Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Otto Eduard Pippel

Germany (Lódz 1878 -  München 1960 )
PIPPEL Otto Eduard Bergün

Kastern /17.06.2017
Nicht verbreitet
Nicht verbreitet

Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Otto Eduard Pippel auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Otto Eduard Pippel Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Die Kunden haben gesucht Otto Eduard Pippel haben auch gesucht:
Josef Kien, Karl Himmelstoss, Albert Caasmann, Lovis Corinth, Emil Hansen Nolde, Erwin Spuler, Max Unold
Kunstwerke bei Arcadja
643

Einige Werke von Otto Eduard Pippel

Herausgesucht aus 643 Werken im Arcadja-Katalog
Otto Eduard Pippel - Kühe Am Wasser

Otto Eduard Pippel - Kühe Am Wasser

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 55
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Otto Pippel 1878 Lodz - 1960 Planegg - Kühe am Wasser - Öl/Lwd. 91,35 x 72 cm. Sign. r. u.: Otto Pippel. Rahmen. Rest. - Lit.: Th.-B. XXVII, S. 77. O. Pippel gehört zu den bedeutendsten Impressionisten des süddeutschen Raums. Er absolvierte sein Studium in Straßburg und Karlsruhe als Schüler von Jul. Bergmann und F. Fehr, 1907 wechselte er an die Dresdner Akademie zu Gotth. Kuehl. Werke befinden sich u.a. in den Museen von München, Bonn und Leipzig.
Otto Eduard Pippel - Münchner Wirtsgarten

Otto Eduard Pippel - Münchner Wirtsgarten

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 1158
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Lot-Nr. 1158 Otto Pippel (1878 Lodz - 1960 Planegg bei München) "Münchner Wirtsgarten". Originaltitel Blick auf einen belebten sommerlichen, sonntäglichen Wirtsgarten. Impressionistisches, motiv- und stiltypisches Hauptwerk des Künstlers, der die Atmosphäre und das Licht mit effektvollen, pastosen Höhungen einfängt. Pippel studierte an den Akademien in Karlsruhe und Dresden, wo Gotthardt Kuehl ihm den Impressionismus vermittelte. 1909 wurde Pippel in Planegg ansässig, 1912 stellte er erstmals im Münchener Glaspalast aus. Als virtuoser Kolorist malte er vielfältige Landschaften und Stadtveduten in einem vollendeten impressionistischen Stil, stiltypisch ist sein dicht gesetzter, pastoser Farbauftrag mit flimmernd wirkenden Lichteffekten. Zu seinen besten Werken zählen seine Münchener Motive aus dem Hofgarten, Englischen Garten und Hirschgarten, die ihn bekannt machten. Öl/Lwd.; R. u. sign.; Verso Atelier-Etikett des Künstlers mit Ortsangabe Planegg u. Betitelung. 70,5 cm x 80,5 cm. Rahmen. (169096) Oil on canvas. Signed. Artist's label with title and location Planegg on the reverse. Aufruf am Sonntag, den 3. September 2017
Otto Eduard Pippel - Alte Schwarzwaldtanne Bei Galmbach

Otto Eduard Pippel - Alte Schwarzwaldtanne Bei Galmbach

Original 1934
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 3546
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Pippel, Otto Lodz 1878 - München 1960 80 x 100 cm "Alte Schwarzwaldtanne bei Galmbach". Öl/Lwd., unten rechts signiert und datiert 1934, rückseitig auf Künstleretikett handschriftlich bezeichnet. Zusatzinformation Provenienz: Aus der Auflösung einer alten Sammlung eines Württembergischen Unternehmers. Alterssch., rest.
Otto Eduard Pippel - Bergün

Otto Eduard Pippel - Bergün

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 121
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Otto Pippel 1878 Lodz - 1960 Planegg - "Bergün" - Öl/Lwd. 100 x 110 cm. Sign. r. u.: Otto Pippel. Rückseitig bez. und betit.: Otto Pippel / (...) Bergün. Rahmen. - Lit.: Th.-B. XXVII, S. 77. Otto Pippel gehört zu den bedeutendsten Impressionisten des süddeutschen Raums. Er absolvierte sein Studium in Straßburg und Karlsruhe als Schüler von Jul. Bergmann und F. Fehr, 1907 wechselte er an die Dresdner Akademie zu Gotth. Kuehl. Werke befinden sich u.a. in den Museen von München, Bonn und Leipzig.
Otto Eduard Pippel - „sommertag“

Otto Eduard Pippel - „sommertag“

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 4435
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Otto Pippel, „Sommertag“ weiter Blick in bewegte mediterrane Landschaft, mit Säulenzypressen und Dorf unter Regenbogen und duftig bewölktem Himmel im flirrenden Sonnenlicht, hierzu bemerkt Wikipedia: „Als grandioser Techniker der Farbe malt er vielfältige Landschaften, Stillleben und Stadtveduten, er beherrscht auch die Figurenmalerei in perfekt impressionistischer Manier. Für Pippels Werk ist ein pastoser, flimmernder Farbauftrag charakteristisch.“, pastose, impressionistische Landschaftsmalerei in effektvoller Farbigkeit, partiell in Spachteltechnik, Öl auf Leinwand, um 1950, rechts unten signiert „Otto Pippel“, rückseitig auf dem Keilrahmen drei Künstleretiketten von Otto Pippel, hier unterschiedliche Titel wie „Sommertag“, „Blick ins Wettersteingebirge“ und „Blick ins Höllental“, Craquelure, restauriert und randdoubliert, minimal restaurierungsbedürftig, im Stuckrahmen gerahmt, Falzmaß ca. 100,5 x 110,5 cm. Künstlerinfo: dt. Maler und Graphiker (1878 Lodz bis 1960 Planegg bei München), bedeutender Spät-Impressionist, ab 1896 Schüler an der Kunstgewerbeschule Straßburg bei Anton Johann Nepomuk Seder, studierte nach dem Militärdienst ab 1905 bei Friedrich Fehr und Julius Hugo Bergmann an der Akademie Karlsruhe und bei Gotthardt Kuehl an der Akademie Dresden, 1909 Studienreise nach Paris, ab 1912 Mitglied der „Luitpoldgruppe“, Mitglied im Reichsverband Bildender Künstler Deutschlands, in der Allgemeinen Deutschen Kunstgenossenschaft, der Dresdner Kunstgenossenschaft und dem Ausstellungsverband Münchner Künstler, beschickte den Glaspalast München, ab 1909 in Planegg bei München tätig, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Dressler, Glaspalastkataloge und Internet.
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr