Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Anton Faistauer

Austria (1887 -  1930 )
FAISTAUER Anton Porträt Des Salzburger Erzbischofs Dr. Ignatius Rieder

im Kinsky Kunst Auktionen /19.06.2012
2.000,00 - 4.000,00
Nicht verbreitet

Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Anton Faistauer auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Anton Faistauer Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Kunstwerke bei Arcadja
86

Einige Werke von Anton Faistauer

Herausgesucht aus 86 Werken im Arcadja-Katalog
Anton Faistauer - Sonnenblumenstrauß In Einer Glasvas

Anton Faistauer - Sonnenblumenstrauß In Einer Glasvas

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 2
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Artist: ANTON FAISTAUER Title: ANTON FAISTAUER 1887 - 1930 'Sonnenblumenstrauß in einer Glasvas Technique: Öl auf Leinwand Dimension: 55 x 46 cm "ANTON FAISTAUER 1887 - 1930 'Sonnenblumenstrauß in einer Glasvase' Öl auf Leinwand. 55 x 46 cm. Signiert und datiert unten links 'a faistauer; 1926'. Rahmen. Anton Faistauer absolvierte ab 1906 ein Studium an der Akademie der bildenden Künste in Wien, welches er 1909 abbrach. Stattdessen gründete er zusammen mit Egon Schiele und Anton Kolig die ""Neukunstgruppe"", welche gegen den konservativen, akademischen Kunstbetrieb protestierte und sich stattdessen für eine neue, direktere künstlerische Ausdrucksweise aussprach. Dementsprechend lenkte Faistauer die Aufmerksamkeit seiner Bildthemen von der figurativen Malerei hin zu Natur- und Landschaftsdarstellungen. In den 1920er Jahren schuf er zudem einige großformatige Freskomalereien, in welchen er versuchte, moderne mit traditionellen Elementen zu verschmelzen. Daneben brachte er auch verschiedene ausdrucksstarke Stillleben hervor, in welche sich sein vorliegendes Gemälde 'Sonnenblumenstrauß in einer Glasvase' einreiht. Die Stilllebenmalerei nimmt eine bedeutende Rolle im Oeuvre Faistauers ein und veranschaulicht den starken Einfluss Paul Cézannes auf sein künstlerisches Werk. Provenienz: Privatsammlung Niederlande; Auktion Ketterer München 30. Mai 1995, Lot 103."
Anton Faistauer - Skizze Zur Morzgerkirche

Anton Faistauer - Skizze Zur Morzgerkirche

Original -
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 29
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Vergrösserte Ansicht der Kat-Nr: 0029 Anton Faistauer (St.Martin bei Lofer 1887 - 1930 Wien) Skizze zur Morzgerkirche, 1921 Mischtechnik auf Papier; 44 x 33,5 cm Provenienz: direkt vom Künstler erworben; Privatbesitz Wien Tell-A-Friend Question to the expert Order Sheet PDF [108 KB]
Anton Faistauer - Volksschule In Maishofen

Anton Faistauer - Volksschule In Maishofen

Original 1918
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 829
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Anton Faistauer (St.Martin bei Lofer 1887 - 1930 Wien) Volksschule in Maishofen, 1918 Öl auf Leinwand; 60 x 55 cm Signiert und datiert rechts oben: A Faistauer 1918 Rückseitig Ölstudie (Damenporträt) Rückseitig eigenhändig bezeichnet: A. Faistauer, Landschaft Provenienz: aus dem Nachlass des Künstlers; österreichischer Privatbesitz Literatur: Franz Fuhrmann, Anton Faistauer 1887-1930, mit einem Werkverzeichnis der Gemälde, Salzburg 1972, Nr. 32, S. 129, Abb. S. 171 (dort irrtümlich: 1912); Albin Rohrmoser, Anton Faistauer 1887-1930, Abkehr von der Moderne. Untersuchung zur Stilentwicklung, Museum Carolino Augusteum, Salzburg 1987, Nr. 76 weitere Informationen als PDF
Anton Faistauer - Porträt Des Salzburger Erzbischofs Dr. Ignatius Rieder

Anton Faistauer - Porträt Des Salzburger Erzbischofs Dr. Ignatius Rieder

Original -
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 846
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Anton Faistauer (St.Martin bei Lofer 1887 - 1930 Wien) Porträt des Salzburger Erzbischofs Dr. Ignatius Rieder Pastell auf Papier; 51 x 40 cm (Passepartout-Ausschnitt) Bezeichnet, signiert und datiert rechts unten: Archi episcopus Salzburgensis / Dr. Ignatius Rieder / A. Faistauer/ 1923.
Anton Faistauer - Blumen- Und Obststillleben Mit Weißgebäck

Anton Faistauer - Blumen- Und Obststillleben Mit Weißgebäck

Original 1928
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 61
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Anton Faistauer (St.Martin bei Lofer 1887 - 1930 Wien) Blumen- und Obststillleben mit Weißgebäck Öl auf Leinwand 110 x 80 cm Signiert, datiert und bezeichnet rechts oben: a faistauer / 1928 / wien Verso diverse Ausstellungsetiketten. Provenienz: Dr. Peter Faistauer, Saalfelden; Privatbesitz, Saalfelden; Österreichischer Privatbesitz. Ausstellung: Gedächtnisausstellung Anton Faistauer, Künstlerhaus Wien, 1953, Inv.-Nr. 2418. Literatur: Katalog Gedächtnisausstellung Anton Faistauer, Künstlerhaus Wien, 1953, Kat.-Nr. 158. Franz Fuhrmann: Anton Faistauer 1887-1930. Mit einem Werkverzeichnis der Gemälde. Residenz Verlag, Salzburg, 1972, S. 162, Wv. 349 (Abb. S. 180). Anton Faistauer, in St. Martin bei Lofer am 14. Februar 1887 geboren, besucht von 1904 bis 1906 die private Malschule Robert Scheffers in Wien. Bis 1908 studiert er an der Wiener Akademie unter Christian Griepenkerl und Alois Delug. 1909 wird er wie Egon Schiele und Robin Christian Andersen Mitglied der aus Protest gegen den konservativen Akademiebetrieb gegründeten „Neukunstgruppe“. 1919 ist für Anton Faistauer ein sehr bewegtes Jahr, das mit großem Erfolg aber auch großem Leid verbunden ist. Im Mai/Juni findet die erste Ausstellung des „Sonderbundes“ statt. Faistauer ist dort mit fünf Ölbildern vertreten. Inzwischen wird unter der Führung von Felix Albrecht Harta die „Neue Vereinigung bildender Künstler in Salzburg, der Wassermann“ gegründet, zu der Faistauer in engem Kontakt steht. Am 3. August wird die erste „Wassermann“-Ausstellung im Salzburger Künstlerhaus eröffnet. Am selben Tag stirbt Faistauers Frau, die er an die sechzig Mal gemalt hatte. In der Folge übersiedelt der Künstler mit seinem sechsjährigen Sohn nach Salzburg zum Architekten Martin Knoll. Im Dezember 1919 veranstaltet die Galerie Caspar in München eine Kollektivausstellung. 1926 wird Faistauer der Professorentitel verliehen. Es folgen Auszeichnungen aus dem In- und Ausland. 1927 übersiedelt er wieder nach Wien. Reisen und Ausstellungen führen ihn durch halb Europa. Am 13. Februar 1930 stirbt Faistauer an einer überraschend aufgetretenen Magenblutung. Die Stillleben der zwanziger Jahre sind in bräunlichem Galerieton gehaltene Bilder. Die sparsam eingesetzten malerischen Werte im Verein mit der feierlichen Präsentation - das kunstvoll gefaltete Tuch des Hintergrundes, das einen erhabenen Bühnenraum suggeriert - verleihen dem Gewöhnlichen eine würdevolle Intensität der Erscheinung. (Nikolaus Schaffer: Sehnsucht nach Größe. In: Anton Faistauer 1887-1930. Ausstellungskatalog des Salzburger Museum Carolino Augusteum (Hg.). Salzburg, 2005, S. 120.)
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr