Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Frants Roubaud

Russian Federation (1856 -  1928 )
ROUBAUD Frants Kaukasische Reiter Mit Hohen Pelzmützen

Zeller /16.04.2015
Nicht verbreitet
1.200,00

Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Frants Roubaud auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Frants Roubaud Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails

 

Auch genannt :

Rubo Frants Alekseevich

Roubaud Franz Alexeevich

Roubaud Francois

 

Kunstwerke bei Arcadja
362

Einige Werke von Frants Roubaud

Herausgesucht aus 362 Werken im Arcadja-Katalog
Frants Roubaud - Landschaft Mit Pflügendem Bauern Am Ufer

Frants Roubaud - Landschaft Mit Pflügendem Bauern Am Ufer

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 1260
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Franz Roubaud (1856 Odessa - 1928 München) Landschaft mit pflügendem Bauern am Ufer Impressionistisch aufgefasstes, mit sehr breitem Duktus gemaltes, ländliches Motiv des russischen Künstlers, der besonders durch seine Szenen aus dem Kaukasus bekannt wurde. L. u. sign.; 70,5 cm x 95 cm. Rahmen. (166109)
Frants Roubaud - Bärtiger Kosakenreiter

Frants Roubaud - Bärtiger Kosakenreiter

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 495
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Franz Roubaud, auch „Franz Alekseevic Roubaud“, 1856 Odessa - 1928 München BÄRTIGER KOSAKENREITER 30,5 x 23,5 cm. Öl auf Mahagoniholz. Rechts unten signiert. Der russische Maler, Sohn einer französischen Immigrantenfamilie, bewarb sich zum Studium nach München an die Akademie bei Carl Theodor von Piloty (1826 - 1886) und Wilhelm von Diez (1839 - 1907). Stärkste Anregungen erhält er von dem Soldaten- und Pferdemaler Josef von Brandt (1841 - 1915). 1898 geadelt, wurde er durch die russischen Zaren Alexander III. und Nikolaus II. gefördert. So zeigt sein Malstil insgesamt den reifen Ausdruck der Münchner Schule, seine Themen jedoch sind sämtlich der russischen Zeitgeschichte, der Typenwiedergabe russischer Reiter und Krieger, gewidmet. Das Gemälde zeigt einen nach links, jedoch zum Betrachter hin ziehenden Reiter auf einem braunen Pferd. Der bärtige, alte Kosake trägt einen hohen Pelzhut sowie Munitionsgurte und Schwert. Der Hintergrund gibt eine nach rechts unten abfallende Hügelsituation wieder, die jedoch ganz bewusst skizzenhaft aufgefasst wird, um den schärferen Fixpunkt der Hauptfigur, insbesondere in deren Gesicht sowie im Kopf des Pferdes, herauszuheben. (1031244) (11) Franz Roubaud, (also known as “François Ivan Alekseevich Roubaud”) 1856 Odessa - 1928 Munich BEARDED COSSACK RIDER Oil on mahogany panel. 30.5 x 23.5 cm. Signed lower right. The Russian painter, a son of French immigrants, applied to the Academy in Munich to become a student of Karl von Piloty and Wilhelm von Diez. The greatest influence on his work was the painter Josef von Brandt, who specialised in painting soldiers and horses. He was made a life peer in 1898 and was sponsored by the Russian Tsars Alexander III and Nicolas II. His overall painting style shows the mature expression of the Munich School, his subjects, however, are completely dedicated to Russian history and the depiction of types of Russian equestrians and soldiers.
Frants Roubaud - Zwei Tscherkessen Beim Reiten Am Ufer Eines Gebirgsflusses Im Kaukasus

Frants Roubaud - Zwei Tscherkessen Beim Reiten Am Ufer Eines Gebirgsflusses Im Kaukasus

Original 1901
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 1382
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Description: Franz Rouboud (1856 Odessa - 1928 München) Zwei Tscherkessen beim Reiten am Ufer eines Gebirgsflusses im Kaukasus Minutiös fein gemaltes, kleines Kabinettbild Roubauds. Der an Akademie sowie von Josef Brandt in München ausgebildete Künstler wurde besonders von den russischen Zaren gefördert. Roubaud widmete sich vornehmlich Motiven aus dem Leben der Reitervölker im Kaukasus und Schlachtendarstellungen. Öl/Mahagonitafel. R. u. monogr.; Verso Etiketten mit Bez. "Glaspalast-Ausstellung 1901 M(ün)ch(e)n" u. Provenienzangabe "Aus dem Nachlaß Graf Arco". 5,8 cm x 10,3 cm. Rahmen. Two Cirsassians riding along a mountain river in the Caucasus. Oil on panel. Monogrammed.
Frants Roubaud - Kaukasische Reiter Mit Hohen Pelzmützen

Frants Roubaud - Kaukasische Reiter Mit Hohen Pelzmützen

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 1673
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Franz Roubaud. 1856 Odessa - 1928 München. Erhielt im Alter von sechs Jahren erste Unterweisungen im Zeichnen. In Tiflis fand sich ein Gönner, der ihm Studienaufenthalte im Kaukasus finanzierte. 1877-78 studierte er bei Piloty, Seitz und Wilhelm von Diez an der Münchner Akademie. Zar Alexander III. und Nikolaus II. gehörten wie Prinzregent Luitpold von Bayern zu seinen Förderern. (mehr Infos) Info: Franz Roubaud. 1856 Odessa - 1928 München. Erhielt im Alter von sechs Jahren erste Unterweisungen im Zeichnen. In Tiflis fand sich ein Gönner, der ihm Studienaufenthalte im Kaukasus finanzierte. 1877-78 studierte er bei Piloty, Seitz und Wilhelm von Diez an der Münchner Akademie. Zar Alexander III. und Nikolaus II. gehörten wie Prinzregent Luitpold von Bayern zu seinen Förderern. Sign. Kaukasische Reiter mit hohen Pelzmützen. Aquarell über Feder auf Papier. 39,2 x 27 cm. Gl.u.R
Frants Roubaud -  Circassian Horsemen Crossing A River

Frants Roubaud - Circassian Horsemen Crossing A River

Original
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 678
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
ROUBAUD, FRANS (1856-1928). Circassian horsemen crossing a river. Oil/canvas, signed. 73 x 122 cm Tscherkessenreiter überqueren einen Fluss. Öl/Leinwand, unten links signiert. Roubaud wuchs in Odessa auf und bekam bereits im Alter von sechs Jahren erste Unterweisung im Zeichnen. In Tiflis fand er einen Gönner, der ihm einen Studienaufenthalt im Kaukasus finanzierte. 1877/78 studierte er an der Münchner Akademie bei Karl Theodor von Piloty, Otto Seitz und Wilhelm von Diez. Nach einem kurzen Aufenthalt in Paris schloss er seine Studien in Josef von Brandts Münchner Atelier ab. In der Folgezeit widmete er sich fast ausschließlich der Darstellung kaukasischer Reiterszenen. Das Leben der Tascherkessen, Trupenzüge von Kosaken, Gefechte und Reiterspiele waren die Themen seiner Bilder, die er mit breitem Pinselstrich und leuchtenden Farben ausführte. Prinzregent Luitpold von Bayern sowie die Zaren Alexander III. und Nikolaus II. gehörten zu Roubauds Förderern. Vom Zaren mit verschiedenen Orden geehrt wurde er auch zum Professor an der St. Petersburger Akademie ernannt, ein Amt, das er bis 1912 bekleidete. In diese St. Petersburger Schaffenszeit fallen 25 Studienreisen, überwiegend in den Kaukasus, die der Zar ihm gewährte.
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr