch bekannt wurde. 1743 wurde Vernet in die Accademia Nazionale di San Luca aufgenommen. Nach seiner Rückkehr nach Frankreich im Jahr 1753 erhielt er von König Ludwig XV. den Auftrag sämtliche Häfen Frankreichs zu malen.
Joseph Claude Vernet - Angler Mit Galanten Szenen An Meeresküsten Mit Booten Und Türmen

Joseph Claude Vernet - Angler Mit Galanten Szenen An Meeresküsten Mit Booten Und Türmen

Original 1754
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 1006
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
VERNET, CLAUDE JOSEPH 1714
Avignon - Paris 1789
Paar Bilder: Angler mit galanten Szenen an Meeresküsten mit Booten und Türmen Zwei Gouachen, 13 cm x 18 cm, beide rechts unten monogrammiert und datiert 'CJV 1754', hinter Glas gerahmt. Provenienz: Nach Angabe der Bildrückseiten Auktion Venator & Hanstein, Köln, Juli 1997.
€ 1200 ,-
Joseph Claude Vernet - La Tempête

Joseph Claude Vernet - La Tempête

Original 1760
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 5455
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
DescEN
Vernet, Joseph
La tempête. Oil on canvas, relined. Signed lower right and numbered «N. 21», dated 1760 lower middle. Heavy retouching. Catalogue raisonné: Ingersoll-Smouse 746.

1714 Avignon - 1789 Paris.
La tempête. Öl/Lw., doubl. Unter schwarzen Gewitterwolken mit einem in der Bildmitte niederzuckenden Blitz ein in eine felsige Küstenlandschaft eingebetteter Hafen mit aufgewühltem Meer. Hinter einem großen Felsen ein zerschellter Großsegler, auf dem Wasser ein Rettungsboot und sich an Trümmer klammernde Menschen, im Vordergrund mit Rettungsversuchen beschäftigte Helfer, in einem Hafengebäude zahlreiche Zuschauer der Katastrophe. U.r. sign. und «N. 21» num., u. Mitte 1760 dat. Starke Retuschen. H. 101,5,
B. 127 cm.

Vernets Seestücke bestechen durch das ausgewogene Verhältnis zwischen unmittelbarer Naturanschauung und sorgfältig komponierter Anlage. Mit besonderer Sorgfalt behandelt der Künstler auch stets die Figuren, deren Bedeutung im Bild dadurch über reine Staffage hinausgeht.
Der Künstler betont die Dramatik des Schiffbruches durch starke Hell-Dunkel-Kontraste. Der Betrachter des Bildes, unfähig, in das nach Hilfe verlangende Geschehen des Bildes einzugreifen, findet seine eigene Position in der Zuschauermenge unter der Bogenarchitektur gespiegelt.

Werkverzeichnis:
Ingersoll-Smouse 746.
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr