Peter Paul Rubens

Germany (Siegen 1577Antwerp 1640 ) - Werke
RUBENS Peter Paul Porträt Der Helene Foument.

Galerie Koller /17.09.2014
329,19 - 493,79
1.104,47

Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Peter Paul Rubens auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Peter Paul Rubens Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails

 

Auch genannt :

Sir Peter Paul Rubens

Rubens

Rubens Petr Pavel

 

Kunstwerke bei Arcadja
1669

Einige Werke von Peter Paul Rubens

Herausgesucht aus 1,669 Werken im Arcadja-Katalog
Peter Paul Rubens - Die Göttin Der Gesundheit Nährt Die Heilige Schlange

Peter Paul Rubens - Die Göttin Der Gesundheit Nährt Die Heilige Schlange

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 531
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Peter Paul Rubens, 1577 Siegen – 1640 Antwerpen, Werkstatt DIE GÖTTIN DER GESUNDHEIT NÄHRT DIE HEILIGE SCHLANGE Dem Gemälde ist eine Expertise beigegeben. In mindestens zwei eigenhändigen Ausführungen hat Rubens Hygiea, die Göttin der Gesundheit, wiedergegeben. Das vorliegende, schön ausgeführte Gemälde hängt eng mit diesen Gemälden des Meisters zusammen. Die einstimmige Kritik schlägt eine Datierung um 1614 - 1615 vor. Das erste, leicht größere Gemälde befindet sich in der Náridni Galerie in Prag. Es wird 1656 in dem Nachlassinventar des Malers Jeremias Wildens, Sohn des Jan Wildens, erwähnt, der auf Landschaften spezialisiert war und mit Rubens zusammenarbeitete. Später gehörte das Bild den Prinzen Lobkowitz, wo es bis 1945 blieb und von dort schließlich an seinen heutigen Ort gelangte. Das zweite, leicht kleinere Gemälde befindet sich im Detroit Institute of Art und unterscheidet sich geringfügig in dem Ohrring mit Perle im linken Ohr der Göttin. Da sich dieses Detail auf dem vorliegenden nicht wiederfindet, sind nähere Bezüge zu erstgenannter Version auszumachen. Die beiden signierten Gemälde Rubens' waren Gegenstand ikonografischer Diskussion, da die weibliche Person durch die Wiedergabe der Schlange als Kleopatra gedeutet wurde. Die jedoch eigentlich dargestellte Göttin der Gesundheit findet sich nur selten auf Gemälden des 17. Jahrhunderts und ist an ihrem Attribut, der Heiligen Schlange, zu erkennen, dem Symbol für ihren Vater Äskulap, den sie mittels einer kleinen goldenen Platte nährt. Das vorliegende Gemälde trägt eine kleine Inschrift an der Unterkante, die wohl eine spätere Hinzufügung ist oder von einer älteren Inschrift herrührt, die wie folgt lautet "ILLUSTRISSIMO / OLIVARES / MINISTRO". Sie meint damit wahrscheinlich einen der ersten Besitzer Don Gasparo de Guzman, Graf von Olivares (1587 - 1645), einen der engsten Minister König Philipps IV von Spanien, der sicher vor 1625 in Beziehung mit Rubens stand. Er schrieb ihm 1626 und übermittelte sein Beileid zum Tode seiner Frau Isabelle Brandt. Das vorliegende, sehr qualitätvolle Gemälde zeigt alle Elemente harmonisch miteinander verbunden. Es ist ein schönes Beispiel für die blühende Tätigkeit der Rubens-Werkstatt unter der Aufsicht des Meisters in einer Zeit seines größten, internationalen Erfolgs. (992271) (12) Peter Paul Rubens, 1577 Siegen - 1640 Antwerp, workshop Oil on canvas. 102 x 80 cm. An expert's report is enclosed. The present painting shows a small inscription along the lower margin, which is probably a later addition or originates from an earlier inscription and reads as follows: "ILLUSTRISSIMO / OLIVARES / MINISTRO". It probably refers to one of the first owners Don Gasparo de Guzman, Count of Olivares (1587 - 1645).
Peter Paul Rubens - Dame Mit Kavalier

Peter Paul Rubens - Dame Mit Kavalier

Original -
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 1041
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Description: PETER PAUL RUBENS, Siegen 1577-1640 Antwerpen, Dame mit Kavalier, Art des, Rückseitig handgeschriebenes Etikett zum Vorbesitzer " Meyer von Knonau aus der Sammlung von Ludwig Lavater 1690-1760 Kaufmann 2. grosser Enckel, Zürich"., Öl auf Holz, 74 x 60 cm, Provenance: Sammlung Heinrich Lavater, ZürichSchweizer Privatsammlung
Peter Paul Rubens - Die Kreuzigung Christi

Peter Paul Rubens - Die Kreuzigung Christi

Original
Schätzung:

Preis:

Bruttopreis
Postennummer: 381
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Peter Paul Rubens Werkstatt (Siegen 1577–1640 Antwerpen) Die Kreuzigung Christi, Öl auf Kupfer, 33,3 x 26 cm, gerahmt Provenienz: Auktion Lempertz, Köln, 17. November 2012, Lot 1133 Das hier vorliegende Gemälde basiert auf einer Ölskizze des Meisters, die sich heute im Museum Rockoxhuis in Antwerpen befindet. Diese Skizze diente als Bozzetto für ein geplantes Altargemälde für die Kirche St. Michael in Gent. Nach Rubens’’’’ Tod übernahm sein Schüler Anthonis van Dyck diesen Auftrag. Die Kupfertafel übernimmt Rubens’’’’ Komposition mit nur marginalen Änderungen. Prisca Valkeneers vom Rubenianum hat in einem Brief an den Vorbesitzer das Gemälde als Produkt der Rubens-Werkstatt bestimmt. Es wird in den in Vorbereitung befindlichen Addendum-Band des Corpus Rubenianum aufgenommen. Eine alternative Zuschreibung des Bildes an den Rubens-Schüler Victor Wolfvoet II. wurde vorgeschlagen. Specialist: Dr. Alexander Strasoldo
Peter Paul Rubens - Porträt Der Helene Foument.

Peter Paul Rubens - Porträt Der Helene Foument.

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 6533
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Description: RUBENS, PETER PAUL (KOPIE DES 19. JAHRHUNDERTS) (Siegen 1577 - 1640 Antwerpen) Porträt der Helene Foument. Öl auf Holz. 66,8 x 52,5 cm. Dargestellt ist die zweite Frau von Peter Paul Rubens, Helene Fourment (1614-1673). Der Prototyp dieses Gemäldes befindet sich im Rijksmuseum, Amsterdam (Inv. Nr. SK-C-295, Öl auf Holz, 75 x 56 cm).
Peter Paul Rubens - Die Hl. Katharina In Den Wolken

Peter Paul Rubens - Die Hl. Katharina In Den Wolken

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 5784
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Petrus Paulus Rubens (1577-1640) Description: Die hl. Katharina in den Wolken. Radierung. 23,8 x 19,2 cm. Um 1620/30. Hollstein A 1 wohl III. Prachtvoller, wunderbar kräftiger und in den dunklen Schatten äußerst gratiger Druck mit den noch leicht sichtbaren Wischkritzeln und den leichten Fehlätzungen im Rand, an drei Seiten knapp in die Darstellung geschnitten, unten unter Darstellungsverlust (ca. 5 cm) beschnitten. Leicht fleckig, einzelne beriebene Stellen, unten rechts ergänzte Stelle, kleine Quetschfalte rechts, der untere Bildteil sowie die Signatur mit der Feder sorgsam ergänzt, aufgezogen.
Lots Empfohlen

Peter Paul Rubens - Sacra Famiglia Con Pappagallo
Peter Paul Rubens

Sacra Famiglia Con Pappagallo


MACHEN Sie EIN ANGEBOT!
Arcadja LogoProdukte
Abos
Werbung
Sponsored Auctions
Abos

Über uns
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr