Henry Moret

France (Cherbourg 1856Paris 1913 ) - Werke
MORET Henry Côte Du Finistère, Gros Temps

Lempertz /02.06.2006
60.000,00 - 70.000,00
Nicht verbreitet

Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Henry Moret auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Henry Moret Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Kunstwerke bei Arcadja
264

Einige Werke von Henry Moret

Herausgesucht aus 264 Werken im Arcadja-Katalog
Henry Moret - Mohle Des Hafens Von Audierne

Henry Moret - Mohle Des Hafens Von Audierne

Original -
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 3207
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Auktion Z35 Lot 3207 - 06 December 2013 17:00 * MORET, HENRY (Cherbourg 1856 - 1913 Paris) Mohle des Hafens von Audierne. Circa 1906. Oil on canvas. Signed lower left: Henry Moret. 38 x 55.5 cm. Provenance: - Koller Auctions 18 June 1993, Lot 3040. - Private collection, German, acquired at the above auction. CHF 40 000.- / 60 000.- € 33 330.- / 50 000.- * MORET, HENRY (Cherbourg 1856 - 1913 Paris) Mohle des Hafens von Audierne. Um 1906. Öl auf Leinwand. Unten links signiert: Henry Moret. 38 x 55,5 cm. Provenienz: - Koller Auktionen 87/ 18. Juni 1993, Lot Nr. 3040. - Privatsammlung Deutschland, bei obiger Auktion erworben. CHF 40 000.- / 60 000.- € 33 330.- / 50 000.-
Henry Moret - Meereslandschaft

Henry Moret - Meereslandschaft

Original 1901
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 12
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Henry Moret (Cherbourg 1856-1913 Paris) Meereslandschaft Öl auf Leinwand 66 x 93 cm Signiert und datiert rechts unten: Henry Moret 1901 Rückseitig auf Etikett bezeichnet: Moret No. 2592 Le Stang quessant 1901 mbbb (?) Expertise von J. Y. Rolland liegt bei. "Le peinture à l'huile aux toile, reproduite au verso "La Pouite du STANG à QUESSANT", signée et dateé 1901 measurant 66 cm de Hauteur; 93 cm de Langeur - sera reproduite et répertoiré dans le catalogue raisonné de l'oeuvre peint d'Henry MORET (1856 - 1913) - en cours de réalisation par mes soins." (J.Y. Rollan, Paris, 27. April 2009) Vom Meer fasziniert, schaffte Henry Moret durch die Verwendung von starker Farbigkeit und energischen Pinselstrichen, die Kräfte und Gewalten der Natur einzufangen. Ein simpler Bildaufbau vereint sich mit fesselnden Farben, deren Anwendung er gekonnt mit impressionistischen Techniken umsetzt. 1856 in Cherbourg geboren entwickelte sich sein künstlerisches Schaffen während seiner Zeit beim Militär ab 1875 unter dem Kommando von Oberst Jules La Villette, der Morets künstlerisches Interesse entdeckte und förderte, indem er ihn Prof. Ernest Coroller, einem lokalen Künstler und Galeristen, vorstellte. Dieser lehrte einen akademischen Malstil der großen Meister der französischen Landschaftsmalerei eines Corot und Courbet. Aber nicht nur Marine-Malerei, sondern auch die plein-air Malerei gehörte zu Coroller's Unterricht. 1876 ließ er sich bei der Ecole des Beaux-Arts in Paris registrieren. Im Jahre 1880 stellte er zum ersten Mal im Pariser Salon aus. 1880 ließ er sich in Pont-Aven nieder, ein künstlerisches Refugium auch für Künstler wie Gaugin, Ernest Ponthier de Chamaillard, Emile Jourdan und Charles Lavant.
Henry Moret - Meereslandschaft

Henry Moret - Meereslandschaft

Original
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 61
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Henry Moret (Cherbourg 1856-1913 Paris) Meereslandschaft Öl auf Leinwand 66 x 93 cm Signiert und datiert rechts unten: Henry Moret 1901 Rückseitig auf Etikett bezeichnet: Moret No. 2592 Le Stang quessant 1901 mbbb (?) Expertise von J. Y. Rolland liegt bei. "Le peinture à l'huile aux toile, reproduite au verso "La Pouite du STANG à QUESSANT", signée et dateé 1901 measurant 66 cm de Hauteur; 93 cm de Langeur - sera reproduite et répertoiré dans le catalogue raisonné de l'oeuvre peint d'Henry MORET (1856 - 1913)- en cours de réalisation par mes soins." (J.Y. Rollan, Paris, 27.04.09 Vom Meer fasziniert, schaffte Henri Moret durch die Verwendung von starker Farbigkeit und energischen Pinselstrichen, die Kräfte und Gewalten der Natur einzufangen. Ein simpler Bildaufbau vereint sich mit fesselnden Farben, deren Anwendung er gekonnt mit impressionistischen Techniken umsetzt. 1856 in Cherbourg geboren entwickelte sich sein künstlerisches Schaffen während seiner Zeit beim Militär ab 1875 unter dem Kommando von Oberst Jules La Villette, der Morets künstlerisches Interesse entdeckte und förderte, indem er ihn Prof. Ernest Coroller, ein lokaler Künstler und Galerist, vorstellte. Dieser lehrte einen akademischen Malstil der großen Meister der französischen Landschaftsmalerei eines Corot und Courbet. Aber nicht nur marine Malerei, sondern auch die plein-air Malerei gehörte zu Coroller's Unterricht, der 1876 Früchte tragen sollte, als er sich bei der Ecole des Beaux-Arts in Paris registrierte und im Atelier von Lehmann und später bei dem Historienmaler Jean-Paul Laurens lernte. Im Jahre 1880 stellte er zum ersten Mal im Pariser Salon aus.Nach 1900 werden Morets Arbeiten noch impressionistischer, malt fast ausschließlich Landschaften, reduziert bzw. vermeidet figurale Darstellungen, versucht Unfassbares zu verbildlichen. Zw. 1903 und 1911 war er Mitglied des Salon d'Automne und starb 1913 in Paris.
Henry Moret - Côte Du Finistère, Gros Temps

Henry Moret - Côte Du Finistère, Gros Temps

Original 1909
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 859
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Öl auf Leinwand 65,5 x 81 cm, gerahmt. Unten rechts blau signiert und datiert Henry Moret 1909. - Auf der oberen Keilrahmenleiste schwarz betitelt sowie auf einem handschriftlichen Zettel auf der Mittelstrebe des Keilrahmens mit brauner Tinte bezeichnet "Moret n. 12495 Cotes du Finistère, gros temps". - Mit leichtem Craquelé. Henry Moret, ursprünglich Schüler von Gérome, war ein reiner Freilichtmaler, der abseits der französischen Hauptstadt und ihres Salon (in dem er 1880 zum ersten Mal ausstellte) vorwiegend in der Bretagne, anfangs noch unter dem Einfluß von Paul Gauguin in Pont-Aven, später dem von Claude Monet arbeitete; besonders das Meer und die bretonische Küste hatten es ihm angetan.
Henry Moret - Felsige Küstenlandschaft

Henry Moret - Felsige Küstenlandschaft

Original
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 1050
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
FELSIGE KÜSTENLANDSCHAFT Post-Impressionistische Wiedergabeeines abfallenden Meeresufers mit Felsen und weiteren Klippen, inder Brandung mit weiss/türkis wiedergegebener Gischt und rötlichemWolkenhimmel. Öl/Lwd. 46 x 60 cm. Links unten sign. und im Todesjahr des Malersdat. 1913. Anmerkung: Henry Moret gehörte dem Nachfolge-Kreis vonGauguin und der Schule von Pont-Aven an. Museen: Arbeiten von HenryMoret befinden sich unter anderem in folgenden Museen: NationalGallery of Art, Washington D.C. The Albuquerque Museum, City ofAlbuquerque. The Walters Art Museum, Baltimore, Maryland.(502251)
Arcadja LogoProdukte
Abos
Werbung
Sponsored Auctions
Abos

Über uns
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr