Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Carlo Francesco Nuvolone

Italy (Milano 1609 -  Milano 1702 )
NUVOLONE Carlo Francesco Das Jesuskind Schlafend Auf Seinen Marterwerkzeugen

Hampel
11.12.2014
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Carlo Francesco Nuvolone auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Carlo Francesco Nuvolone Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails

 

Auch genannt :

Panfilo Carlo Francesco

 

Kunstwerke bei Arcadja
139

Einige Werke von Carlo Francesco Nuvolone

Herausgesucht aus 139 Werken im Arcadja-Katalog
Carlo Francesco Nuvolone - Anbetung Des Kindes

Carlo Francesco Nuvolone - Anbetung Des Kindes

Original
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 1291
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Maler der Lombardischen Schule
des 17. Jahrhunderts in Art von
Carlo Francesco Nuvolone
ANBETUNG DES KINDES

Öl auf Leinwand.

113 x 89,5 cm.

Ohne Rahmen.
Die Heiligen Drei Könige in Anbetung vor dem Kind. Die Malweise orientiert sich in der Farbskala bereits an Vorbildern von Veronese. Jedoch steht das Gemälde in Nähe des Hell Dunkel-Stils von Bassano. Farbabplatzungen vor allem am Unterrand und am rechten Rand. (1001645) (11)

Painter of the 17th century Lombardic School in the style of Carlo Francesco Nuvolone

THE ADORATION OF THE CHRIST CHILD

Oil on canvas.

113 x 89.5 cm.

Without frame.

Paint chips particularly to the lower and right edges.
Carlo Francesco Nuvolone - Das Jesuskind Schlafend Auf Seinen Marterwerkzeugen

Carlo Francesco Nuvolone - Das Jesuskind Schlafend Auf Seinen Marterwerkzeugen

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 634
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Carlo Francesco Nuvolone,
1609 Mailand – 1661/62
Carlo Francesco Nuvolone wurde zunächst bei seinem Vater Panfilo Nuvolone ausgebildet und studierte später unter Giovanni Battista Crespi an der Accademia Ambrosiana in Mailand.
DAS JESUSKIND SCHLAFEND AUF SEINEN MARTERWERKZEUGEN, UMGEBEN VON ROSENKRÄNZEN

Öl auf Holz.

34,5 x 55 cm.

Verso zwei ausführliche Schreiben auf Papier aufgeklebt.

Gerahmt.
Beigegeben eine Expertise von Maurizio Marini, Rom.

Das querrechteckige, zu den Seiten hin abgerundete Gemälde zeigt den kleinen Jesusknaben schlafend auf seinen Marterwerkzeugen, darunter Hammer, Nägel, Kreuzbalken, Lanze und Essigschwamm. Die Bildkonturen werden umzogen von roten, roséfarbenen und weißen Rosen, die wohl die Heilige Jungfrau, die mystische Rose, symbolisieren und die auch als Vanitasmotive für die Vergänglichkeit gedeutet werden können.

Literatur:

Vgl. M. Bona Castellotti, La pittura lombarda del '600, Mailand, 1985, Tafel 390, 393, 398. (992131) (12)

Carlo Francesco Nuvolone,

1609 Milan – 1665

Oil on panel.

34.5 x 55 cm.

An expert's report by Maurizio Marini, Rome enclosed.
Carlo Francesco Nuvolone - Maria Magdalena In Der Wüste Mit Engel

Carlo Francesco Nuvolone - Maria Magdalena In Der Wüste Mit Engel

Original
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 6032
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Nuvolone, Carlo Francesco
Maria Magdalena in der Wüste mit Engel
» enlarge
Maria Magdalena in der Wüste mit dem Engel. Öl auf Holz. 34,5 x29,5 cm.
Das ungewöhnliche Motiv Nuvolones mit Maria Magdalena und einemEngel in der Einöde existiert auch in einer sehr ähnlichen Variantein der Sammlung Molinari-Pradelli in Marano di Castenazo (Bologna).Eine weitere Version ist durch eine Photographie im Archiv von MinaGregori, Florenz überliefert. Prof. Filippo Maria Ferro, der dieAutorschaft Carlo Francesco Nuvolones auf der Basis von digitalenPhotographien (Email vom 10. März 2010) bestätigt, hält es fürmöglich, daß diese Arbeit mit unserem Werk identisch sein könnte(siehe: Filippo Maria Ferro: Nuvolone. Una Famiglia di pittorinella Milano del'600, Soncino 2003, S. 213, Nr. cf 161 mit Abb. 62cund 62 d).
Carlo Francesco Nuvolone studierte zunächst bei seinem Vater, demMaler Panfilo Nuvolone, bevor er an der Mailänder AccademiaAmbrosiana Schüler von Giovanni Battista Crespi wurde. Dort kam erauch in Kontakt mit Daniele Crespi und Giulio Cesare Procaccini,dessen Einfluß auch in Nuvolones Werk deutlich spürbar wird.Hieraus erklären sich sicher auch die alten Zuschreibungen anProcaccini auf der Tafelrückseite.
Provenienz: Aus der Sammlung Graf Palffy, Wien (verso mit altemKlebeetikett mit Aufschrift in schwarzer Feder "Procacini, JuliusCaesar/geb. 1548 +1626/Schüler des Caracci/Das Bild stammt aus derGallerie des verst. Grafen Palffy", ferner verso in schwarzer Federdirekt auf dem Holz von alten Hand bez. "Procacini JuliusCaesar/1548 1626". ).
Wir danken Dr. Roberto Contini, Berlin, der das Werk als erster alsvon der Hand Nuvolones erkannt hat, für seine wertvolleHilfe.
Carlo Francesco Nuvolone - Hagar In Der Wüste Mit Dem Engel

Carlo Francesco Nuvolone - Hagar In Der Wüste Mit Dem Engel

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 6015
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Nuvolone, Carlo Francesco
Hagar in der Wüste mit dem Engel
» enlarge

Maria Magdalena in der Wüste mit dem Engel. Öl auf Holz. 34,5 x 29,5 cm.
Das ungewöhnliche Motiv Nuvolones mit Maria Magdalena und einem Engel in der Einöde existiert auch in einer sehr ähnlichen Variante in der Sammlung Molinari-Pradelli in Marano di Castenazo (Bologna). Eine weitere Version ist durch eine Photographie im Archiv von Mina Gregori, Florenz überliefert. Prof. Filippo Maria Ferro, der die Autorschaft Carlo Francesco Nuvolones auf der Basis von digitalen Photographien (Email vom 10. März 2010) bestätigt, hält es für möglich, daß diese Arbeit mit unserem Werk identisch sein könnte (siehe: Filippo Maria Ferro: Nuvolone. Una Famiglia di pittori nella Milano del'600, Soncino 2003, S. 213, Nr. cf 161 mit Abb. 62c und 62 d).

Carlo Francesco Nuvolone studierte zunächst bei seinem Vater, dem Maler Panfilo Nuvolone, bevor er an der Mailänder Accademia Ambrosiana Schüler von Giovanni Battista Crespi wurde. Dort kam er auch in Kontakt mit Daniele Crespi und Giulio Cesare Procaccini, dessen Einfluß auch in Nuvolones Werk deutlich spürbar wird. Hieraus erklären sich sicher auch die alten Zuschreibungen an Procaccini auf der Tafelrückseite.

Provenienz: Aus der Sammlung Graf Palffy, Wien (verso mit altem Klebeetikett mit Aufschrift in schwarzer Feder "Procacini, Julius Caesar/geb. 1548 +1626/Schüler des Caracci/Das Bild stammt aus der Gallerie des verst. Grafen Palffy" ferner verso in schwarzer Feder direkt auf dem Holz von alten Hand bez. "Procacini Julius Caesar/1548 1626". ).

Wir danken Dr. Roberto Contini, Berlin, der das Werk als erster als von der Hand Nuvolones erkannt hat, für seine wertvolle Hilfe.
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr