Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Pier Francesco Mola

Italy (1612 -  1666 )
MOLA Pier Francesco Beweinung Christi

Palais Dorotheum
27.10.2009
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Pier Francesco Mola auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Pier Francesco Mola Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Kunstwerke bei Arcadja
325

Einige Werke von Pier Francesco Mola

Herausgesucht aus 325 Werken im Arcadja-Katalog
Pier Francesco Mola - Madonna Mit Kind

Pier Francesco Mola - Madonna Mit Kind

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 5198
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Pier Francesco Mola (1612-1666)
Madonna mit Kind. Radierung. 11,5 x 6,1 cm. B. 3. Wz. Kreis.
Prachtvoller, kräftiger und mit schönem Grat versehener Druck, mit winzigem Rändchen um die Plattenkante. Minimal fleckig, im rechten Rand unauffällig und sorgsam geschlossene Randeinrisschen, sonst vorzügliches Exemplar. Aus dem Berliner Kupferstichkabinett, mit deren Veräußerungsstempel (Lugt 1606 und Lugt 2482).
Pier Francesco Mola - Heiliger Josef

Pier Francesco Mola - Heiliger Josef

Original
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 553
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Pier Francesco Mola,
1612 Colderio - 1666 Rom
HEILIGER JOSEF

Öl auf Leinwand.

60 x 45 cm.
Das kraftvolle Bild des Heiligen Josef, der ungewöhnlicher weise in einem großen Codex liest, aber durch den blühenden Stab zu identifizieren ist, gliedert sich schlüssig in das Werk von Pier Francesco Mola in der zweiten Hälfte der 1740er Jahre ein. Das Gemälde ist eines der naturalistischsten Molas entgegen seines raffinierten Klassizismus und ist beeinflusst durch Albani, Poussin und Pietro da Cortona, die die neue venezianische Kunst der vorangegangenen Dekade geprägt hatten.

Das Gemälde zeigt eine sorgfältige und persönliche Auseinandersetzung mit Arbeiten Guercinos, Borgiannis und Riberas, aber auch eine Kenntnis der Werke einiger neapolitanischer Naturalisten, wie dem Meister der Verkündigung an die Hirten, Juan Do und Francesco Fracanzano, wobei noch unklar ist, ob dies einem Aufenthalt Molas in Neapel zu verdanken ist.

Der Heilige Josef ist in einem lebendigen Realismus wiedergegeben, wobei der Fokus auf einem weichen Pinselstrich liegt und der schönen Wiedergabe der schweren Falten auf der Stirn, auf der Hakennase, den tief liegenden Augen, auf dem beinahe vollkommen weißen Bart und unsauberen Haar, die nicht für seine Bildnisse charakteristisch sind und dem echten Leben entnommen scheinen. Das Profil des Heiligen zeigt sich mit einer Reihe wichtiger Charakterköpfe von Mola verbunden, die der Künstler Mitte des Jahrhunderts malte, wie z. B. die Profile zweier Alter in der Accademia Nazionale in San Luca oder einem in der Galleria Robilant + Voena sowie den Philosophen, Gelehrten und Wissenschaftlern, wie Aristarco von Samos, in der Gemäldegalerie in Dresden oder Homer in der Sammlung Koelliker.

Literatur:

F. Petrucci, Pier Francesco Mola. 1612-1666. Materia e colore nella pittura del '600, Rom, 2013, S. 314, B. 52. (9924520)

Pier Francesco Mola

1612 Coldrerio - 1666 Rom

SAINT JOSEPH

Oil on canvas.

60 x 45 cm.

Literature:

F. Petrucci, Pier Francesco Mola. 1612 - 1666. Materia e colore nella pittura del '600, Rome, 2013, p. 314, B. 52.
Pier Francesco Mola - Bildnis Einer Alten Frau Mit Gestreiftem Kopftuch Und Einer Steintafel

Pier Francesco Mola - Bildnis Einer Alten Frau Mit Gestreiftem Kopftuch Und Einer Steintafel

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 273
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Pier Francesco Mola,
1612 Ticino – 1666 Rom, zug.
BILDNIS EINER ALTEN FRAU MIT GESTREIFTEM KOPFTUCH UND EINER STEINTAFEL
Öl auf Leinwand.
65 x 48 cm.
Ohne Rahmen.

Bei der Darstellung dürfte es sich wohl um eine Sibylle handeln, etwa die Sibylle von Cumae oder die tiburtinische Sibylle, die traditionsgemäß häufig als alte Frauen wiedergegeben werden. Im Brustbild nach links gerichtet, das Gesicht dem Betrachter zugewandt, mit der linken Hand hält sie die Oberkante einer Steintafel. Das Licht von links oben streift das Gesicht und beleuchtet den linken Unterarm sowie das weiße Kleid, das unter dem grau-braunen Mantel hervortritt. (8713414)

Pier Francesco Mola,
1612 Ticino - 1666 Rome, attributed to
Oil on canvas.
65 x 48 cm.
Pier Francesco Mola - Study Of A Carnival Scene In A Rural Setting

Pier Francesco Mola - Study Of A Carnival Scene In A Rural Setting

Original
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 3315
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Auktion A160 Lot 3315

- 30 March 2012 13:30

MOLA, PIER FRANCESCO

(Coldrerio 1612 - 1666 Rome)

Study of a carnival scene in a rural setting. Verso: further figure study with tree.

Brown pen with brown wash. On hand-made paper with watermark: anchor in circle (Haewood 5). The right hand margin with old text in Italian: Sabato à sera ricevei le quatro camiseta di ... bellissimi e rendo infinite gratie à V(ostro) S(ignore).

11.5 x 15.2 cm (uneven). Framed.

Provenance: - probably collection of Livio Odescalchi (1655-1713), Rome - German private collection Nicolas Turner, in a text dated 01.01.2012, has confirmed the attribution to Pier Francesco Mola and has indicated the likely provenance as the Livio Odescalchi collection.
€ 6 670.- / 10 000.-

MOLA, PIER FRANCESCO
(Coldrerio 1612 - 1666 Rom) Studie zu einer Karnevalsszene in ländlichem Ambiente. Verso: Weitere Figurenstudie mit Baum. Feder in Braun, braun laviert. Auf Bütten mit Wz. Anker im Kreis (Haewood 5). Der rechte Rand vertikal mit zweizeiligem Text in italienischer Sprache alt beschrieben: Sabato à sera ricevei le quatro camiseta di ... bellissimi e rendo infinite gratie à V(ostro) S(ignore). 11,5 x 15,2 cm (unregelmässig). Gerahmt.
Provenienz: - wohl Sammlung Livio Odescalchi (1655-1713), Rom - Deutsche Privatsammlung Nicolas Turner hat in einem Schreiben vom 01.01.2012 die Zuschreibung an Pier Francesco Mola bestätigt und auf die vermutliche Herkunft des Blatts aus der römischen Sammlung Odescalchi hingewiesen. Die zweizeilige Inschrift am rechten Rand steht seiner Meinung nach nicht in Beziehung zum Geschehen auf der Vorder- und auch der Rückseite des Blattes, sondern thematisiert einen geschäftlichen Vorgang. Sie stammt möglicherweise auch nicht von Mola selbst, sondern von fremder Hand und wurde vom Künstler mit dem Pinsel teils abgedeckt. Das Thema der Zeichnung ist der Karneval oder der Comedia di Arte entnommen. Darauf deuten die Masken tragenden und gestikulierenden Männer im Vordergrund hin. Der eine hält dabei eine an einem Stock befestigte Schweinsblase in der Hand, ein traditionel im Karneval mitgeführtes Symbol. Auch das unterhalb des Baumstamms links am Boden liegende Tamburin weist auf diesen Themenkreis deutlich hin.

€ 6 670.- / 10 000.-
Pier Francesco Mola - Beweinung Christi

Pier Francesco Mola - Beweinung Christi

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 81
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Pier Francesco Mola
(1612-1666) zugeschrieben/attributed Beweinung
Christi, Feder in Braun, auf Papier, 16 x 21,7 cm , verso Skizze
der knieenden Figur rechts, Christus und Maria in schwarzer Kreide,
leicht gebräunt, fleckig, Tintentfrass, Passep., o. R., (Sch)

Provenienz: Sammlerstempel CF (nicht in
Lugt).
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr