Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Jacobus Storck

Netherlands (Amsterdam 1641 -  1687 )
STORCK Jacobus Mediterranean Harbour View With Architecture.

Galerie Koller
15.09.2008
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Jacobus Storck auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Jacobus Storck Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails

 

Auch genannt :

Stork Jacobus

 

Kunstwerke bei Arcadja
96

Einige Werke von Jacobus Storck

Herausgesucht aus 96 Werken im Arcadja-Katalog
Jacobus Storck - Winterlandschaft Mit Eisläufern Und Pferdeschlitten Vor Einem Dorf

Jacobus Storck - Winterlandschaft Mit Eisläufern Und Pferdeschlitten Vor Einem Dorf

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 843
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Jacobus Storck (Amsterdam um 1641-um 1688)
Winterlandschaft mit Eisläufern und Pferdeschlitten vor einem Dorf, Öl auf Holz, 27 x 35 cm, gerahmt

Provenienz:

Auktion Dorotheum, Wien, 19.10.1993, Lot 61;

Privatsammlung, Wien.

Jacobus Storck war wahrscheinlich der Bruder des Marinemalers Abraham Storck. Er malte in der Regel Stadtansichten an stillen Kanälen.
Jacobus Storck - Northern Harbour At A Castle With Barges And Merchantmen.

Jacobus Storck - Northern Harbour At A Castle With Barges And Merchantmen.

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 759
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
STORCK,

JACOBUS (before 1641-1687).

Northern harbour at a castle with barges and merchantmen.

Oil/canvas/canvas,

signed.
58 x 70 cm
Nördlicher Hafen an einem Schloss mit zahlreichen Lastbooten und Kaufleuten.

Öl/Leinwand/Leinwand,

unten rechts signiert.

58 x 70 cm
Über Storcks Leben ist urkundlich wenig nachweisbar,

wahrscheinlich ist er der Bruder des Marinemalers Abraham Storck.

Häufig finden sich auf seinen Gemälden städtische Gebäude an Kanälen und Häfen,

die ausgezeichnet und topographisch genau wiedergegeben werden.
Jacobus Storck - Ansicht Von Amsterdam Oder Haarlem

Jacobus Storck - Ansicht Von Amsterdam Oder Haarlem

Original -
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 83
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
STORCK, JACOBUS
1641 Amsterdam - ebendaum 1688
Ansicht von Amsterdam oder Haarlem
Öl auf Leinwand (doubl.), 74,5 cm x 104,5 cm, unten links imSchiffsrumpf signiert
'J.Storck' (legiert), Rahmen.
Jacobus Storck war der ältere Bruder Abraham Storcks, in dessenWerkstatt er
wahrscheinlich zeitweise mitarbeitete. Urkundlich lässt sichJacobus Storck nicht
nach­weisen. Die von seiner Hand stammenden, signierten Bilderorientieren sich jedoch
weitgehend am Stil seines Bruders Abraham, was eine Zusammenarbeitvermuten lässt. Storcks
Arbeiten sind in den bedeutenden Museen der Welt vertreten. Nebendem Reichsmuseum in
Amsterdam beherbergen die Ermitage in St. Petersburg, das Städel inFrankfurt a.M., der
Louvre in Paris und die Albertina in Wien Arbeiten von seinerHand.
Jacobus Storck - Mediterranean Harbour View With Architecture.

Jacobus Storck - Mediterranean Harbour View With Architecture.

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 3027
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Mediterranean harbour view with architecture.
Oil on canvas. Signed lower right: JS(ligature)torck fecit.
94.1 x 125.8 cm.
STORCK, JACOBUS
(vor 1641 Amsterdam 1686)
Mediterrane Hafenansicht mit Architekturstaffage.
Öl auf Leinwand. Unten rechts signiert: JS(ligiert)torckfecit.
94,1 x 125,8 cm.
Dieser imaginäre mediterrane Hafen ist ein charakteristischesund qualitätsvolles Beispiel der Malerei Jacobus Storcks undzeichnet sich durch die Kombination von Architektur- undMarinemalerei auf relativ grossem Format sowie durch das sanftegrau-blaue Kolorit aus. Diese Elemente sind auch zu sehen auf demsignierten Gemälde, das sich früher im deutschen Kunsthandel befandund bei Bernt abgebildet ist (Vgl. W. Bernt, The NetherlandishPainters of the Seventeenth Century, 1970, Bd. III, Tafel 1138)sowie auf einem signierten, gut vergleichbaren Gemälde, das einenähnlichen südlichen Hafen zeigt und früher bei S. Nijstad, Den Haagwar (Vgl. L.J. Bol, Die Holländische Marinemalerei des 17.Jahrhunderts, 1973, S. 316, Abb.. 318).
Leider ist über das Leben von Jacobus Storck wenig bekannt. DieInformationen die uns heute zur Verfügung stehen, stammen aus denArchivforschungen von Dr I. van Eeghen (Vgl. Eeghen, I.H. van: Deschildersfamilie Sturck, Storck of Sturckenburch, in Oud Holland,1953, S. 216/23). Sie stellte damals fest, dass die Familie Storckaus Wesel stammte und Anfang des 17. Jahrhunderts nach Amsterdamgezogen war. Dort pflegte sie enge Beziehungen zur FamilieBeerstraaten, die ebenfalls zahlreiche Maler hervorbrachte.
Wie sein Bruder Abraham spezialisierte sich auch Jacobus auf dieMarinemalerei. Wohl auf der Suche nach neuen malerische Motivenunternahmen die beiden Brüder gemeinsam eine Reise entlang desRheins. H. Dattenberg legte dar, dass eine solche Reise durchmehrere Ansichten von Bonn, Düsseldorf, Speyer und Ehrenbreitstein,welche die beiden Maler in dieser Zeit anfertigten, belegt werdenkann (Vgl. Niederrheinische Ansichten Holländischer Künstler des17. Jahrhunderts, 1967, S. 316). W. Bernt (ebd. 1970, S.113) nimmtdabei an, dass Jacobus auch eine Italienreise unternahm. Dies würdeseiner Ansicht nach die Motive südlicher Hafenansichtenerklären.
Eine solche Italienreise ist nach heutiger Sicht allerdings eherunwahrscheinlich. Das hier angeboten Gemälde vereinigt in sich aufjeden Fall rheinische und südliche Elemente. Die Komposition wirddurch die diagonal zurücktretenden Ufer dominiert und erinnertdarin an die rheinischen Landschaften, wie wir sie von der Ansichtder Stadt Bonn kennen, die zuletzt bei Doyle, New York, am 23.Januar 2002 unter der Lot Nr. 123 angeboten wurde. Die südlicheArchitektur könnte dabei auch italienischen Modellbüchern entnommensein.

€ 15 630.- / 21 880.-
Jacobus Storck -  Boats On A River

Jacobus Storck - Boats On A River

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 13
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr