Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Georg Philipp I Rugendas

Germany (1666 -  1742 )
RUGENDAS Georg Philipp I Zwei Kriegsszenen Gegenstücke

Schloss
01.09.2018
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Georg Philipp I Rugendas auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Georg Philipp I Rugendas Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Kunstwerke bei Arcadja
200

Einige Werke von Georg Philipp I Rugendas

Herausgesucht aus 200 Werken im Arcadja-Katalog
Georg Philipp I Rugendas - Eine Reiterschlacht Vor Einer Weiten Landschaft Mit Festungsanlagen

Georg Philipp I Rugendas - Eine Reiterschlacht Vor Einer Weiten Landschaft Mit Festungsanlagen

Original 1738
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 6674
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Rugendas d. Ä., Georg Philipp Eine Reiterschlacht vor einer weiten Landschaft... » Zoom Eine Reiterschlacht vor einer weiten Landschaft mit Festungsanlagen. Feder und Pinsel in Braun. 45 x 62,5 cm. Signiert "G. P. Rugendas". Um 1738. Georg Philipp Rugendas hat ein sehr umfangreiches zeichnerisches Œuvre hinterlassen. Bei der Mehrzahl dieser Zeichnungen handelt es sich jedoch um Vorstudien, Skizzen oder Reinzeichnungen, die eigene Gemälde vorbereiten oder als Vorlagen für Reproduktionsstiche dienten. So gibt es unzählige kleine Figurenskizzen, weiter Aktstudien, stilllebenhaft aufgefasste Detailstudien von Rüstungen, sowie Stoff- und Draperiestudien. Eine künstlerisch sehr qualitätvolle Werkgruppe bilden die als Reinzeichnung ausgeführten, großformatigen Vorzeichnungen, die in ihrer sachlichen Realistik und Linienschönheit zum Besten gehören was Rugendas geschaffen hat. Autonome Zeichnungen sind dagegen eher selten. Die vorliegende, großformatige und stürmisch aufgewühlte Schlachtenszene steht daher singulär im zeichnerischen Schaffen da und lässt sich nur mit einer weiteren, dem Spätwerk angehörigen und 1738 datierten Zeichnung vergleichen, die ebenfalls das Motiv der "Türkenkriege" zum Gegenstand hat (Städtische Kunstsammlungen Augsburg, Inv. Nr. 13899, siehe Gode Krämer: "Georg Philipp Rugendas d. Ä. als Zeichner", in: Rugendas. Eine Künstlerfamilie im Wandel und Tradition, Augsburger Museumsschriften 10, Augsburg 1998, S. 34, Abb. 22; Farbabb. S. 65, S. 112, Kat. Nr. 106).
Georg Philipp I Rugendas - Konvolut Von Zwei Darstellungen

Georg Philipp I Rugendas - Konvolut Von Zwei Darstellungen

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Bruttopreis
Postennummer: 251
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Georg Philipp Rugendas (Augsburg 1666-1742) Christian Rugendas (Augsburg 1708-1781) Konvolut von zwei Darstellungen: Reitergefechte, Kupferstich (Radierung und Mezzotinto), Augsburg, Mitte 18. Jahrhundert, bezeichnet: "f1" und "M2.", in der Platte signiert: "6. P-Rugendas pinx. Romae 1694", bzw. ähnlich "... 1697", bzw. "Christian Rugendas sculp. et excud. Aug. Vindel.", ca. 20 x 26 cm, gebräunt, verglast, gerahmt (Ko)
Georg Philipp I Rugendas - Schlachtgetümmel

Georg Philipp I Rugendas - Schlachtgetümmel

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 4655
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
RUGENDAS, Georg Philipp zugeschrieben: Schlachtgetümmel. Öl/Holz, unsigniert, nach 1700. Wilde Reiterschlacht mit vorpreschenden spanischen Truppen über stürzenden Soldaten. 26 x 31 cm, dunkler Rahmen 51 x 58 cm. Literatur: Th/B.: Deutscher Schlachtenmaler (1666 Augsburg - 1742 ebd.), Schüler des Historienmalers Isaak Fischer. Studienreisen nach Rom, Venedig und Wien. Studierte an der Accademia di San Luca in Rom.
Georg Philipp I Rugendas - Zwei Kriegsszenen Gegenstücke

Georg Philipp I Rugendas - Zwei Kriegsszenen Gegenstücke

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 1054
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Lot-Nr. 1054 Georg Philipp Rugendas d. Ä. (1666 Augsburg - 1742 ebenda) Zwei Kriegsszenen Gegenstücke. Blick auf Soldaten mit Geschützen vor einer Festungsruine bzw. ein Heer bei der Soldauszahlung vor einer Stadt mit Pyramide. Lebendig geschilderte, teilw. vielfigurige Szenen aus dem Großen Türkenkrieg bzw. dem Spanischen Erbfolgekrieg. Für den Künstler stil- und motivtypische Gemälde, der 1682-87 bei Isaak Fisches d. Ä. in Augsburg lernte und sich 1690-95 in Wien, Venedig und Rom weiterbildete. Nach seiner Rückkehr schuf er eine Vielzahl von Gemälden und Kupferstichen. Während seine ersten Türkenkriegsbilder noch fiktiv sind, werden die Darstellungen ab 1700 mehr und mehr zeitgeschichtlich-topographisch illustrativ. Öl/Lwd.; Ein Gemälde l. u. sign.; 41,5 cm x 39 cm. Rahmen. Aufgeführt in: Anke Charlotte Held, G. P. Rugendas (1666-1742), Gemälde u. Zeichnungen, München 1996, Wvz.-Nr. x G 15 und 16, Abb.13-13. A pair of paintings. Oil on canvas. One painting signed. Mentioned in the catalogue raisonné. Aufruf am Sonntag, den 2. September 2018
Georg Philipp I Rugendas - Paar Ölgemälde Auf Leinen, Doubliert

Georg Philipp I Rugendas - Paar Ölgemälde Auf Leinen, Doubliert

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 8148
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Rugendas, Georg Philip Augsburg 1666 - 1742, Paar Ölgemälde auf Leinen, doubliert, Schlachtenszenen aus der Schlacht zwischen christlichen Rittern und Türken, anbei Begutachtungen von Prof. Didier Bodart, Rom, 7. Juli 1975, er vergleicht die vorliegenden Gemälde mit Werken aus dem Augsburger Maximilianmuseum und der ""Reiterschlacht gegen die Türken"" aus dem Museum der schönen Künste in Kopenhagen No. 619, Übersetzung der Begutachtungen liegen durch den ehemaligen Verkäufer der Galerie Peter Gölitz vor, je 36x45 cm, im Rahmen, Sammlerstücke
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr