Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions - English Language
  • Versteigerungen
  • Dienstleistungen
    • Dienste für Benutzer
      • Passwort erneut zusenden
    • Dienstleistungen für Auktionshäuser
  • Suche
  • LOGIN

Emil Hansen Nolde

(18671956 ) - Werke
NOLDE Emil Hansen Blumenstillleben Mit Tulpen Und Orchideen

Van Ham /02.06.2015
35.000,00 - 55.000,00
35.000,00

Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Emil Hansen Nolde auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Emil Hansen Nolde Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails

 

Auch genannt :

Hansen Emil

Hansen Emil Nolde Emil

 

Kunstwerke bei Arcadja
1277

Einige Werke von Emil Hansen Nolde

Herausgesucht aus 1,277 Werken im Arcadja-Katalog
Emil Hansen Nolde - Joseph Und Seine Brüder Ii

Emil Hansen Nolde - Joseph Und Seine Brüder Ii

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 640
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Nolde, Emil (1867 Nolde - 1959 Seebüll) "Joseph und seine Brüder II"; Radierung 1910; Lit.: WVZ Schiefler-Mosel 151; 3 (v.4); Blattgröße: 51 x 35,7 cm; Motiv: 14,5 x 10,3 cm; Blatt tlw. mit leichten Stockflecken (nicht in Darstellung); beide oberen Ecken verso mit alten Kleberesten; sign. sowie am unteren Blattrand betitelt: Joseph und seine Brüder (II); links unten bez. III.3.
Emil Hansen Nolde - Kniendes Mädchen

Emil Hansen Nolde - Kniendes Mädchen

Original 1907
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 126
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Emil Nolde Nolde 1867 - 1956 Seebüll Kniendes Mädchen Flächen- und Strichätzung 1907 30,7:22,5 cm, Plattenkante - 51,2:38 cm, Blattgrösse Unten rechts im Rand vom Künstler in Bleistift voll signiert "Emil Nolde" Werkverzeichnis: Graphische Sammlung der ETH Zürich, rückseitig mit dem Stempel, 1959 als Doublette verkauft Privatsammlung New York
Emil Hansen Nolde - Mädchen

Emil Hansen Nolde - Mädchen

Original 1906
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 485
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Emil Nolde Nolde 1867 - 1956 Seebüll 485 * Mädchen Strich- und Flächenätzung 1906 17,4:12,5 cm, Plattenkante; 54,4:37,6 cm, Blattgrösse Unten rechts vom Künstler in Bleistift voll signiert und datiert "Emil Nolde 06", links bezeichnet mit "10", darüber die Signatur des Druckers "O. Felsing Berlin" Werkverzeichnis: Schiefler/Mosel/Urban R 21/IV Auf festem, bräunlichem Bütten, mit minimalen Stockflecken Eines der 20 Exemplare auf Bütten
Emil Hansen Nolde - Blumenstillleben Mit Tulpen Und Orchideen

Emil Hansen Nolde - Blumenstillleben Mit Tulpen Und Orchideen

Original 1935-39
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 76
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Emil Nolde (1867-1956) Description: 1935-1939. Watercolour on Japan. 46,7 x 34,4cm. Signed lower right: Nolde. Craftman's frame. Nolde, Emil 1867 Nolde - 1956 Seebüll Blumenstillleben mit Tulpen und Orchideen 1935-1939. Aquarell auf Japan. 46,7 x 34,4cm. Signiert unten rechts: Nolde. Modellrahmen.
Emil Hansen Nolde - Frauenbildnis Im Halbprofil Nach Rechts

Emil Hansen Nolde - Frauenbildnis Im Halbprofil Nach Rechts

Original 1925
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 8248
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Lot 8248: Nolde, Emil: Frauenbildnis nach rechts Description: Frauenbildnis im Halbprofil nach rechts Aquarell auf dünnem Japanbütten. Um 1925. 49 x 35,5 cm. Unten rechts mit Feder und schwarzer Tinte über Bleistift signiert. Emil Noldes expressive Bildsprache nährte sich wie bei kaum einem anderen Künstler seiner Zeit so direkt aus dem subjektiven Empfinden des Malers, seinen Erlebnissen und visuellen Erfahrungen, die er unvermittelt auf Leinwand und Papier zu übertragen vermochte. Das Aquarell bot ihm hierfür die perfekten technischen Möglichkeiten, wie Manfred Reuther zusammenfasste: "Mit vollgetränktem, schwerem Pinsel und in raschen Bewegungen, aus Unregelmäßigkeiten, Flecken und Verläufen - dem kontrollierten Zufall - wachsen die Bilder eruptiv hervor. Die Eigenart der Wasserfarben, das bildnerische Verfahren des Naß-in-Naß-Malens kamen Noldes Streben nach Spontaneität, das den Verstand im Schaffensvorgang auszuschalten und wesentlich dem Instinkt zu folgen trachtete, und unmittelbarer Ausdrucksweise entgegen." (Manfred Reuther, Emil Nolde. Aquarelle und Graphik, Ausst.-Kat., Leipzig 1995, S. 17). Auch unser Portrait, das um 1925 entstand, lässt diese spontane Arbeitsweise deutlich erkennen. Die Verläufe und Formen der sich miteinander vermischenden violetten, grünen, gelben und orangen Farben bestimmen die Bildkomposition; die Farbflächen werden lediglich mit Hilfe einiger Konturlinien zusammengehalten und schließlich durch wenige blaue und rote Farbakzente vervollständigt. Die anfängliche Vermutung, dass es sich bei der Dargestellten um die zweite Ehefrau des Künstlers Jolanthe Erdmann handeln könnte, die von Nolde in zahlreichen Aquarellen portraitiert worden war, ließ sich aufgrund der früheren Datierung der Arbeit durch Prof. Dr. Manfred Reuther nicht bestätigen. Unabhängig von der noch ungelösten Frage nach der Identität der Dargestellten zeigt sich hier jedoch ganz deutlich Noldes einmaliges aquarelltechnisches Können, sein nahezu virtuoses Gespür für Farben und Strukturen. Mit einer handschriftlichen Expertise von Prof. Dr. Manfred Reuther vom 30. März 2015. Das Aquarell ist bei der Nolde Stiftung Seebüll registriert. - Provenienz: Privatsammlung Berlin
Arcadja LogoDienstleistungen
Abos
Werbung
Sponsored Auctions
Abos

Über uns
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr