Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Christian Rohlfs

Germany (Niendorf 1849 -  Hagen 1938 )
ROHLFS Christian Tod Als Jongleur

Galerie Widmer Auktionen /30.10.2015
8.229,78 - 12.344,66
14.814,00

Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Christian Rohlfs auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Christian Rohlfs Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Kunstwerke bei Arcadja
657

Einige Werke von Christian Rohlfs

Herausgesucht aus 657 Werken im Arcadja-Katalog
Christian Rohlfs - Spaziergänger

Christian Rohlfs - Spaziergänger

Original -
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 453
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Christian Rohlfs (1849 Niendorf - 1938 Hagen) "Spaziergänger". Originaltitel Eigenhändiger, spiegelverkehrter, fast blattgroßer Reibedruck in Dunkelbraun auf sehr feinem Japanpapier vom 1921 geschaffenen Stock des gleichnamigen Holzschnitts. Wvz. Vogt 117/Utermann 170. Wohl einziges Expl.; R. u. monogr.; Blatt 22,8 cm x 14 cm. Rahmen. (164143)
Christian Rohlfs - Haus In Bosco

Christian Rohlfs - Haus In Bosco

Original 1933
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 8278
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Christian Rohlfs (1849-1938) Haus in Bosco Wassertempera auf genarbtem Velin. 1933. 78,6 x 57 cm. Unten rechts mit Pinsel in Grauschwarz monogrammiert "CR" und datiert. Vogt 1933/23. "Die Aquarelle nehmen im Lebenswerk von Christian Rohlfs einen Rang ein, der dem Gemälde nicht nur ebenbürtig ist, sondern ihn an vielen Stellen noch übertrifft - dies gilt insbesondere für das zwischen dem 80. und 88. Lebensjahr entstandene Spätwerk. Was dem Gemälde wegen der besonders ausgeprägten Stofflichkeit seines Malmaterials an Ausdrucksmöglichkeiten verschlossen bleiben musste, sei es das Verfließen satter Farben, der helle Schimmer eines Papiergrundes durch die leichte Lasur oder die unerhört variationsfähige Leichtigkeit des Farbauftrags, all das liegt in den Möglichkeiten des Aquarells. Die Wasserfarbe wirkt unmittelbar und vermag plötzlichen Intentionen ohne Mühe zu folgen. Korrekturen sind beim Aquarell kaum möglich, der Vortrag erfordert eine ungemein sichere Hand, das schnelle Auftrocknen und damit Hellerwerden der Farbe eine genaue Bildvorstellung....Er hing an seinem Atelier wie der Bauer an seinem Hof. Und es war dieses bäuerliche Erbe, das ihn alle Schwierigkeiten überwinden ließ, das ihm die unerschütterliche Zähigkeit verlieh - für ihn hatte das 'Daheim-Sein' besonderen Klang. Diese Einstellung drückt sich vielleicht am deutlichsten in den Bildern aus, die er immer wieder von den Burgen, Kirchen und Häusern des Tessin malte. Es ist ein eigener Zauber, der die Bauwerke in den stillen Tälern des Valle Verzasca, der Maggio oder, am eindrucksvollsten in Bosco, umgibt." (Paul Vogt, in: Christian Rohlfs, Aquarelle und Zeichnungen, Recklinghausen 1958, S. 118 u. 119.) - Provenienz: Privatsammlung Rheinland - Ausstellung: Christian Rohlfs - Bilder, Aquarelle, Graphik, Galerie Nierendorf, Berlin 1963 (Kat. Nr. 49 mit Abb.)
Christian Rohlfs - Singvogel Iii

Christian Rohlfs - Singvogel Iii

Original -
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 286
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Farbholzschnitt Christian Rohlfs 1849 Groß Niendorf - 1938 Hagen "Singvogel III" ca. 1912 u. re. auf der Grafik sowie auf dem Auflagekarton sign. Chr. Rohlfs, u. li. bez. 26 verso auf dem Auflagekarton bez.: "Singvogel III" (3 Farben-Druck), mit Zollstempel 22,5 x 25 cm, an den Ecken montiert. WVZ: vergl. Vogt Nr. 51 u. Utermann Nr. 66-71
Christian Rohlfs - Tod Als Jongleur

Christian Rohlfs - Tod Als Jongleur

Original 1926
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 34
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Rohlfs, Christian (Niendorf D 1849-1938 Hagen D) Tod als Jongleur. 1926. Gouache auf Papier. U. r. mgr. und dat. "CR 26". O. l. Ecke leicht best. Provenienz: Sammlung Othmar Huber, Glarus. Galerie Kornfeld, Bern. Auktion 15.6.2006, Los Nr. 702. Literatur: Glarner Kunstverein, Hrsg. Die Sammlung Othmar Huber. Glarus, 1995. S. 69 (farbig abgebildet). Diese intensive Gouache, welche aus einer der bedeutendsten Schweizer Sammlungen klassischer Moderne stammt, steht in engstem Zusammenhang mit Rohlfs berühmtem Holzschnitt gleichen Titels. Einen ausführlichen Text zu diesem Werk findet man in der oben erwähnten Publikation. 35x43cm
Christian Rohlfs - Weite Landschaft ("kiel")

Christian Rohlfs - Weite Landschaft ("kiel")

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 8287
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Lot 8287: Rohlfs, Christian: Weite Landschaft ("Kiel") Description: Weite Landschaft ("Kiel") Tintenstift auf strukturiertem Velin. 1926. 35,2 x 51,2 cm. Unten rechts mit Bleistift monogrammiert und datiert, verso betitelt und mit der Karsch-Nummer "E60-364". Auf der Rückseite des Blattes die typischen Ausblutungen des violetten Tintenstiftes. In ihrer konsequent horizontalen Strukturierung, aufgelockert von den geschwungenen Bogenformen der brechenden Wellen in Strandnähe erinnert die Zeichnung an die ebenfalls mit Tintenstift gezeichneten Blätter "Badende im Meer" und "Ostsee" von 1925-26, vgl. Ausst.-Kat. Kiel 2012, Nrn. 558 und 622, wo ganz ähnlich "der Gesamteindruck oszilliert zwischen dem Zeichnerischen der Linie und dem Malerischen des blauvioletten Farbklanges, das trotz seines monochromen Charakters über das Zeichnerische hinausweist... Rohlfs Interesse an dieser ungewöhnlichen Technik lässt erkennen, wie sehr ihn neue, unübliche und damit noch nicht semantisierte, also bedeutungsfreie Darstellungsmöglichkeiten interessiert haben. Diese Haltung sollte schließlich zu Bildern führen, die bis heute primär das Werk von Christian Rohlfs in der Kunstgeschichte verkörpern und die in ihrer Entstehung und Aussage einzigartig sind." (A. Wiesner, in: Überwältigend kühn. Der ganze Rohlfs in Kiel. Ausst.-Kat. Kiel, S. 30). 1925 richtete die Kunsthalle Kiel dem 75jährigen Rohlfs eine erste große Jubiläumsausstellung aus und kaufte in der Folge zahlreiche Zeichnungen des Künstlers an. Artist or Maker: Rohlfs, Christian
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr