Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Francois-Marius Granet

(1775 -  1849 )
GRANET Francois-Marius Paysage

Sotheby's
06.02.2014
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Francois-Marius Granet auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Francois-Marius Granet Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails

 

Auch genannt :

Granet François-Marius

Auguste Granet François

 

Kunstwerke bei Arcadja
195

Einige Werke von Francois-Marius Granet

Herausgesucht aus 195 Werken im Arcadja-Katalog
Francois-Marius Granet - Mönche In Einem Klostergewölbe

Francois-Marius Granet - Mönche In Einem Klostergewölbe

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 6444
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Lot 6444: Granet, François Marius: Mönche in einem Klostergewölbe
Description:
Mönche in einem Klostergewölbe. Pinsel in Braun. 10,5 x 12,7 cm. Granet, der auch als der "Maler der Kapuziner" bekannt geworden ist, kam als Sohn eines Maurermeisters in Aix-en-Provence zunächst in die Werkstatt des Landschaftsmalers Jean-Antoine Constantin, in der er die für seine Karriere wichtige Bekanntschaft mit Graf Auguste de Forbin machte. Letzterer protegierte und förderte den jungen Künstler als Mäzen und lud ihn 1796 nach Paris ein, wo Granet die großen Meister im Louvre studieren konnte und 1798 im renommierten Atelier von Jacques-Louis David aufgenommen wurde. Ab 1802 reiste er gemeinsam mit Forbin über Marseille nach Italien, wo Granet bis 1824 an verschiedenen Orten verweilte. Zurück in Paris nimmt er regelmäßig an den Salons teil, wird aber vor allem als Konservator des Musée du Luxembourg (1825) und des Musée du Louvre (1826) angestellt. 1830 übernimmt Granet die Leitung der Gemäldegalerie in Versailles, für dessen Schloss er ebenfalls einen prestigeträchtigen Auftrag von 24 Historiengemälde erhält. 1848 kehrt der Künstler in seine Geburtsstadt zurück, der künstlerische Nachlass wird in dem dortigen Musée Granet bis heute verwahrt. Zwischen den Jahren 1799 und 1801 erregte Granet einiges Aufsehen mit verschiedenen Kloster- und Kircheninterieurs. Auf dem Salon 1799, mitten in einer antiklerikalen Stimmung des napoleonischen Frankreichs, zeigt Granet das Gemälde "Le cloître de Feuillants", das als Auftakt für weitere Werke mit romantischen Darstellungen inmitten sakraler Architektur gilt. Die Wiederentdeckung der monastischen Spiritualität, die sich in den feinfühligen und stimmungsvollen Arbeiten Granets widerspiegelt, und zu denen auch vorliegendes Blatt zählt, steht am Anfang einer neuen Malerei der Gefühle und gab dem Künstler seinen Beinamen. - Alt montiert.
Granet, François Marius
Francois-Marius Granet - An Artist In His Studio

Francois-Marius Granet - An Artist In His Studio

Original 1811
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 70
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Francois-Marius Granet - Wooded Landscape With Travelers At A Wayside Chapel

Francois-Marius Granet - Wooded Landscape With Travelers At A Wayside Chapel

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Bruttopreis
Postennummer: 58
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Francois-Marius Granet - Paysage

Francois-Marius Granet - Paysage

Original
Schätzung:

Preis:

Bruttopreis
Postennummer: 177
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr