Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Jean-Baptiste Pillement

(1728 -  1808 )
PILLEMENT Jean-Baptiste Chinoiserie - Fischerin Und Knabe Auf Einem Boot

Hargesheimer Kunstauktionen /17.09.2011
Nicht verbreitet
Nicht zugeschlagen

Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Jean-Baptiste Pillement auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Jean-Baptiste Pillement Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails

 

Auch genannt :

Pillement Jean Baptiste Nicolas

Jean Pillement

 

Kunstwerke bei Arcadja
635

Einige Werke von Jean-Baptiste Pillement

Herausgesucht aus 635 Werken im Arcadja-Katalog
Jean-Baptiste Pillement -  Pastoral Scene

Jean-Baptiste Pillement - Pastoral Scene

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 3073
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
PILLEMENT, JEAN-BAPTISTE (1728 Lyon 1808) Pastoral scene. Oil on zinc. Monogrammed lower left: JP. 17.5 x 24.5 cm. Provenance: - Swedish noble collection, over several generations (label verso). - European private collection. Our thanks to Alastair Laing for confirming the authenticity of the painting on the basis of a photograph. --------------- PILLEMENT, JEAN-BAPTISTE (1728 Lyon 1808) Pastorale Szene. Öl auf Zink. Unten links monogrammiert: JP. 17,5 x 24,5 cm. Provenienz: - Über mehrere Generationen, Schwedischer Adelsbesitz (verso Etikett). - Europäische Privatsammlung. Alastair Laing bestätigt die Eigenhändigkeit des Gemäldes anhand einer Fotografie, wofür wir ihm danken. Er datiert das Gemälde in das Frühwerk von Jean-Baptiste Pillement, in die 1760er oder frühen 1770er Jahre, als der Künstler mehrere vergleichbare pastorale Szenen mit Vieh malte (siehe u.a. Gordon Smith, Maria: Pillement, Krakow 2006, Abb. 142, 172, 174). Ebenso wie die hier angebotene Landschaft waren einige davon auf Metall (wohl Zink) gearbeitet, da Zink weniger anfällig auf Feuchtigkeit reagiert als Kupfer.
Jean-Baptiste Pillement - Sturm An Der Küste

Jean-Baptiste Pillement - Sturm An Der Küste

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 994
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Lot 994: Jean-Baptiste Pillement, 1728 Lyon – 1808 ebenda, zug.
Description: STURM AN DER KÜSTE
Öl auf Leinwand.
92 x 65 cm.
Heftige Brandung peitscht an die Klippen, vor dunklen Wolken, in den Wellen ein sinkendes Segelschiff, im Vordergrund Rettungsversuche von Seefahrern in einem Kahn sowie an ein an Land gespültes Segel. Typische, auch in der Qualität entsprechende Malweise.
Jean-Baptiste Pillement - Herdsmen In A Mediterranean Landscape

Jean-Baptiste Pillement - Herdsmen In A Mediterranean Landscape

Original 1794
Schätzung:

Preis:

Bruttopreis
Postennummer: 3089
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Description:

PILLEMENT, JEAN

(1728 Lyon 1808)

Herdsmen in a Mediterranean landscape. 1794.

Oil on canvas. Signed and inscribed lower left: Jean Pillement l'an 3 D. La R.

45 x 67 cm.

Provenance: European private collection.
PILLEMENT, JEAN
(1728 Lyon 1808) Hirten in einer mediterranen Landschaft. 1794. Öl auf Leinwand. Unten links signiert und bezeichnet: Jean Pillement l'an 3 D. La R. 45 x 67 cm. Provenienz: Europäische Privatsammlung. Dieses und das folgende Los sind qualitätsvolle Beispiele aus der späten Schaffensphase Pillements, die nach 1789 entstanden sind. Der in Lyon geborene Maler war in Italien, St. Petersburg, Wien, Warschau, Portugal und Spanien tätig, und zog sich in Folge der Französischen Revolution aufs Land nach Pézenas zurück. Die Datierung dieses Gemäldes, 'l'an 3 D. La R.', deutet auf das 3. Jahr der 1791 gegründeten ersten französischen Republik hin, also 1794. Vergleichbare Kompositionen aus dieser Zeit sind etwa die 1794 datierten Gegenstücke in der Liechtenstein Sammlung (siehe Gordon Smith, Maria: Pillement, Krakau 1996, Abb. 118-119, S. 128-129). Ähnliche Elemente wie in der hier angebotenen Landschaft tauchen ebenfalls in einer Komposition von 1791 aus einer Privatsammlung auf, so beispielweise der Turm und die weibliche Rückenfigur (siehe ebd., Abb. 251, S. 259). Eine weitere vergleichbare Rückenfigur ist in einem 1792 datierten Gemälde zu sehen (versteigert in Angers am 16.6.2009 für 156'000 Euro). Wir danken Alastair Laing für seine wissenschaftliche Unterstützung bei der Katalogisierung dieses und des folgenden Loses.
Jean-Baptiste Pillement - Chinoiserie - Fischerin Und Knabe Auf Einem Boot

Jean-Baptiste Pillement - Chinoiserie - Fischerin Und Knabe Auf Einem Boot

Original -
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 278
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
(278)
PILLEMENT, JEAN-BAPTISTE

1728 Lyon - ebenda 1808 (zugesch.)

Chinoiserie - Fischerin und Knabe auf einem Boot Tuschfeder- und -pinselzeichnung auf chamoisfarbenem, festem Papier, 25,5 cm x 19,5 cm, partiell fleckig, der linke Rand mit Knickspuren, die Ecken mit Montagespuren, ganzflächig auf taubenblauen leichten Karton montiert.

Provenienz: Aus dem Nachlass der Sammlung Thiébault-Sisson (Paris), dort Anfang der 70er-Jahre vom heutigen Eigentümer direkt erworben.

€ 800 ,-
Gebot abgeben
Jean-Baptiste Pillement - Die Wäscherinnen

Jean-Baptiste Pillement - Die Wäscherinnen

Original
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 1063
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
1063*

JEAN PILLEMENT

Lyon 1728 - 1808 Lyon

Die Wäscherinnen

Öl auf Lwd., 74 x 56 cm, in Originalrahmen, doubliert

Gutachten:

Briefliche Bestätigung der Autorschaft und Datierung in die späten 1760 er oder frühen 1770er Jahre durch Joseph Baillio, Wildenstein Institute, New York 1995

Provenienz:

Schloss Bellikon, Aargau

Jean Pillement war Schüler von Sarrabat. Er war beeinflusst durch die Kunst der niederländischen Maler des 17. Jh., orientierte sich aber auch an Watteau, Boucher, J. Vernet und H. Robert. Seine zahlreichen Reisen führten ihn nach Madrid, Lissabon und 1760 nach London, wo er sich niederliess. Er stellt 1760/61 erstmals und bis 1780 regelmässig in der Londoner Society of Artists und in der Free Society aus. Er hielt sich für einige Monate in Paris auf, bereiste verschiedene italienische Städte, arbeitete schliesslich 1763 am Kaiserhofe in Wien, ebenso wie für den Fürsten von Liechtenstein, der zehn seiner Werke ankaufte. 1766 war er für den König Stanislaus August in Warschau tätig ? mit einem "Pillement-Zimmer" im Schloss Ujazdów. 1767 erhielt er das Diplom "pictor regis". 1778, nach Vollendung dreier für das Petit Trianon bestimmter Bilder, wurde er zum Hofmaler Marie Antoinettes ernannt. Von 1778 bis 1783 stellte er mehrfach in Paris aus und hielt sich immer wieder in Paris auf. Die letzten Jahre brachte er allerdings in seiner Heimatstadt Lyon zu. Pillement schuf nicht nur Ölgemälde, sondern auch Gouachen und Aquarelle. Von vielen seiner Arbeiten wurden Kupferstiche angefertigt. Der geschätzte Künstler ? man kann ihn sogar einen Modemaler nennen - stellt mit grosser Liebenwürdigkeit, das ländliche Leben in Frankreich in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, dem Geschmack der Zeit entsprechend, verklärt und doch mit einem Sinn für die Realitäten dar. Er findet über die Jahrhunderte neben François Boucher und Hubert Robert Bewunderung und Anerkennung und ist in den bedeutendsten Museen und zahlreichen Sammlungen der verschiedensten Adelshäuser vertreten.
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr