Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Takanori Oguiss

(1901 -  1986 )
OGUISS Takanori Bord De Grand Canal À Venise

Dobiaschofsky
12.11.2008
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Takanori Oguiss auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Takanori Oguiss Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails

 

Auch genannt :

Oguiss Tanaka

Ogisu Takanori

 

Kunstwerke bei Arcadja
498

Einige Werke von Takanori Oguiss

Herausgesucht aus 498 Werken im Arcadja-Katalog
Takanori Oguiss - Portrait De L'acteur Harry Baur Au Foular Rouge

Takanori Oguiss - Portrait De L'acteur Harry Baur Au Foular Rouge

Original 1935
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 3281
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Description:

OGUISS, TAKANORI
(Igori 1901 - 1986 Paris)
Portrait de l'acteur Harry Baur au foular rouge. 1935.
Oil on canvas. Signed lower left: Oguiss. Dated on the reverse.
92 x 73 cm.
The authenticity of the work was confirmed by Miyoko Oguiss, Paris, 21 August 1991.

Provenance: Private collection, Belgium. Exhibitions: - Geneva 1937: Takanori Oguiss, Musée Rath, Geneva 1937, cat. no. 31. - Paris 1937: Takanori Oguiss, Galerie ALLARD, Paris, 1937.
OGUISS, TAKANORI
(Ibori 1901 - 1986 Paris) Portrait de l'acteur Harry Baur au foulard rouge. 1935. Öl auf Leinwand. Unten links datiert und signiert: 35/ Oguiss. Verso auf der Leinwand datiert. 92 x 73 cm. Die Authentizität dieses Werkes wurde von Miyoko Oguiss, Paris, 21. August 1991, bestätigt. Provenienz: Privatsammlung Belgien. Ausstellungen: - Genf 1937: Takanori Oguiss, Musée Rath, Genf 1937, Kat.Nr. 31. - Paris 1937: Takanori Oguiss, Galerie ALLARD, Paris, 1937. Takanori Oguiss erreicht Paris im Jahr 1927 neben einer weiteren, kleinen Gruppe von japanischen Künstlern wie Foujita, Inokuma und Sadami Yokote. Sie arbeiten und leben im Quartier von Montparnasse, wo Oguiss die Werke von Maurice Utrillo kennenlernt, die ihn Zeit seines künstlerischen Schaffens beeinflussen werden. Die Strassenansichten von Paris werden zu seinem Hauptthema, dennoch widmet er sich gelegentlich, insbesondere nach Aufträgen, auch der Porträtmalerei. Kurz vor seiner Abreise nach Japan im Jahre 1935 malt er das Porträt des berühmten, französischen Schauspielers Harry Baur. Henri-Marie Baur, 1880 in Montrouge geboren, wird Dank seiner eindrucksvollen Gestalt und seiner wohlklingenden Stimme unter dem Namen Harry Baur zu einem der wichtigsten, französischen Filmschauspieler in den 1920er und 30er Jahren. Seine Rollen kennzeichnen sich durch ein intensives, packendes Spiel aus. Harry Baur debütiert 1913 im Film 'Shylock', es folgten weitere Produktionen und Stummfilme. Mit dem Tonfilm 'David Golder' von Julien Duvivier hat er seinen Durchbruch und es beginnt eine steile Karriere, die bis zu seinem Tod anhalten wird. Harry Baur wird, als die Nazis in Frankreich einfallen, von Kollaborateuren als Jude und Freimaurer denunziert. Nachdem er im Mai 1942 von der Gestapo verhaftet und gefoltert wird, verstirbt er unter mysteriösen Umständen im April 1943. Seine Beerdigung löst eine grosse Anteilnahme in der Öffentlichkeit aus. Takanori Oguiss malt zumeist Brust- oder Hüftporträts, selten stellt er die ganze Person dar. Sein Augenmerk liegt bei der Wiedergabe einer Person auf deren Gesicht und Mimik. Auch bei dem vorliegenden Porträt von Harry Baur fällt der Blick des Betrachters zuerst auf das Gesicht. Der Schauspieler wirkt ernst und konzentriert. Neben Ernsthaftigkeit und Strenge, strahlt das Porträt jedoch auch Gelassenheit aus, die leicht nach unten sinkenden Schultern und die lockere Kleidung bekräftigen den Eindruck der Entspannung und Gelöstheit des Dargestellten. Die Spannung zwischen diesen Gemütszuständen des Dargestellten fängt Oguiss in diesem Werk meisterlich ein und schafft somit ein sehr ausdrucksstarkes und bedeutungsvolles Porträt des französischen Schauspielers. In der Tat zeichnen sich die Porträts von Oguiss durch eine gekonnte und präzise Wiedergabe der Physiognomie der Dargestellten aus. Neben dem vorliegenden Porträt schafft er unter anderem auch noch das Bildnis des bekannten ' Docteur Paul Gouvenot en chasseur', jenes der 'Elise Terracina' und das einer jungen Frau 'Portrait de Femme en rouge'. Takanori Oguiss kehrt erst 1948 von Japan nach Paris zurück und wird bis zu seinem Lebensende die französische Hauptstadt nicht mehr verlassen.
Takanori Oguiss - Nature Morte À La Cruche

Takanori Oguiss - Nature Morte À La Cruche

Original
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 471
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
471. OGUISS, TAKANORI
(Ibori/Japan 1901 - 1986 Paris)
"Nature morte à la cruche".
Öl auf Lwd.,
sig. u.r., verso betitelt,
65,5x92 cm
Nach einem Studium an der Kunstakademie von Tokio kam Takanori Oguiss 1927 nach Paris und vervollständigte seine Studien beim Landsmann Tsuguharu Foujita, mit dem ihn eine lebenslange Freundschaft verband. Rasch fand er Aufnahme in die Pariser Künstlerkreise und bezog 1933 eines der ersten fertig gestellten Ateliers im neu errichteten Zentrum "Montmartre aux Artistes". Oguiss schuf vor allem Ansichten der pittoresken Altstadt- und Vorstadtbezirke der französischen Metropole, aber auch Stillleben und Landschaften. Seine Werke wurden auf zahlreichen Ausstellungen in Europa und Japan gezeigt. 1981 wurde ihm die grosse Ehre eines Empfanges duch Kaiser Hiro Hito zuteil. In der japanischen Stadt Inazawa ist Oguiss ein Museum mit dem Nachbau seines Pariser Ateliers gewidmet.
Das vorliegende Gemälde ist wohl zu Beginn von Oguiss' Aufenthalt im Pariser Zentrum "Montmartre aux Artistes" entstanden, wie die Jahreszahl 1936 am Wandkalender nahelegt. Ausgeführt in toniger, pastoser Weise verweist das schlichte Stillleben in Komposition und Kolorit einerseits auf die Moderne, anderseits auf die holländischen Altmeister.
Takanori Oguiss - Bord De Grand Canal À Venise

Takanori Oguiss - Bord De Grand Canal À Venise

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 505
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
505. OGUISS, TAKANORI
(Ibori/Japan 1901 - 1986 Paris)
"Bord de Grand Canal à Venise".
Öl auf Htf.,
sig. u.l., verso betitelt,
26,5x35 cm
Nach einem Studium an der Kunstakademie von Tokio kam TakanoriOguiss 1927 nach Paris und vervollständigte seine Studien beimLandsmann Tsuguharu Foujita, mit dem ihn eine lebenslangeFreundschaft verband. Rasch fand er Aufnahme in die PariserKünstlerkreise und bezog 1933 eines der ersten fertig gestelltenAteliers im neu errichteten Zentrum "Montmartre des Artistes".Oguiss schuf vor allem Ansichten der pittoresken Altstadt- undVorstadtbezirke der französischen Metropole, aber auch Stilllebenund Landschaften. Seine Werke wurden auf zahlreichen Ausstellungenin Europa und Japan gezeigt. 1981 wurde ihm die grosse Ehre einesEmpfanges duch Kaiser Hiro Hito zuteil. In der japanischen StadtInazawa ist Oguiss ein Museum mit dem Nachbau seines PariserAteliers gewidmet.
Das vorliegende Gemälde entstand während einer seinerReiseaufenthalte in Venedig und fokussiert in typischer Maniereinen einzelnen, ziegelroten Palazzo am menschenleeren CanalGrande.
Takanori Oguiss - Portrait Of Elise Terracina.

Takanori Oguiss - Portrait Of Elise Terracina.

Original
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 3228
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Sale Z24 Lot 3228
- 20 June 2008 16:00

OGUISS, TAKANORI
(Ibori 1901 - 1986 Paris)
Portrait of Elise Terracina.
Oil on canvas. Inscribed and signed lower right: à Mme Baszanger, Oguiss.

71 x 60 cm. KONTORLLIEREN

Expertise: Emiko Oguiss Halpern, 25. March 2008.

€ 3 130.- / 4 380.-

OGUISS, TAKANORI
(Ibori 1901 - 1986 Paris)
Portrait der Elise Terracina.
Öl auf Leinwand. Unten rechts bezeichnet und signiert: à Mme Baszanger, Oguiss.
71 x 60 cm.
71 x 60 cm.
71 x 60 cm. KONTORLLIEREN

Gutachten: Emiko Oguiss Halpern, 25. März 2008.
Elisa Terracina war die Mutter von Madame Lucien Baszanger, Paris. Der Diamentenhändler Lucien Baszanger lernte den jungen Maler aus Japan 1925 in Paris kennen. Es entwickelte sich in der Folge eine lange Freundschaft zwischen den beiden Herren udn Baszanger wurde zu einem der wichtigsten Förderer von Oguiss.

€ 3 130.- / 4 380.-
Takanori Oguiss - Ansicht Der Seine In Paris

Takanori Oguiss - Ansicht Der Seine In Paris

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 130
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
(Ibori, Japan,1901-1986 Paris) Ansicht der Seine in Paris, signiertOguiss 52,Tusche, Aquarell auf Papier, rückseitig mit Widmung: PourMadame Silvia e Giuseppe Spinelli souvenir de ma premièreexposition a Milan Oguiss le 11 avril 1953, sowie japanischeBeschriftung, 27,5 x 38 cm, auf Karton montiert, gerahmt,(PP) Provenienz: Sammlung Spinelli, Italien.
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr