Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Thomas Ender

Austria (Vienna 1793 -  1875 )
ENDER Thomas Skizzenblatt

Galerie Bassenge
30.11.2018
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Thomas Ender auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Thomas Ender Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Kunstwerke bei Arcadja
257

Einige Werke von Thomas Ender

Herausgesucht aus 257 Werken im Arcadja-Katalog
Thomas Ender - Parklandschaft Mit Schloss

Thomas Ender - Parklandschaft Mit Schloss

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 174
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Thomas Ender (Wien 1793-1875, Studium an der Wiener Akademie, wurde durch Erzherzog Johann und Fürst Metternich gefördert, tätig als Landschaftsmaler und Radierer) Parklandschaft mit Schloss, unsigniert, Aquarell/Deckweiß auf Papier, Bildausschnitt 25 x 37,5 cm, Rückseite ebenfalls mit Bleistiftskizze, Passepartout, verglast, gerahmt, Rahmen bestoßen
Thomas Ender -  Blick Auf Die Burgruine Rauheneck Bei Wien

Thomas Ender - Blick Auf Die Burgruine Rauheneck Bei Wien

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 6782
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Ender, Thomas Blick auf die Burgruine Rauheneck bei Wien » Zoom Blick auf die Burgruine Rauheneck bei Wien. Aquarell. 15 x 22 cm. Signiert "Tho Ender". Um 1825-30. Der Landschaftsmaler und Radierer Thomas Ender wurde an der Wiener Akademie ausgebildet. 1810 prämiert, orientierte er sich in seiner Landschaftsauffassung an den großen Vorgängern Claude Lorrain und Jacob van Ruisdael, betrieb jedoch gleichzeitig ein intensives Naturstudium, das er auf Wanderungen durch die österreichischen Alpen zielstrebig pflegte. Als Künstler war Ender eine umtriebige Persönlichkeit. Durch Erzherzog Johann und den Fürsten Metternich protegiert, beteiligte er sich im Frühjahr 1817 an einer österreichischen Expedition nach Brasilien. 1819 ging er mit Metternich nach Rom und verweilte vier Jahre in Italien. In der Folgezeit führten ihn weitere Reisen nach Frankreich, Südrussland und in den Orient. Enders Landschaftskunst ist von Wirklichkeitstreue, technischer Virtuosität und einer sensiblen Erfassung von Lichtwirkungen gekennzeichnet. Die vorliegende delikate und bildmäßig komponierte Landschaft entstammt der Frühzeit des Künstlers. Kennzeichnend für diese Schaffensphase ist das helle und reich modulierte Kolorit. Der romantische Stimmungsgehalt verbindet sich auf glückliche Weise mit einer subtilen Wiedergabe der parkartigen Landschaft und des milden Sonnenlichtes. Im Vordergrund hat der Künstler sinnfällig einen Gottesacker mit Gräbern und einzelnen Grabkreuzen dargestellt und greift damit subtil die Vergänglichkeitsthematik auf.
Thomas Ender -  Kirchgänger Auf Dem Heimweg Bei St. Ulrich Mit Blick Auf Die Loferer Steinberge

Thomas Ender - Kirchgänger Auf Dem Heimweg Bei St. Ulrich Mit Blick Auf Die Loferer Steinberge

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Bruttopreis
Postennummer: 101
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Thomas Ender (Wien 1793-1875) Kirchgänger auf dem Heimweg bei St. Ulrich mit Blick auf die Loferer Steinberge, signiert unten links: Thom. Ender, unten betitelt: 'Straßen-Wirtshaus am Fuße des Steinberges im Pillersee-Tal', Aquarell auf Papier, sichtbare Blattgröße ca. 27,5 x 35,5 cm, Passepartout, verglast, gerahmt
Thomas Ender - Skizzenblatt

Thomas Ender - Skizzenblatt

Original 1837
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 6549
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Ender, Thomas Skizzenblatt » Zoom Skizzenblatt mit den Landschaftssilhouetten Silistras, Oltinas und Baltagestis in Bulgarien und Rumänien. Bleistift, teils aquarelliert. 18 x 25,4 cm. Eigenhändig nummeriert, betitelt bzw. bez. "136. Silistra. türkische Stadt Bulgarien / 137. Wallachisches Ufer. Bulgarisches Ufer bey Marten (durchgestrichen) Oltiha. / 138. Bulgarisches Ufer. Baltadigeste zwischen Rosova u. Harsova.". Um 1837. Die Zeichnung entstand vermutlich auf einer Donaufahrt des Künstlers, die er 1837 in Begleitung des Erzherzogs Johann von Österreich auf dem Weg nach Konstantinopel und Griechenland unternahm.
Thomas Ender - Mals-tschengelsgebirge Im Vinschgau

Thomas Ender - Mals-tschengelsgebirge Im Vinschgau

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Bruttopreis
Postennummer: 125
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Thomas Ender (Wien 1793-1875, Studium a. d. Wiener Akademie, wurde durch Erzherzog Johann und Fürst Metternich gefördert, tätig als Landschaftsmaler und Radierer) "Mals-Tschengelsgebirge im Vinschgau", handsigniert Thom Ender, Aquarell/Papier mit Deckweiß gehöht, Blattnr. 8, 28 x 40,5 cm, Passepartout, verglast, gerahmt, guter Erhaltungszustand, Rahmen jedoch abgerieben
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr