Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Ferdinand Hodler

Switzerland (1853 -  1918 )
HODLER Ferdinand Die Technik

Kornfeld
14.06.2018
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Ferdinand Hodler auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Ferdinand Hodler Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Die Kunden haben gesucht Ferdinand Hodler haben auch gesucht:
Charles Camoin, Mikhail Larionov, Rene Victor Auberjonois, Camille Graeser, Georges Rouault, Jean Tinguely, Le Corbusier
Kunstwerke bei Arcadja
932

Einige Werke von Ferdinand Hodler

Herausgesucht aus 932 Werken im Arcadja-Katalog
Ferdinand Hodler - Weidenbaum Am Genfersee

Ferdinand Hodler - Weidenbaum Am Genfersee

Original 1891
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 55
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
FERDINAND HODLER (1853-1918) Weidenbaum am Genfersee, um 1891 unten links signiert 'F. Hodler' Öl auf Leinwand 46 x 33 cm Provenance Galerie Moos, Genf Theodor Fischer, Luzern (1921), (1941) Privatbesitz (1943) Dr. Fritz Nathan, St. Gallen (vor 1946) Dr. Fritz Nathan und Dr. Peter Nathan, Zürich (1967) Sammlung Max Schmidheiny (1967-1991) Sammlung Thomas Schmidheiny (1991-2008) Privatbesitz, Schweiz (seit 2008)
Ferdinand Hodler - Forest Interior (le Nant De Frontenex)

Ferdinand Hodler - Forest Interior (le Nant De Frontenex)

Original 1874
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 3038
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Description: FERDINAND HODLER (Bern 1853–1918 Geneva) Forest interior (Le Nant de Frontenex). Circa 1874. Oil on canvas. Signed and dated (barely legible) lower right: Ferd. Hodler / 1875. 119 x 88 cm. Provenance: - Willy Russ-Young Collection, Neuchâtel, 1918–1922. - Alfred Rütschi Collection, Zurich, 1922–1930. - Auction, Galerie Fischer, Lucerne, 30.8.1930, Lot 74. - Auction, Galerie Fischer, Lucerne, 29.9.1945, Lot 1113. - Auction, Galerie Fischer, Lucerne, 25.6.1955, Lot 2520. - Swiss private collection. Exhibited: - Bern 1921, Hodler-Gedächtnis-Ausstellung, Kunstmuseum Bern, 20.8.-23.10.1921, no. 37. - Berlin 1928, Ferdinand Hodler 1853–1918. Galerie Alfred Flechtheim, 1928, no. 27. - Bern 1938, Ferdinand Hodler-Gedächtnisausstellung. Veranstaltet zu Ehrung des Meisters beim Anlass der zwanzigsten Wiederkehr seines Todestages, Kunstmuseum Bern, 19.5.–26.6.1938, no. 2. - Biel 1955–56, Ferdinand Hodler 1853–1918, Städtische Galerie Biel, 17.11.1955–31.1.1956, no. 2. - Zurich 1972, V.K.Z. Ausstellung von Werken aus dem Besitz von Mitgliedern der Vereinigung Zürcher Kunstfreunde, Kunsthaus Zürich, 3.9.–2.10.1927, no. 118. - Pfäffikon 1981, Der frühe Hodler. Das Werk 1870–1890, Seedamm-Kulturzentrum, 11.4.–14.6.1981, no. 8. Literature: - Carl Albert Loosli and Ferdinand Hodler: Ferdinand Hodler. Leben, Werk und Nachlass. Bern 1921, no. 2174. - Johannes Widmer: Les Hodler de la Collection Russ-Young à Serrières-Neuchâtel, Geneva 1923, p. 15 f. - Ewald Bender, Werner Y. Müller and Ferdinand Hodler: Die Kunst Ferdinand Hodlers. Gesamtdarstellung in zwei Bänden, vol. 2, Reife und Spätwerk 1895–1918, Zurich 1941, no. 23. - Oskar Bätschmann and Paul Müller: Ferdinand Hodler. Catalogue raisonné der Gemälde, vol. 1, Die Landschaften, Zurich 2012, p. 105, no. 44 (with ill.). --------------- FERDINAND HODLER (Bern 1853–1918 Genf) Waldinneres (Le Nant de Frontenex). Um 1874. Öl auf Leinwand. Unten rechts signiert und schwer leserlich datiert: Ferd. Hodler / 1875. 119 x 88 cm. Provenienz: - Sammlung Willy Russ-Young, Neuenburg, 1918–1922. - Sammlung Alfred Rütschi, Zürich, 1922–1930. - Auktion Galerie Fischer, Luzern, 30.8.1930, Los 74. - Auktion Galerie Fischer, Luzern, 29.9.1945, Los 1113. - Auktion Galerie Fischer, Luzern, 25.6.1955, Los 2520. - Schweizer Privatbesitz. Ausstellung: - Bern 1921, Hodler-Gedächtnis-Ausstellung, Kunstmuseum Bern, 20.8.-23.10.1921, Nr. 37. - Berlin 1928, Ferdinand Hodler 1853–1918. Galerie Alfred Flechtheim, 1928, Nr. 27. - Bern 1938, Ferdinand Hodler-Gedächtnisausstellung. Veranstaltet zu Ehrung des Meisters beim Anlass der zwanzigsten Wiederkehr seines Todestages, Kunstmuseum Bern, 19.5.–26.6.1938, Nr. 2. - Biel 1955–56, Ferdinand Hodler 1853–1918, Städtische Galerie Biel, 17.11.1955–31.1.1956, Nr. 2. - Zürich 1972, V.K.Z. Ausstellung von Werken aus dem Besitz von Mitgliedern der Vereinigung Zürcher Kunstfreunde, Kunsthaus Zürich, 3.9.–2.10.1927, Nr. 118. - Pfäffikon 1981, Der frühe Hodler. Das Werk 1870–1890, Seedamm-Kulturzentrum, 11.4.–14.6.1981, Nr. 8. Literatur: - Carl Albert Loosli und Ferdinand Hodler: Ferdinand Hodler. Leben, Werk und Nachlass. Bern 1921, Nr. 2174. - Johannes Widmer: Les Hodler de la Collection Russ-Young à Serrières-Neuchâtel, Genf 1923, S. 15 f. - Ewald Bender, Werner Y. Müller und Ferdinand Hodler: Die Kunst Ferdinand Hodlers. Gesamtdarstellung in zwei Bänden, Bd. 2, Reife und Spätwerk 1895–1918, Zürich 1941, Nr. 23. - Oskar Bätschmann und Paul Müller: Ferdinand Hodler. Catalogue raisonné der Gemälde, Bd. 1, Die Landschaften, Zürich 2012, S. 105, Nr. 44 (mit Abb.).
Ferdinand Hodler - Der Tanz

Ferdinand Hodler - Der Tanz

Original 1878
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 3125
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Hodler, Ferdinand (Bern 1853–1918 Genf) "Der Tanz", 1878. Öl auf Leinwand. Oval. 37,5x27 cm. Provenienz: - Mme Jean Andrieu, Genf, 1878 - Edouard Landolt, Genf, 1889 - Familie Tardivat, Genf, 1905/11 - E. Sanselme, Genf, 1916 - Slg. Stéphanie Guerzoni, Genf 1917/29 - Privatsammlung, Zürich, seit den 1950er Jahren Ausstellung: Bern, Kunstmuseum, Hodler Gedächtnis-Ausstellung, 20. Aug.–23. Okt. 1921, Kat.Nr. 62 ("Le Poulet/Liebesbriefchen") Literatur: O. Bätschmann / P. Müller, F. Hodler, Catalogue raisonné der Gemälde, Zürich 2017, Bd. 3, Die Figurenbilder, Teilbd. 1, Nr. 1073 (mit Abb.) Um seine Spanienreise im Jahre 1878 finanzieren zu können, übernahm Hodler u.a. den Auftrag eine Serie von zehn Medaillon-Bildern für das Café de la Bourse in Genf zu malen. Für das vorliegende Werk entnahm Hodler als Vorbild zwei Figuren aus der Radierung von N. de Larmessin nach Antoine Watteaus Gemälde "L'accordée de village".
Ferdinand Hodler - Die Technik

Ferdinand Hodler - Die Technik

Original 1897
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 70
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Ferdinand Hodler Bern 1853 - 1918 Genf Die Technik Aquarell und Deckfarben, Feder in Tusche, über Zeichnung in Blesitift Um 1896/1897 34,3:34,8 cm, Darstellung - 48,5:46,8 cm, Unterlage Provenienz: Slg. Fritz Meyer-Fierz, Zürich Slg. Dr. Franz Meyer sen., Zürich Privatsammlung, Zürich Ausstellung/en:
Ferdinand Hodler -  Selbstportrait

Ferdinand Hodler - Selbstportrait

Original 1916
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 3322
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Hodler, Ferdinand (Bern 1853–1918 Genf) Selbstportrait. 1916. Lithographie auf PM Fabriano-Bütten. 181/200. Unten rechts mit Stempelsignatur und im Druck datiert und signiert. Blattgrösse 61,8x48 cm. Gerahmt. -Blatt wurde gereinigt. Leicht dunklerer Lichtrand. Verso an allen Rändern partiell an Passepartout montiert.
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr