Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Georges Mathieu

France (Boulogne Sur Mer 1921 -  Boulogne-billancourt 2012 )
MATHIEU Georges Ohne Titel

Hampel /07.04.2016
5.500,00 - 6.500,00
Nicht zugeschlagen

Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Georges Mathieu auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Georges Mathieu Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Kunstwerke bei Arcadja
1404

Einige Werke von Georges Mathieu

Herausgesucht aus 1,404 Werken im Arcadja-Katalog
Georges Mathieu -  Paar Abstrakte Arbeiten

Georges Mathieu - Paar Abstrakte Arbeiten

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 165
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
GEORGES MATHIEU 1921 Boulogne-sur-Mer - 2012 ebenda PAAR ABSTRAKTE ARBEITEN (Farb-)lithografie auf chamoisfarbenem bzw. rotfarbenem Papier. Jeweils SM 22,5 x 30,5 cm. Jeweils handsigniert unten rechts 'Mathieu 57' sowie unten links die Exemplarnummer '123/150' bzw. '46/150'. Chamoisfarbenes Blatt gebräunt, fleckig und lichtrandig, rotfarbenes Blatt farbschwach. Jeweils hinter Glas gerahmt. Provenienz: Privatsammlung Düsseldorf.
Georges Mathieu - Mauves

Georges Mathieu - Mauves

Original 1969
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 571
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
571 MATHIEU, GEORGES (EIGTL. MATHIEU D'ESCAUDOEUVRE, GEORGES) Boulogne-sur-Mer 1921 - 2012 Paris "Mauves". Öl auf Leinwand, sig. u. dat. (19)69 u.r., verso a. Keilrahmen betitelt, 92x73 cm Provenienz: Dominion Gallery, Montreal, Nr. D4834; Privatbesitz, Schweiz. Der französische Künstler Georges Mathieu fand ab 1942 auf autodidaktischem Weg zur Malerei. Erste abstrakte Werke entstanden ab 1947 unter dem Einfluss von Jackson Pollock, Wols und Willem de Kooning. Gleichen Jahres präsentierte er seine Werke erstmals im Salon des Réalités Nouvelles. 1953 war er an der Ausstellung "Younger European Painters" im Guggenheim Museum in New York vertreten und 1959 auf der documenta II in Kassel. Ab 1962 fertigte der Franzose grosse Skulpturen, Entwürfe für Möbel, Gobelins und Wandmalereien an. 1975 wurde er in die Akademie der Schönen Künste aufgenommen, und 1986 nahm er an der Biennale in Venedig teil. Bekannt geworden durch öffentliche, spontan improvisierte Malaktionen, gilt Georges Mathieu heute als namhafter Vertreter des französischen Tachismus.
Georges Mathieu - Amalrius

Georges Mathieu - Amalrius

Original 1956
Schätzung:

Preis:

Bruttopreis
Postennummer: 919
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
1921 Boulogne-sur-Mer - 2012 Paris Amalrius (814). 1956. Öl auf Leinwand. Rechts unten signiert und datiert 'Mathieu 56'. Auf dem Keilrahmen betitelt. 97,2 x 195,4 cm (38,2 x 76,9 in). Wir danken Herrn Jean-Marie Cusinberche für die freundliche Auskunft. PROVENIENZ: Kootz Gallery, New York (auf dem Keilrahmen mit dem Galerieetikett). Privatsammlung Paris. Galerie Melki, Paris. Galerie Ivana de Gavardie, Paris. Galerie Döbele, Dresden. Privatsammlung Bayern. AUSSTELLUNG: Mathieu. New Paintings, Kootz Gallery, New York, 30.10.-17.11.1956 (mit Abb. auf der Ausstellungsbroschüre). Mathieu. Paintings of 1958, Kootz Gallery, New York, 4.-24.4.1958. Georges Mathieu wird 1921 in Boulogne-sur-Mer (Pas-de-Calais) geboren. Er beginnt zunächst mit dem Studium der Philosophie und Literatur, bevor er sich mit 21 Jahren der Malerei zuwendet. Die ersten künstlerischen Arbeiten Georges Mathieus zeigen realistische Landschaften und Porträts, allmählich entwickelt sich jedoch ein sehr persönlicher, abstrakt-expressiver Stil. Im Jahr 1947 organisiert er gemeinsam mit dem Maler Camille Bryen eine Ausstellung, die tachistische Werke zeigt. Mathieu bezeichnet diese Stilrichtung auch als 'non-figuration psychique' oder als 'abstraction lyrique', die Werke stehen außerhalb von Tradition und formalen Regelsystemen. Bis 1951 organisiert er mehrere Gruppenausstellungen und weist als einer der Ersten in Europa auf die Bedeutung der amerikanischen Abstrakten Expressionisten hin. Als dessen wichtigsten Vertreter sieht Mathieu den amerikanischen Maler Jackson Pollock und dessen spontane, gestische Malweise. Georges Mathieu gilt neben Jean Fautrier und Jean Dubuffet als einer der wichtigsten Vertreter des französischen Informel. Ab 1954 inszeniert Georges Mathieu den Malvorgang seiner großformatigen Bilder als künstlerische Aktion. 1956 fertigt er etwa im Théâtre Sarah-Bernhardt vor 2.000 Zuschauern innerhalb von 30 Minuten mit Farbe aus 800 Tuben ein 4 x 12 Meter großes Gemälde. In diesen, dem Happening und Action-Painting nahe stehenden Aktionen entstehen dekorativ lineare, an Kalligrafie erinnernde Gemälde. Der Künstler Georges Mathieu findet international Beachtung, so sind seine Arbeiten Anfang der 1950er Jahre in Sonderausstellungen sowohl in Paris als auch in New York zu sehen. Unsere Arbeit entstammt eben dieser für Mathieu besonders schaffensreichen Phase und bringt alle genannten Einflüsse auf einen Nenner: Mit lediglich drei Farben, nämlich Schwarz, Weiß und Senfgelb, schafft Mathieu hier eine feinsinnige poetische Synthese von europäischem Informel und fernöstlicher Kalligrafie. Nichts wirkt hier geometrisch vorausgeplant, im Mittelpunkt steht die Improvisation, mit der der Künstler seine eigenen Empfindungen in pastosen Schwüngen direkt auf die Leinwand überträgt. Mathieu nimmt an zahlreichen internationalen Kunstschauen teil, 1959 werden Werke von ihm auf der Documenta II in Kassel gezeigt. Anfang der 1960er Jahre entstehen bildhauerische Arbeiten, zudem fertigt Georges Mathieu auch Entwürfe für Möbel, Gobelins und Wandmalereien. Mit dem im Jahr 1963 erschienenen Aufsatz 'Au-delà du Tachisme' und anderen theoretischen Schriften macht sich Georges Mathieu auch einen Namen als Kunsttheoretiker. [EL] Aufrufzeit: 11.06.2016 - ca. 16.23 h +/- 20 Min. Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten. ENGLISH VERSION Georges Mathieu 1921 Boulogne-sur-Mer - 2012 Paris Amalrius (814). 1956. Oil on canvas. Lower right signed and dated 'Mathieu 56'. Titled on stretcher. 97.2 x 195.4 cm (38.2 x 76.9 in). We are grateful to Jean-Marie Cusinberche for his kind support in cataloging this lot. PROVENANCE: Kootz Gallery, New York (with gallery label on stretcher). Private collection Paris. Galerie Melki, Paris. Galerie Ivana de Gavardie, Paris. Galerie Döbele, Dresden. Private collection Bavaria. EXHIBITION: Mathieu. New Paintings, Kootz Gallery, New York, 30 October - 17 November 1956 (with illu. on exhibition brochure). Mathieu. Paintings of 1958, Kootz Gallery, New York, 4 - 24 April 1958. Called up: June 11, 2016 - ca. 16.23 h +/- 20 min. This lot can be purchased subject to differential or regular taxation.
Georges Mathieu - Ohne Titel

Georges Mathieu - Ohne Titel

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 1397
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Georges Mathieu, 1921 Boulogne-sur-Mer - 2012 Paris Mathieu gehört zu den Hauptvertretern des Tachismus. Angelehnt an die japanische Kalligrafie sind seine abstrakten Werke von der Schnelligkeit des Malvorgangs geprägt. OHNE TITEL Mischtechnik auf Arches. 57 x 76,5 cm. Unten mittig signiert und datiert. Rechts unten Trockenstempel „Aquarell Arches“. Hinter Glas gerahmt.
Georges Mathieu - Xochipal

Georges Mathieu - Xochipal

Original 1979
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 3420
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Description: GEORGES MATHIEU 1921 - 2012 Xochipal. 1979. Oil on canvas. Signed and dated lower right: Mathieu 79. 73 x 92 cm. We thank Jean-Marie Cusinberche for the information about this work, that he has kindly made available to us. Provenance: - Dominion Gallery, Montréal. - Dr. Max Stern, Montréal. - Tornabuoni Arte, Milan. - Private collection, Italy. Exhibition: Florence/Milan 2006/2007, Maestri moderni e contemporanei. Antologia scelta 2007, tornabuoni Arte, 15.12.2006 - 13.12.2007, p. 188 (with colour ill.). GEORGES MATHIEU 1921 - 2012 Xochipal. 1979. Öl auf Leinwand. Unten rechts signiert und datiert: Mathieu 79. 73 x 92 cm. Wir danken Jean-Marie Cusinberche für die Informationen, die er uns freundlicherweise für dieses Werk zur Verfügung gestellt hat. Provenienz: - Dominion Gallery, Montréal. - Dr. Max Stern, Montréal. - Tornabuoni Arte, Mailand. - Privatsammlung Italien. Ausstellung: Florenz/Mailand 2006/2007, Maestri moderni e contemporanei. Antologia scelta 2007, tornabuoni Arte, 15.12.2006 - 13.12.2007, S. 188 (mit Farbabb.). Georges Mathieu gehört zu den Vertretern des Französischen Informel und zählt dabei zu den einflussreichsten Künstlern des Tachismus - eine Strömung des Informel, die die Lyrische Abstraktion eines Hans Hartung und Wols mit dem Action Painting eines Jackson Pollock verbindet. Neben den Einflüssen eines Wassily Kandinsky, des Dada, des Surrealismus und der Deutschen Romantik, gehört Mathieu zu den ersten Europäern, die dem Abstract Expressionism ebenfalls grosse Bedeutung beimessen. Er ist fasziniert von Pollocks Action Painting und so wird Schnelligkeit im Werkprozess, und die damit einhergehende Spontanität, ein wichtiges Merkmal seiner Kunst. 'Zu der Notwendigkeit von Geschwindigkeit und Improvisation füge ich als sublimierte Kondition die Konzeption physischer Energie und gleichzeitig den Zustand völliger Leere.' (zit. Mathieu, in: Kindlers Malerei Lexikon, Bd. IV, S. 347). Er veranstaltet seinen Werkprozess als künstlerische Aktion, in der er in einer bestimmten Zeit ein Gemälde vor Publikum macht. Somit erhält der Entstehungsprozess in seinen Werken eine neue Bedeutung und wird entscheidender Teil seiner Arbeit. Darüber hinaus exponiert sich Mathieu mit diesen Aktionen, kehrt dem Atelier den Rücken und setzt sich und seine Kunst in direkte Auseinandersetzung mit dem Publikum. Trotz dieser schnellen, nach aussen gewandten Arbeitsweise, bestechen seine Werke jedoch durch die feinen, vernetzten Liniengeflechte, die ganz im Gegensatz zum Entstehungsprozess stehen. Beeinflusst werden diese Liniengeflechte durch die japanische Kalligrafie. Vor einem monochrom grauen Hintergrund in der Mitte der Leinwand hebt sich in unserem Gemälde ein Linien- und Formennetz in weiss und rosa Tönen ab. 'Die Dynamik des Entstehens ist in Mathieus Kompositionen durch verwirbelte Farbrelieflinien, Farbtropfspuren, spiralförmige Kratz- und Farbfolgen und den, wie explodierenden Farb- und Formbündeln anschaulich anwesend. Mathieu verstärkt diesen Geschwindigkeits- und Bewegungsaspekt in seinen Figurationen durch die Wahl extremer Formate und den meist sphärisch tonal variierten, Raum suggerierenden Auftrag des monochromen Bildgrundes.' (zit. Museumsplattform nrw).
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr