Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Johann Jakob I Dorner

(1741 -  1813 )
DORNER Johann Jakob I "harlaching, Anfang 19. Jahrhunderts".

Karl & Faber /30.11.2007
1.500,00
1.100,00

Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Johann Jakob I Dorner auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Johann Jakob I Dorner Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Kunstwerke bei Arcadja
21

Einige Werke von Johann Jakob I Dorner

Herausgesucht aus 21 Werken im Arcadja-Katalog
Johann Jakob I Dorner - Bildnis Eines Hofkapellmeisters An Seinem Arbeitstisch, Im Hintergrund Musikinstrumente

Johann Jakob I Dorner - Bildnis Eines Hofkapellmeisters An Seinem Arbeitstisch, Im Hintergrund Musikinstrumente

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 6022
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Lot 6022: Dorner, Johann Jakob: Bildnis eines Hofkapellmeisters an seinem Arbeitstisch
Description:
Bildnis eines Hofkapellmeisters an seinem Arbeitstisch, im Hintergrund Musikinstrumente. Öl auf Holz. 30 x 25 cm. Unterhalb des Tisches signiert und datiert "J. Jakob. Dorner 1769". - Provenienz: Sammlung Eugen Joseph "Gene" Hayman (1923-2012), Mequon, Wi/USA.
Dorner, Johann Jakob
Johann Jakob I Dorner - Wasserfall Bei Ohlstadt In Oberbayern

Johann Jakob I Dorner - Wasserfall Bei Ohlstadt In Oberbayern

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 6407
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Johann Jakob Dorner (1741-1813)
Description:

Wasserfall bei Ohlstadt in Oberbayern.

Bleistift, graubraun laviert, weiß gehöht auf hellbraunem Bütten. 30,8 x 23,6 cm. Am oberen Rand datiert "Ohlstadt den 3. Juny 1822".

Der pittoreske Wasserfall bei Ohlstadt war ein offenbar bei Künstlern beliebtes Motiv, wie das 1801 datierte Aquarell von Johann Georg von Dillis in der Sammlung Ratjen belegt (s. Marianne Bernhard, Deutsche Romantik Handzeichnungen, Bd. 1, S. 186).
Johann Jakob I Dorner - Portrait Des Münchner Hofmedikus

Johann Jakob I Dorner - Portrait Des Münchner Hofmedikus

Original
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 1516
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
PORTRAIT DES MÜNCHNER HOFMEDIKUS

JOSEPH KARL SCHWEMMER, 1728 - 1783

Der Hofarzt in einem Lehnstuhl sitzend dargestellt, mit weiß
gepuderter kurzer Perücke, schwarzer Jacke und rotem, mit Blumen
besticktem Filet sowie Spitzenkragen und Spitzenärmeln. Die rechte
Hand elegant auf ein Buch gelegt, mit Ring am kleinen Finger. In
der linken Hand hält er einen Papierbogen. Zu

seiner Linken auf dem Tisch Tintenzeug sowie drei Buchbände und die
Zeitschrift "Der Arzt", erschienen Hamburg 1768.

Öl auf Leinwand.

81 x 64 cm.

Um 1775.

Anmerkung:

Schwemmer, in Donauwörth gebürtig, hat 1749 an der Universität
Ingolstadt promoviert. In München gehörte er zu den
einflußreichsten Medizinern der Stadt: Seit 1753 Hofarzt des
Kurfürsten Max III Joseph, seit 1766 in bedeutender Funktion als
kurfürstlicher Hofmedicus und Leiter des Hofkrankenhauses -
Herzogspital - dem er bis zu seinem Tod noch unter der Regierung
des Kurfürsten Karl Theodor vorstand.

Literatur:

"Churbajerischer Hof- und Staats-Kalender 1766." Bayerisches
Staatsarchiv München, Personenakt Schwemmer; Matrikel Universität
Ingolstadt. (682451)
Johann Jakob I Dorner - "harlaching, Anfang 19. Jahrhunderts".

Johann Jakob I Dorner - "harlaching, Anfang 19. Jahrhunderts".

Original
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 278
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Duftiges, in raschem Pinsel notiertes Landschaftsblatt in zarter
blau-grüner Lavierung. Dorner d. Jüngere entdeckt als einer der
ersten Künstler jener Zeit, neben Dillis, Neureuther und Wagenbauer
die heimatliche bayerische Landschaft für sich und arbeitet nach
Vorlagen, die er in der Natur skizzierte. Unten rechts betitelt. Im
rechten Rand mit einem Braunfleck, sowie stellenweise mit weiteren
Braunflecken in der Darstellung. Mit einer geglätteten Mittelfalte,
unten links mit einer leichten Knickfalte, ansonsten gut
erhalten.
Provenienz: Sammlung Walter Bareiss.
Johann Jakob I Dorner - Steinbruch Bei Einem See Mit Straße Und Wanderern.

Johann Jakob I Dorner - Steinbruch Bei Einem See Mit Straße Und Wanderern.

Original
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 234
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:


JOHANN JAKOB DORNER D. J.

Steinbruch bei einem See mit Straße und Wanderern.

Aquarell mit schwarzer Kreide und Bleistift auf grünlichem Velin.
(Um 1830). Ca. 26,5 : 35,5 cm (Blattgröße). Gerahmt. Duftiges
Landschaftsblatt in zarten Grün- und Blautönen. Dorner d. Jüngere
entdeckt als einer der ersten Künstler jener Zeit, neben Dillis,
Neureuther und Wagenbauer die heimatliche bayerische Landschaft für
sich und arbeitet nach in der Natur skizzierten Vorlagen. Etwas
stockfleckig, sowie in der linken oberen Ecke mit geringem
Papierverlust, ansonsten in gutem Zustand.

Mit der Fotoexpertise der National-Galerie Berlin.

Provenienz: Aus der Sammlung Heumann, Chemnitz, verso mit dem
Stempel (Lugt 2841 a); aus der Sammlung Prof. Paul Arndt,
München.
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr