Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Konstantin Egorovich Makovski

Russian Federation (1839 -  1915 )
MAKOVSKI Konstantin Egorovich Zugeschrieben

Palais Dorotheum /06.12.2007
1.500,00
1.875,00

Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Konstantin Egorovich Makovski auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Konstantin Egorovich Makovski Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails

 

Auch genannt :

Makowskij Konstantin Jegorow.

Makowski Konstantin

Makovsky Constantin

 

Kunstwerke bei Arcadja
227

Einige Werke von Konstantin Egorovich Makovski

Herausgesucht aus 227 Werken im Arcadja-Katalog
Konstantin Egorovich Makovski - Porträt Einer Eleganten Dame Mit Fächer

Konstantin Egorovich Makovski - Porträt Einer Eleganten Dame Mit Fächer

Original 1883
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 724
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Lot: 724

Konstantin Egorovic Makovskij

Porträt einer eleganten Dame mit Fächer
. 1883.
Öl auf Leinwand.
Links unten signiert und datiert. 121 x 74 cm (47,6 x 29,1 in).
Verso alte Speditionsetiketten.

Das Gemälde wird in die in Vorbereitung befindliche Makovskij-Monografie von Frau Dr. Elena Nesterova aufgenommen, der wir für die freundliche Unterstützung herzlich danken.

PROVENIENZ: Privatsammlung Italien.

Konstantin Makovskij wird 1839 in Moskau geboren und wächst in einer Familie auf, deren Haus kultureller Treffpunkt der Stadt ist. Sein Vater Jegor Makovskij zählt zu den Mitbegründern der Moskauer Hochschule für Malerei, Bildhauerei und Architektur, an der auch Konstantin Makovskij 1857 seine künstlerische Ausbildung beginnt. Anschließend wechselt er an die St. Petersburger Kunstakademie. Bereits als Student porträtiert Makovskij Zar Alexander II. und erhält daraufhin zahlreiche Folgeaufträge. Ohne offiziellen Akademieabschluss macht sich der junge talentierte Künstler selbständig. Regelmäßig ist er auf Ausstellungen der Akademie vertreten, die ihm 1867 nachträglich den akademischen Grad und 1869 einen Professorentitel verleiht. Nach der Hochzeit 1875 reist Makovskij mit seiner Frau nach Paris und verkehrt im Kreise russischer Künstler um Ilja Repin und Alexei Harlamov. In den folgenden Jahren lebt Makovskij abwechselnd in St. Petersburg oder Paris, bereist Europa und immer wieder die russischen Provinzen. Als Historien- und Genremaler, aber insbesondere als brillanter Porträtist der russischen Aristokratie trifft Makovskij den Geschmack der Zeit und feiert große Erfolge. Seine Werke sind regelmäßig auf internationalen Ausstellungen vertreten und werden mit den höchsten Jurypreisen ausgezeichnet. Die Kritiker preisen die rubensähnliche Farbigkeit seiner Gemälde und stellen Makovskijs Porträts auf eine Stufe mit Mackart und Durant.

Das
Porträt einer eleganten Dame mit Fächer
fügt sich in eine Vielzahl an Damenbildnissen im Œuvre Makovskijs ein. Der Künstler findet früh zu einem ganz eigenen Porträtstil, dem sogenannten Salonporträt, das allgemeine formale Aspekte der Gattung mit einer sensiblen psychologischen Schilderung der Dargestellten verbindet. Mit einer meisterhaften Maltechnik, freien kräftigen Pinselstrichen und harmonisch aufeinander abgestimmten Farben stellt er fein beobachtete Details und Stimmungen dar. Vor allem diese wunderbar einfühlsam beobachteten Porträts begründeten Makovskijs künstlerischen Erfolg und Ruhm weit über Russland hinaus.

Im Alter von 76 Jahren stirbt Makovskij 1915 in St. Petersburg durch einen Verkehrsunfall. Mit seinem Tod geht wohl auch eine künstlerische und gesellschaftliche Epoche in Russland zu Ende. Zu dieser Zeit heißt die Stadt bereits Petrograd, Europa wird vom Ersten Weltkrieg erschüttert und die Russische Revolution wirft erste Schatten voraus. Was bleibt ist Makovskijs großes Œuvre, das auch heute noch in seiner farblichen Brillanz und mit feinen Details den Betrachter entzückt und immer wieder aufs Neue fasziniert. (Nach einem englischen Textauszug über das Leben des Künstlers von Elena Nesterova). [CB].
Aufrufzeit: ca. 15.52 h +/- 20 Min.
Konstantin Egorovich Makovski - Mädchen-porträt

Konstantin Egorovich Makovski - Mädchen-porträt

Original
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 556
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Makovsky Konstantin Egorovich.
Makovsky Konstantin Egorovich.
1839 Moskau - 1915 St.Petersburg
"Mädchen-Porträt",
Öl auf Holz, signiert, 24.5x18.5 cm (9 5/8 x 7 1/4 in),
breiter vergoldeter Stuckrahmen, Literatur: Thieme-Becker,
Benezit: Dictonary of Artists
 Makovsky, russische Malerfamilie, Konstantin Egorovich,
Bildnis-und Genremaler, studierte an der Kunstschule in Moskau
und an der Akademie in St.Petersburg, 1869 Professor,
Mitbegründer der Gesellschaft zur Veranstaltung von Wander-
ausstellungen, die er 1874-1883 beschickte, auf Ausstellungen
in Wien, Dresden, Berlin und Paris vertreten, Kavalier der
Ehrenlegion, Werke in diversen russischen Museen
Konstantin Egorovich Makovski - Mädchenbildnis Mit Perlencollier

Konstantin Egorovich Makovski - Mädchenbildnis Mit Perlencollier

Original
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 460
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Makovsky Konstantin Egorovich.
Makovsky Konstantin Egorovich.
1839 Moskau - 1915 St.Petersburg
"Mädchenbildnis mit Perlencollier" Halbbildnis im Profil,
Mischtechnik auf Karton, signiert, datiert: 1903,
72x52 cm (28 1/4 x 20 1/2 in), ovaler Goldrahmen
Literatur: Thieme-Becker, Benezit: Dictonary of Artists
 Makovsky, russische Malerfamilie, Konstantin Egorovich,
Bildnis-und Genremaler, studierte an der Kunstschule in Moskau
und an der Akademie in St.Petersburg, 1869 Professor, Mitbe-
gründer der Gesellschaft zur Veranstaltung von Wanderaus-
stellungen, die er 1874-1883 beschickte, auf Ausstellungen
in Wien, Dresden, Berlin und Paris vertreten, Kavalier der
Ehrenlegion, Werke in diversen russischen Museen
Konstantin Egorovich Makovski - Zugeschrieben

Konstantin Egorovich Makovski - Zugeschrieben

Original
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 81
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
(Moskau 1839-1915
St. Petersburg,
Schüler der dortigen Kunstschule sowie der St. Petersburger
Akademie) zugeschrieben, Straßenszene in Kairo, undeutlich
bezeichnet, Öl auf Leinwand, 53 x 43 cm,
Biedermeier-Ochsenaugenstabrahmen, rückseitige
Ausstellungsvignette, Leinwand stark verschmutzt, wellig, Rahmen
abgerieben und abgeleimt
Konstantin Egorovich Makovski - Konstantin Egorowitsch . Portrait Of A Lady. Her Head Lies On A White Pillow

Konstantin Egorovich Makovski - Konstantin Egorowitsch . Portrait Of A Lady. Her Head Lies On A White Pillow

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 528
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Expertise: Russian Academy of Arts, St.
Petersburg, department of painting I.E. Repin, A.B. Alesin, March
2007.
Size
46 x 39 cm
Description
(German only)
Bildnis einer ruhenden Dame, die ihren Kopf
auf ein Kissen gelegt hat. Pastell auf Leinwand, unten links
signiert, rückseitig altes Etikett der "57e Exposition
Versaillaise-1910" mit handschriftlicher Bezeichnung "Konstantin
Makowsky". 46 x 39 cm (62538002)
Additional Information
(German only)
Gutachten: Russische Kunstakademie St.
Petersburg, Institut für Malerei I.E. Repin, A.B. Alesin, März
2007.
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr