Jean-Baptiste Monnoyer

France (Lille 1636London 1699 ) - Werke
MONNOYER Jean-Baptiste Still Life

Galerie Koller /30.03.2012
58.052,73 - 82.932,48
58.114,00

Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Jean-Baptiste Monnoyer auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Jean-Baptiste Monnoyer Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails

 

Auch genannt :

Jean-Baptiste Monnoyer

Jean Baptiste The Elder

 

Kunstwerke bei Arcadja
365

Einige Werke von Jean-Baptiste Monnoyer

Herausgesucht aus 365 Werken im Arcadja-Katalog
Jean-Baptiste Monnoyer - Blumenstillleben

Jean-Baptiste Monnoyer - Blumenstillleben

Original
Schätzung:

Preis:

Bruttopreis
Postennummer: 274
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Jean-Baptiste Monnoyer und Antoine Monnoyer (Lille 1636–1699 London) und (Lille 1671– 1747 Saint Germain-en-Laye) Ein Blumenstillleben aus Mohn, Nelken, Knöterich und anderen Blumen, Öl auf Leinwand, 65,4 x 94 cm, gerahmt Ein ausführliches Gutachten van Claudia Salvi liegt vor. Es handelt sich bei diesem Stillleben um eine der seltenen Zusammenarbeiten von Vater und Sohn. Antoine Monnoyer reiste mit seinem Vater mehrmals nach England, wo er zu einem der erfolgreichsten Stilllebenmaler der Zeit wurde. In vielen Londoner Stadthäusern befanden sich Werke des bereits zu Lebzeiten berühmten Künstlers. Auslandsreisen nach Italien und nach Schweden (zur Ausstattung des kgl. Schlosses in Stockholm) sind belegt. Monnoyer entwickelte die Form des repräsentativen Stillebens, das erst sein Vater in Versailles etabliert hatte, weiter fort. Jean-Baptiste Monnoyer studierte Historienmalerei in Antwerpen, zog jedoch um 1650 nach Paris. Dort arbeitete er zusammen mit Charles Le Brun an den Dekorationen zahlreicher königlicher Paläste. Nachdem er 1665 in die Akademie aufgenommen worden war, stellte er 1673 vier Blumenstillleben im Salon aus und etablierte sich schnell als Meister in diesem Genre. Er entwickelte einen prachtvollen barocken Stil, der seine Parallelen in der zeitgenössischen italienischen Stilllebenmalerei findet. Seine Arbeiten wurden besonders für ihre naturgetreue Qualität gelobt, obwohl Monnoyer nicht nach der Natur arbeitete, sondern seine Gemälde basierend auf Zeichnungen und Studien entwickelte. Ludwig XIV. besaß über 60 Zeichnungen und ebenso viele Gemälde von seiner Hand. Es ist nicht übertrieben, ihn als Lieblingsblumenmaler des Sonnenkönigs und wohl bedeutendsten Künstler in diesem Genre des Grand Siècle zu bezeichnen. Specialist: Dr. Alexander Strasoldo
Jean-Baptiste Monnoyer - Blumenstillleben

Jean-Baptiste Monnoyer - Blumenstillleben

Original
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 1142
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Lot-Nr. 1142 Jean-Baptiste Monnoyer (1636 Lille - 1699 London) Nachfolger des 18./19. Jhs. Blumenstillleben Darstellung eines üppigen Straußes von verschiedenen Frühlings- und Sommerblumen in einer Barock-Vase. In Komposition und Stil in der Tradition Monnoyers, dem bedeutendsten französischen Blumenmaler des 17. Jhs., stehendes Gemälde. Öl/Lwd.; 76 cm x 57,5 cm. Rahmen. (160114) Follower of Jean-Baptiste Monnoyer (1636 - 1699) active 18th/19th C. Still life of flowers. Oil on canvas.
Jean-Baptiste Monnoyer - Still Life

Jean-Baptiste Monnoyer - Still Life

Original
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 3075
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
MONNOYER, JEAN BAPTISTE (Lille 1634 - 1699 London) Still life of flowers with a monkey and a parrot. Oil on canvas. 78 x 123 cm. Provenance: European private collection. CHF 25 000.- / 35 000.- € 20 830.- / 29 170.- MONNOYER, JEAN BAPTISTE (Lille 1634 - 1699 London) Blumenstillleben mit einem Affen und einem Papagei. Öl auf Leinwand. 78 x 123 cm. Provenienz: Europäische Privatsammlung. Fred G. Meijer vom RKD, Den Haag, bezeichnet dieses Gemälde anhand einer Fotografie als ein charakteristisches Stillleben von Jean Baptiste Monnoyer, wofür wir ihm danken. Das Motiv des Affen, welches eher selten im Oeuvre von Monnoyer zu finden ist, taucht bei zwei weiteren Stillleben auf. So die Vase mit Blumen, ehemals Sammlung Michael Harvard, London (Öl auf Leinwand, 95 x 101 cm, siehe Pavière, Sydney H.: Jean Baptiste Monnoyer. 1634-1699, Leigh-on-Sea 1966, Nr. 111, S. 24, Titelbild in Farbe), sowie die signierte und 1698 datierte Komposition mit Urne und Blumen im Besitz des Grafen von Buccleuch und Queensberry (Öl auf Leinwand, 194 x 116 cm, siehe ebd., Nr. 44, S. 20, Abb. 43). Das Motiv des Papageien findet sich in der Version im Musée de Lille (Öl auf Leinwand, 119 x 131 cm, siehe ebd., Nr. 123, S. 25, Abb. 16) wiederholt, wo ein vergleichbarer Gobelin aufgegriffen wird. CHF 25 000.- / 35 000.- € 20 830.- / 29 170.-
Jean-Baptiste Monnoyer - Still Life

Jean-Baptiste Monnoyer - Still Life

Original
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 3068
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Auktion A160 Lot 3068 - 30 March 2012 15:00 MONNOYER, JEAN-BAPTISTE (Lille 1634 - 1699 London) Still life of flowers. Oil on canvas. 75 x 62 cm. Provenance: - Dutch Private collection. - Hans M Cramer auction, 1980, Lot 89 (label verso). - Swiss Private Collection. Literature: Pavière, S. H.: Jean Baptiste Monnoyer, Leigh-on-Sea 1966, No. 292, p. 33, ill. p. 49. CHF 70 000.- / 100 000.- € 58 330.- / 83 330.- MONNOYER, JEAN-BAPTISTE (Lille 1634 - 1699 London) Blumenstilleben. Öl auf Leinwand. 75 x 62 cm. Provenienz: - Holländische Privatsammlung. - Auktion Hans M Cramer, 1980, Los 89 (verso Etikette). - Schweizer Privatsammlung. Literatur: Pavière, S. H.: Jean Baptiste Monnoyer, Leigh-on-Sea 1966, Nr. 292, S. 33, Abb. S. 49. Der franko-flämische Maler Jean-Baptiste Monnoyer, der sich auf Blumenstilleben spezialisierte, war zunächst in der Pariser Gobelin-Manufaktur tätig, wo er Zeichnungen von Früchten und Blumen für die Weber fertigte. In der Werkstatt von Beauvais, gehörte er zu den drei Künstlern, die mit dem Entwürfen für die Tapisseriefolge „Der Kaiser Chinas' beauftragt waren. In Lille geboren, war er ab 1650 in Paris ansässig, wo er unter anderem an den Verzierungen des Hotel Lambert arbeitete und mit Charles Le Brun die Malereien im Château de Marly und im Château de Meudon mitgestaltete. 1665 wurde er in die Académie Royale de Peinture et de Sculpture aufgenommen und 1673 stellte er im Salon aus, unter dem Pseudonym 'M. Baptiste'. 1690 verliess er Frankreich und siedelte nach England um, wo er über fünfzig Panele und Supraporten mit Früchten- und Blumendekor für das Haus Montagu in Bloomsbury schuf, wovon ein Teil im Boughton Haus in Northamptonshire noch zu sehen ist. Sein Buch „Le livre de toutes sortes de fleurs d'après nature', in dem viele Pflanzenstiche mit botanischer Genauigkeit abgebildet sind, diente jahrzentelang als Referenzwerk für dekorative Zeichner und seine Blumenradierungen wurden von Weberwerkstätten in London noch lange nach seinem Tod 1699 genutzt. CHF 70 000.- / 100 000.- € 58 330.- / 83 330.-
Jean-Baptiste Monnoyer - Blumenstilleben In Prunkvasen (hochformate)

Jean-Baptiste Monnoyer - Blumenstilleben In Prunkvasen (hochformate)

Original
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 550
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Monnoyer, Jean Baptiste (Lille 1635 - 1699 London). 3 Blumenstilleben in Prunkvasen (Hochformate). 3 Blatt Radierungen auf Bütten von J. B. Monnoyer, bei Nicolas de Poilly, Paris. Im Stil der Zeit koloriert. Plattengröße jeweils ca. 48,5 x 38 cm. Vgl. Nagler Bd. X, S. 467f. Plattenränder stellenweise knapp beschnitten (teils mit Anränderungen); geglättete Knickfalten; unterschiedlich stark gebräunt bzw. altersfleckig; wenige, unbedeutende Reparaturen.
Arcadja LogoProdukte
Abos
Werbung
Sponsored Auctions
Abos

Über uns
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr