Mimmo Rotella

Italy (Catanzaro 1918Milano 2006 ) - Werke
ROTELLA Mimmo Untitled

Kaupp /07.12.2012
Nicht verbreitet
Nicht zugeschlagen

Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Mimmo Rotella auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Mimmo Rotella Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails

 

Auch genannt :

Mimmorotella

 

Kunstwerke bei Arcadja
2461

Einige Werke von Mimmo Rotella

Herausgesucht aus 2,461 Werken im Arcadja-Katalog
Mimmo Rotella - Flotate

Mimmo Rotella - Flotate

Original 1954
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 1422
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Mimmo Rotella, 1918 Catanzaro – 2006 Mailand FLOTATE, 1954 Décollage auf Papier, auf Leinwand aufgezogen. 22,7 x 17,8 cm. Rechts unten signiert und datiert "Rotella/54". Gerahmt. Die abstrakte Komposition ist in Rot-Orange und Schwarz auf bräunlichem Papier gehalten. Das Werk ist zu Beginn seiner Auseinandersetzung mit dem ästhetischen Eigenwert von Plakatabrissen entstanden. Mit diesen "Décollagen" setzte er sich seit 1953 auseinander. Anmerkung: Eine handschriftliche Foto-Authentifizierung des Künstlers von 1990 liegt bei. Ausstellung: Verso Etikett des Museo d'Arte Moderna e Contemporanea, Nizza (durch Rahmung verdeckt). (9401058) Mimmo Rotella, 1918 Catanzaro - 2006 Milan Flotate, 1954 Décollage on paper, mounted on canvas. 22.7 x 17.8 cm. Signed and dated at the bottom right "Rotella/54". Notes: A handwritten photographic certificate by the artist authenticating the work dated 1990 is enclosed. Exhibition: Verso label by the Museo d'Arte Moderne e Contemporanea, Nice.
Mimmo Rotella - Ohne Titel

Mimmo Rotella - Ohne Titel

Original 1961
Schätzung:

Preis:

Bruttopreis
Postennummer: 561
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
MIMMO ROTELLA Catanzaro/Kalabrien 1918 - 2006 Mailand OHNE TITEL 1961 Décollage 54,5 x 52 cm, unter Glas gerahmt. Unten rechts signiert und datiert 'Rotella / 61'. - Auf braunem Packpapier montiert und mit Atelierspuren sowie rückseitig die Ränder umlaufend mit Resten von Papierklebestreifen. Provenienz: direkt vom Künstler erworben; Sammlung Adler, Schweiz Ausstellung: Köln 1962 (Galerie Aenne Abels)
Mimmo Rotella - La Verita Nascosta

Mimmo Rotella - La Verita Nascosta

Original 1994
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 180
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Rotella, Mimmo. (1918 Catanzaro - 2006 Mailand). La verita nascosta. 1994. Decollage über Farbserigraphie auf Karton auf Leinwand. 40 x 30 cm. Signiert und datiert. Verso auf der Leinwand signiert, datiert, betitelt und mit Maßangaben sowie mit zwei Adress-Stempeln "Franco Cancellieri" versehen. - Unter Plexiglas gerahmt. Mit beiliegendem Foto-Zertifikat, verso vom Künstler signiert, datiert,... More Rotella, Mimmo. (1918 Catanzaro - 2006 Mailand). La verita nascosta. 1994. Decollage über Farbserigraphie auf Karton auf Leinwand. 40 x 30 cm. Signiert und datiert. Verso auf der Leinwand signiert, datiert, betitelt und mit Maßangaben sowie mit zwei Adress-Stempeln "Franco Cancellieri" versehen. - Unter Plexiglas gerahmt. Mit beiliegendem Foto-Zertifikat, verso vom Künstler signiert, datiert, betitelt und bezeichnet, 1994. - Mimmo Rotella studierte Kunst an der Accademia di Belli Arti in Neapel. Nach seinen figurativen Anfängen gelangte er zu einem abstrakten und geometrischen Stil. 1949 entwickelte er "epistaltrische" Gedichte, eine Kombination aus Worten, Klängen und lautmalerischen Wiederholungen. Nach einem Aufenthalt in den USA kehrte er 1953 nach Rom zurück und begann seine ersten Décollages. In diesen Arbeiten klebte er Teile von Werbung, die er von den Wänden in der Stadt riss, auf Leinwand. Er entwickelte eine "Mec-Art" entwickelte Technik, bei der Negativbilder eine mit Emulsion versehene Leinwand bedecken. In den 1980er Jahren entstanden dann Werke, in denen gerissene Posterausschnitte teils von monochromen Papierteilen überdeckt sind. - Decollage over color silkscreen print on cardboard. On canvas. Signed and dated. Canvas verso signed, dated and titled, with sizes and two address stamps "Franco cancellieri". Framed under acrylic glass. - With enclosed photo certificate, on verso signed, dated, entitled and inscribed by the artist, 1994.
Mimmo Rotella - Untitled

Mimmo Rotella - Untitled

Original 1973
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 2244
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
DescEN Rotella, Mimmo Untitled. 1973. Offset in colours and collage on paper. Signed lower right. Passepartout. Unframed. 1918 Catanzaro - 2006 Mailand. Ohne Titel. 1973. Farboffset, Collage/Papier. Darstellung eines liegenden weiblichen Halbaktes mit blondem Haar und ausgestreckten Armen, eingefasst von einem collagierten Rahmen aus Spiegelfolie und weiß-blauem Halbkarton. U.r. sign. H. 25, B. 22,9 cm (Darstellung und Blattgröße). Passepartout. Ungerahmt.
Mimmo Rotella - Mira

Mimmo Rotella - Mira

Original 1999
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 231
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Mimmo Rotella* (Catanzaro/Kalabrien 1918-2006 Mailand) Mira Mischtechnik auf Papier auf Leinwand 137 x 97 cm 1999 Signiert und datiert unten mittig: Rotella/99 Bezeichnet unten mittig: MIRA Den ästhetischen Reiz abgerissener Plakate entdeckte Mimmo Rotella im Jahr 1953. Ab jener Zeit arbeitete er mit diesem Medium. Diese Plakatabrisse, die sogenannten „Décollagen“, standen im Mittelpunkt seines künstlerischen Schaffens, und sind sowohl der Tradition des Kubismus sowie den Arbeiten von Kurt Schwitters verpflichtet. Rotella schuf aus Versatzstücken des Alltags, der Werbung, einen europäischen Gegenpol zur amerikanischen Pop-Art, war dieser aber auch gleichzeitig sehr verwandt. Anfangs übertrug er Plakate bzw. Plakatschichten von Werbetafeln auf die Leinwand („Doppelte Décollage“), riss Abschnitte ab und übermalte sie teilweise. Rotella variierte seine Methode auf verschiedenste Weise und benutzte auch die unterschiedlichsten Materialen. Beeinflusst von Graffiti riss er Plakate ab, klebte sie auf Leinwand, und beschrieb sie mit Zeichen und Sprüchen. Bereits Ende der 1950er Jahre schuf er Bilder aus Filmplakaten (Serie Cinecittà). Diese Auseinandersetzung mit den Stars des Films begleitete ihn bis in seine letzten Lebensjahre. Rotella schuf ein umfassendes Oeuvre, erhielt zahlreiche Auszeichnungen und nahm an wichtigen Ausstellungen teil, so zum Beispiel 1964 an der Biennale von Venedig oder 1990 im Pariser Centre Pompidou. (MS)
Arcadja LogoProdukte
Abos
Werbung
Sponsored Auctions
Abos

Über uns
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr