Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Amedeo Modigliani

Italy (Livorno 1884 -  Parigi 1920 )
MODIGLIANI Amedeo Bildnis Der Jeanne Hebuterne

Wendl
20.10.2016
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Amedeo Modigliani auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Amedeo Modigliani Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Kunstwerke bei Arcadja
913

Einige Werke von Amedeo Modigliani

Herausgesucht aus 913 Werken im Arcadja-Katalog
Amedeo Modigliani - Portrait D'homme

Amedeo Modigliani - Portrait D'homme

Original 1915
Schätzung:

Preis:

Bruttopreis
Postennummer: 185
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Amedeo Modigliani (Livorno 1884 – 1920 Paris) „Portrait d'homme\“. 1915 Bleistift auf Papier. 19,9×16,5cm ( 7⅞×6½in.). Unten rechts signiert: modigliani. Parisot Bd. 5, Nr. 209/15.– [3410] Provenienz: Leopold Zborowski, Paris / Emil Frey, Mannheim / Privatsammlung, Bayern (bis 2007) Ausstellung: Idee und Wirklichkeit. Handzeichnungen und Aquarelle des 20. Jahrhunderts aus Privatbesitz. Ludwigshafen am Rhein, Städtische Kunstsammlung, 1970, Kat.-Nr. 121, mit Abbildung / Aquarelle, Zeichnungen, Druckgraphik des 20. Jahrhunderts aus der Sammlung eines Kielers. Kiel, Kunsthalle, und Schleswig-Holsteinischer Kunstverein, 1974, Kat.-Nr. 107, Abbildung S. 98 / Kunst des 20. Jahrhunderts aus der Sammlung F. Kaiserslautern, Pfalzgalerie, 1976, Kat.-Nr. 225 Literatur und Abbildung: Heinz Fuchs: Gaben des Augenblicks. Vierundvierzig unveröffentlichte Zeichnungen und Aquarelle aus einer Privatsammlung. München, 1964 (= Rainer Zimmermann (Hg.): Private Kunstsammlungen, Band 2), S. 52, Abbildung S. 53 / Auktion 150: Villa Grisebach Auktionen, Berlin, 30. November 2007, Kat.-Nr. 18 Wie im Werk von Picasso oder Matisse ist der bei Ingres (Auktion 294, Kat.-Nr. 35) beschriebene Nachhall auch im Schaffen Amedeo Modiglianis auszumachen: unverkennbar in einer „Großen Liegenden\“ von 1917 (Privatbesitz), die die „Große Odaliske\“ des Louvre in annähernd gleichem Format zitiert, vermittelt er auch im hier vorgestellten Portrait eines Unbekannten – eines der vielen, die sich den Künstlern des Montparnasse und Montmartre angeschlossen hatten. Ein mittelloser junger Mann, wie sein kragenloses Hemd anzeigt. Er mag nicht einmal zu jenen gehört haben, denen das „dessin à boire\“ gegen eine Flasche Gin überlassen wurde – weshalb das Blatt alsbald in den Besitz von Modiglianis Freund, des Dichters und Kunsthändlers Leopold Zborowski, gelangte. Denselben jungen Mann mit dem unverkennbaren Hemd zeigt eine viel größere Zeichnung (Paris, Musée national d\’art moderne), die Osvaldo Patani (als Nr. 152 seines Catalogo generale der Zeichnungen von 1994, in dem unsere Zeichnung fehlt) auf 1915/16 datiert. Eine sitzende Frau in ganz ähnlicher Haltung, jedoch mit dynamischeren Kurvaturen, („Femme au chignon\“, Patani 93) gehört ebenso in diese Periode, in der Modigliani die hermetischen Skulpturen und abstrahierenden Aktzeichnungen hinter sich gelassen hat, um die Individualität seiner Modelle mit dem Formgesetz zu versöhnen. In träumerischem Halbbewusstsein sitzt der junge Mann sehr aufrecht auf einem einfachen Küchenstuhl. Wenige Wellenlinien über der Stirn genügen, uns zu versichern, er ist blond. Alle anderen Linien, die die Gestalt behutsam konstruieren, wachsen vorzugsweise in der Senkrechten, als weite Schritte in konvexen Kurven, mit Ausnahme der schwachen Einbiegungen an einer Schulter und entlang der Stuhllehne. Deren dunkle Zwischenräume bereiten den Blick auf die offene Tür hinter der Figur vor. Alle Schattenakzente aber bleiben, Raum mehr ermöglichend als andeutend, an den Außengrenzen der Figur, deren Binnenlinien dünn und, für sich genommen, unkörperlich bleiben. Claude Keisch, Berlin Amedeo Modigliani (Livorno 1884 – 1920 Paris) „Portrait d'homme\“. 1915 Pencil on paper. 19,9×16,5cm ( 7⅞×6½in.). Signed lower right: modigliani. Parisot vol. 5, no. 209/15.– [3410] Provenienz: Leopold Zborowski, Paris / Emil Frey, Mannheim / Private Collection, Bavaria (until 2007) Ausstellung: Idee und Wirklichkeit. Handzeichnungen und Aquarelle des 20. Jahrhunderts aus Privatbesitz. Ludwigshafen am Rhein, Städtische Kunstsammlung, 1970, cat. no. 121, with illustration / Aquarelle, Zeichnungen, Druckgraphik des 20. Jahrhunderts aus der Sammlung eines Kielers. Kiel, Kunsthalle, and Schleswig-Holsteinischer Kunstverein, 1974, cat. no. 107, Illustration p. 98 / Kunst des 20. Jahrhunderts aus der Sammlung F. Kaiserslautern, Pfalzgalerie, 1976, cat. no. 225 Literatur und Abbildung: Heinz Fuchs: Gaben des Augenblicks. Vierundvierzig unveröffentlichte Zeichnungen und Aquarelle aus einer Privatsammlung. Munich, 1964 (= Rainer Zimmermann (ed.): Private Kunstsammlungen, Volume 2), p. 52, Illustration p. 53 / Auction 150: Villa Grisebach Auktionen, Berlin, 30 November 2007, cat. no. 18
Amedeo Modigliani -  Portrait Eines Knaben

Amedeo Modigliani - Portrait Eines Knaben

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 123
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Amedeo Modigliani (Livorno 1884 - Paris 1920) Portrait eines Knaben Radierung, 16,5 x 12,5 cm, l. u. in der Platte spiegelverkehrt sign. Modigliani, unter Passepartout u. Glas gerahmt, ungeöffnet. - Italienischer Maler und Bildhauer, der ab 1906 in Paris lebte und heute als ein eigenwilliger und führender Vertreter der Avantgarde gilt. Vor allem seine weiblichen Akte sind weltbekannt. Modigliani, Amedeo (Livorno 1884 - Paris 1920) Portrait of a Boy Etching, 16,5 x 12,5 cm, lo. le. mirror-inverted sign. in the plate Modigliani, matted a. framed under glass, uninspected out of frame. - Italian painter and sculptor.
Amedeo Modigliani - La Belle Anglaise

Amedeo Modigliani - La Belle Anglaise

Original 1959
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 7279
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Description: La Belle Anglaise Lithographie auf Velin. 1959. 40,5 x 24,8 cm. Bei vorliegendem Blatt handelt es sich um eine Reproduktion der 1915 entstandenen Zeichnung, aus dem Portfolio "Forty-five drawings by Modigliani", erschienen 1959 bei Guilio Einardi Editore, Turin und Grove Press Inc., New York. Die blattfüllende Darstellung in einem ausgezeichneten Druck. Mit dem Prägestempel des Verlegers unten rechts (nicht bei Lugt). - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.
Amedeo Modigliani - Bildnis Der Jeanne Hebuterne

Amedeo Modigliani - Bildnis Der Jeanne Hebuterne

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 4261
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Museumskopie Amedeo Modigliani: Bildnis der Jeanne Hebuterne. Öl/Leinwand, rechts oben bezeichnet, verso italienisch bezeichnet/betitelt mit Zusatz "Berna Priv. Coll." und Kopievermerk. Gute Kopie nach dem Original von 1919, das heute Teil einer privaten Sammlung ist. 50 x 30 cm, schwarz-goldener Rahmen 69 x 49 cm.
Amedeo Modigliani - Portrait De Léopold Zborowski

Amedeo Modigliani - Portrait De Léopold Zborowski

Original -
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 503
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
503

MODIGLIANI, AMEDEO

Livorno 1884 - 1920 Paris

Portrait de Léopold Zborowski.

Bleistift-Zeichnung,

sig. u. dat. (19)19 o.r.,

38x25,5 cm (Lichtmass)

Blatt geringfügig gestaucht, minime Einrisse an den Rändern, linke obere und untere Eckpartie minim ausgebrochen und mit Reissnagellöchern.

Echtheitsbestätigung: Joseph Lanthemann, Nizza; Christian Parisot, Genève, 24. Juli 2012.

Provenienz: Léopold Zborowski, Paris, 1922; Privatsammlung, Schweiz.

Literatur: Christian Parisot, Modigliani. Catalogue raisonné, Band V, Rom 2012, S. 250, Nr. 118/19.

Seine Jugend verbrachte Amedeo Modigliani in Italien, wo er sich mit der Antike und Renaissance auseinandersetzte. Wie viele Künstler seiner Zeit zog es auch ihn später nach Paris, wo er sich 1906 im Montmartre niederliess und in Kontakt zu bedeutenden Künstlern wie Pablo Picasso oder Constantin Brancusi trat. Neben Gemälden und zeichnerischen Arbeiten entstanden auch Skulpturen. In seinem Oeuvre machen sich nicht nur Einflüsse der Renaissance-Kunst bemerkbar, sondern auch des Kubismus, des Fauvismus und der afrikanischen Kunst. Amedeo Modigliani fand rasch zu seinem eigenen, unverwechselbaren Stil und widmete sich fast ausschliesslich der Porträtmalerei.

Der auf unserem Blatt Dargestellte Léopold Zborowski (1889-1932) war Amedeo Modiglianis langjähriger Kunsthändler und Sammler. Überliefert sind drei Gemälde, auf denen der Künstler ihn abgebildet hat.

Estimation

CHF

48'000

EUR

39'669

USD

52'173

Ausrufzeit: 17. Mai 2013, circa 16.30 Uhr (+/- 45 Min.)
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr