Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Pieter I Coecke Van Aelst

Belgium (Alost 1502 -  Bruxelles 1550 )
COECKE VAN AELST Pieter I The Holy Family

Galerie Koller
30.03.2012
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Pieter I Coecke Van Aelst auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Pieter I Coecke Van Aelst Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails

 

Auch genannt :

Aelst Van Pieter Coecke I

 

Kunstwerke bei Arcadja
228

Einige Werke von Pieter I Coecke Van Aelst

Herausgesucht aus 228 Werken im Arcadja-Katalog
Pieter I Coecke Van Aelst - Eine Prozession Vor Der Stadtkulisse Konstantin...

Pieter I Coecke Van Aelst - Eine Prozession Vor Der Stadtkulisse Konstantin...

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 5049
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Coecke van Aelst, Pieter Eine Prozession vor der Stadtkulisse Konstantin... » Zoom Eine Prozession vor der Stadtkulisse Konstantinopels. 30,1 x 45 cm. (1533). Hollstein, aus 4. Aus der Folge "Les Moeurs et fachons de faire de Turcs [...]". Ausgezeichneter, kräftiger Druck mit feinem Rändchen. Mit der Antwerpener Verlegeradresse von Spierrinckx. Kleine Erhaltungsmängel und Ausbesserungen an den Ecken und im äußeren Rand, der Gesamteindruck jedoch gut. Selten.
Pieter I Coecke Van Aelst - Eine Prozession Vor Der Stadtkulisse Konstantinopels

Pieter I Coecke Van Aelst - Eine Prozession Vor Der Stadtkulisse Konstantinopels

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 5077
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Coecke van Aelst, Pieter Lot 5077: Coecke van Aelst, Pieter: Eine Prozession vor der Stadtkulisse Konstantinopels Description: Eine Prozession vor der Stadtkulisse Konstantinopels. Holzschnitt. 30,1 x 45 cm. (1553). Hollstein, aus 4. Aus der Folge: "Les Moeurs et fachons de faire de Turcs ...". Ausgezeichneter, kräftiger Druck mit feinem Rändchen. Mit der Antwerpener Verlegeradresse von Spierrinckx. Kleine Erhaltungsmängel und Ausbesserungen an den Ecken und im äußeren Rand, der Gesamteindruck jedoch gut. Selten. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.
Pieter I Coecke Van Aelst - Anbetung Des Kindes

Pieter I Coecke Van Aelst - Anbetung Des Kindes

Original
Schätzung:

Preis:

Bruttopreis
Postennummer: 887
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Lot 887: Pieter Coecke van Aelst I, 1502/07 Aalst – 1550 Brüssel, zug./ Werkstatt des
Description: ANBETUNG DES KINDES
Öl auf Eichenholz.
34 x 22 cm.
Die kleine Bildtafel weist unverkennbar figurative, als auch kompositorische Verwandtschaft zu dem von dem hier genannten Meister geschaffenen Triptychon von 1530 auf. Im Zentrum des unteren Bildteils ist das Jesuskind auf einem Steintisch liegend gezeigt, umgeben von zwei Engeln in Anbetung, darüber erheben sich großformatig die jugendliche Maria sowie der Heilige Josef, der eine Kerze in der Hand hält. Darüber in einem Fensterrahmen zwei bärtige Männer. Hintergrund architektonisch gezeigt, mit dekoriertem Lisenenband.
Pieter I Coecke Van Aelst - The Holy Family

Pieter I Coecke Van Aelst - The Holy Family

Original -
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 3006
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Auktion A160 Lot 3006

- 30 March 2012 15:00

*
AELST, PIETER COECKE VAN

(Aalst 1502 - 1550 Brussels)

The Holy Family before a broad landscape.

Oil on panel. 104 x 69 cm.

Provenance: - Collection of Dr. Simon, Brussels. - Swiss Private Collection. Literature: Marlier, Georges: La Renaissance flamande, Pierre Coeck d'Alost (Aelst), Brussels 1966, No. 163, p. 228, ill. p. 227.
€ 116 670.- / 150 000.-

*
AELST, PIETER COECKE VAN
(Aalst 1502 - 1550 Brüssel) Heilige Familie vor einer weiten Landschaft. Öl auf Holz. 104 x 69 cm.
Provenienz: - Sammlung Dr. Simon, Brüssel. - Privatbesitz Schweiz. Literatur: Marlier, Georges: La Renaissance flamande, Pierre Coeck d'Alost (Aelst), Brüssel 1966, Nr. 163, S. 228, Abb. S. 227. Die Komposition dieses hier angebotenen Gemäldes von Pieter Coecke van Aelst greift die Mitteltafel seines Triptychons "Heilige Familie" in der Staatlichen Kunstsammlungen in Kassel auf, wobei der Künstler unsere Version vergrössert (104 x 69 cm statt 88 x 57 cm wie in Kassel) und im Hintergrund die Landschaft variiert sowie eine Plinthe mit Buch, Messer und Früchten im Vordergrund hinzugefügt hat, die im Kasseler Gemälde fehlen. Weiter hält Josef in unserer Version in der Hand eine Früchteschale statt einen Apfel und das Kind trägt ein durchsichtiges Hemd statt ein Tuch um die Hüften. Marlier erwähnt neben unserer zwei weitere kleinere eigenhändige Versionen der Heiligen Familie, die ebenfalls nur den Mittelteil des Kasseler Altars mit einigen Variationen in den Details aufgreifen: So diejenige in der Sammlung Thomée in Altena (97 x 69 cm), die unserem Gemälde am nächsten kommt; die zweite tauchte in der Auktion der Antwerpener Sammlung Van de Putte im Palais des Beaux-Arts in Brüssel (19.-21.12.1945, Los 496) als Gossaert zugeschrieben auf (88 x 56 cm). Eine vierte Tafel, die Marlier einer anderen Hand zuschreibt, war als eine Arbeit Lucas de Leyden in der Auktion Barberigo in Mailand (4.-5.4.1887, Los 1) zu sehen (88 x 66 cm, siehe Literatur, S. 229).

€ 116 670.- / 150 000.-
Pieter I Coecke Van Aelst - Die Heilige Familie

Pieter I Coecke Van Aelst - Die Heilige Familie

Original 1530
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 4
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Pieter Coecke van Aelst d.Ä. Werkstatt
(Aelst 1502–1550 Brüssel)

Die Heilige Familie
Öl auf Holz (parkettiert)
73 × 51 cm
um 1530-50
dreifach geschwungener oberer Abschluss
Spätere Bezeichnung rechts unten: M BASAITE 1514
Provenienz: Österreichische Privatsammlung
Literatur: vgl. G. Marlier, La Renaissance Flamande. Pierre Coeck d\’\’ Alost, Brüssel 1966, S. 237–240 (Abb. 179)
Schreiben Ludwig Meyer, Archiv für Kunstgeschichte, München, den 30. Juni 2011, liegt bei.

Wir danken Herrn Herrn Ludwig Meyer, Archiv für Kunstgeschichte, München, für seine Hilfe bei der Zuordnung des Werkes. Er ordnet unser Gemälde der Werkstatt Pieter Coecke van Aelsts zu und datiert es um 1530-50. Die Bezeichnung und Datierung stammen von fremder, späterer Hand.
Die Komposition der Heiligen Familie mit Josef, der rechts durch eine Öffnung mit Landschaftsausblick Mutter und Kind eine Frucht reicht, stammt von Pieter Coecke van Aelst und wurde von ihm und seiner Werkstatt mehrfach wiederholt. G. Marlier hat in seinem Werkverzeichnis, Pierre Coeck d\’\’Alost, Brüssel 1966, das Exemplar der Joly Collection, Brüssel, als das Ursprungswerk angesehen. Eine weitere Fassung wurde am 29.4.2010 bei Sotheby\’\’s in London angeboten (Lot 3).
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr