Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Ivan Fedorovitch Choultse

(Saint Pétersbourg 1874 -  Paris 1937 )
CHOULTSE Ivan Fedorovitch Winter Landscape Near Davos

Galerie Koller /14.09.2010
54.116,74 - 92.771,55
Nicht verbreitet

Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Ivan Fedorovitch Choultse auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Ivan Fedorovitch Choultse Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails

 

Auch genannt :

Shulttsé Ivan Feodorovich

Choultsé Ivan Fedorovitch

Ivan Fedorovitch Schultze

 

Kunstwerke bei Arcadja
93

Einige Werke von Ivan Fedorovitch Choultse

Herausgesucht aus 93 Werken im Arcadja-Katalog
Ivan Fedorovitch Choultse - En Pleine Mer Au Claire De Lune

Ivan Fedorovitch Choultse - En Pleine Mer Au Claire De Lune

Original 1922
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 479
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
CHOULTSÉ, IVAN FEDEROVITCH St. Petersburg 1874/77 - 1939 "En pleine Mer au Claire de Lune". Öl auf Leinwand, sig. u. dat. (19)22 u.r., 26,5x35 cm Provenienz: Galerie d′Hermance, Genève, 1988; Privatbesitz, Schweiz. Der in St. Petersburg geborene Ivan Fedorovitch Choultsé war Spross einer deutschstämmigen Familie, die ihren Namen Schultze russisiert hatte. Ersten Unterricht erhielt er von Constantin Krigitsky, dem Hofmaler von Zar Nikolaus II. 1903 wurde er in die St. Petersburger Akademie der bildenden Künste aufgenommen; sein Können stellte er anschliessend auf etlichen Ausstellungen seiner Heimatstadt und in Moskau unter Beweis. Nach der Revolution und Abdankung des Zaren wandte Choultsé Russland den Rücken zu und bereiste den Mittelmeerraum, den er in einer Reihe von Sommerlandschaften festhielt. Wegweisend prägen sollte ihn aber ein Aufenthalt in der Schweiz, wo er sein künstlerisches Auge auf die einzigartige Lichtwirkung und die Vielfalt der Schweizer Schneelandschaften richtete. Seinen zahlreichen Wintergemälden verlieh er hierdurch eine ganz eigene Ausdruckskraft, die den kanadischen Galeristen G. Blair Lang später zur Aussage bewegen sollte, es scheine, als würden die Kompositionen des St. Petersburger Künstlers stets von hinten beleuchtet. 1923 nahm Choultsé am Pariser Salon des Artistes teil, später an Ausstellungen in London und New York, wo seine effektvollen Gemälde von der Kunstkritik hoch gefeiert wurden. Neben Schneelandschaften bilden vor allem atmosphärische nächtliche Seestücke wiederkehrende Themenkreise im Schaffen Ivan Fedorovitch Choultsés.
Ivan Fedorovitch Choultse - Winterliche Bachlandschaft Im Abendrot

Ivan Fedorovitch Choultse - Winterliche Bachlandschaft Im Abendrot

Original
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 456
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
456 CHOULTSÉ, IVAN FEDEROVITCH St. Petersburg 1874/77 - 1939 Winterliche Bachlandschaft im Abendrot. Öl auf Malkarton, sig. u.r., 17,5x23 cm Provenienz: Serge Sedrac (1878-1974); Galerie Dominique Weitz, Paris; Privatbesitz, Schweiz. Estimation CHF 6'000 EUR 4'958 USD 6'521 Ausrufzeit: 17. Mai 2013, circa 15.45 Uhr (+/- 45 Min.)
Ivan Fedorovitch Choultse - Winterliche Alpenlandschaft Im Abendlicht

Ivan Fedorovitch Choultse - Winterliche Alpenlandschaft Im Abendlicht

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 1327
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Lot-Nr. 1327 Iwan Fedorovitch Choultse (1874/77 St. Petersburg - nach 1932 Paris) Winterliche Alpenlandschaft im Abendlicht Choultse zeigt in diesem stimmungsreichen Gemälde seine grandiose Meisterschaft das Licht einzufangen und den Schnee in intensiv leuchtenden, rötlich-orangefarbenen Tönen zu schildern. Der Künstler lernte bei Constantin Krigitsky, einem Hofmaler Zar Nikolaus II. und debütierte 1903 erfolgreich in der Ausstellung der St. Petersburger Akademie. Als zunehmend anerkannter Künstler beteiligte sich an den Ausstellungen der großen Galerien in St. Petersburg sowie Moskau und wurde selbst zum Hofmaler ernannt. Nach der russischen Revolution von 1917 emigrierte er nach Paris. 1923 war Choultse erstmals im Salon vertreten, es folgten höchst erfolgreiche Ausstellungen in Paris, London und New York, die in den Kritiken gefeiert wurden. Eine Reise in die verschneiten Schweizer Alpen beeinflusste seine Kunst nachhaltig. International gerühmt wurde besonders sein Talent als herausragender Maler brillianter, koloristisch virtuos geschilderter Schneelandschaften. Öl/Lwd.; L. u. sign.; 60 cm x 80 cm. Rahmen. (155242)
Ivan Fedorovitch Choultse - Winter Landscape Near Davos

Ivan Fedorovitch Choultse - Winter Landscape Near Davos

Original
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 3233
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Auktion A154 Lot 3233 - 17 September 201016:00 CHOULTSÉ, IVAN FEDOROVIC (1874 St. Peterburg1937) Winter landscape near Davos. Oil on canvas.Signed lower right: Jw. F. Choultsé. 65.5 x 82 cm. Provenance: Swiss private collection. CHF 70 000.- /120 000.- € 51 850.- / 88 890.- CHOULTSÉ, IVAN FEDOROVIC (1874 St. Peterburg 1937)Winterlandschaft bei Davos. Öl auf Leinwand. Unten rechts signiert:Jw. F. Choultsé. 65,5 x 82 cm. Provenienz: SchweizerPrivatbesitz. Die Familie Choultsé, in welche Ivan Fedorovic 1877in St. Petersburg geboren wurde, stammte ursprünglich ausDeutschland und hatte ihren eigentlichen Namen russisiert. SeineLehrzeit absolvierte Choultsé bei dem bekannten russischenLandschaftsmaler Konstantin Kryzhitsky, welcher als Hofmaler fürden Zaren Nicolas II tätig war. Beeinflusst von den verschiedenenWinterlandschaften seines Lehrers widmete sich Choultsé früh derLandschaftsmalerei und beteiligte sich schon bald an Ausstellungenin den grossen Galerien in St. Petersburg und Moskau, bis erschliesslich selber zum Hofmaler ernannt wurde. Nach derOktoberrevolution 1917 verliess Ivan Choultsé Russland, reiste nachParis und begann seine Gemälde französisch "Choultsé" zu signieren.1923 stellte er das erste Mal im "Salon des Artistes Francais" aus.Obwohl Choultsé weiterhin auch Landschaftsmotive aus dem russischenLandleben malte, unternahm der Künstler mehrere Reisen und liesssich von den verschiedenen Naturkulissen in Frankreich und derSchweiz beeinflussen. Besonders seine Exkursionen in die SchweizerAlpen, vor allem die Umgebungen um St. Moritz und Davos,beeinflussten seine künstlerische Entwicklung nachhaltig.Beeindruckt von den verschiedenen Gebirgsketten versuchte Choultsédiese Motive mit grosser malerischer Feinheit und der genauenWiedergabe von Licht und Schnee in seinen Gemälden festzuhalten. Indieser Zeit muss auch das hier angebotene Bild mit der Ansicht vonDavos entstanden sein. Obwohl Choultsé nicht nur in Europa alsherausragender Maler der Schweizer Schneelandschaften bekanntwurde, kehrte er nicht mehr nach Russland zurück. CHF 70000.- / 120 000.- € 51 850.- / 88 890.-
Ivan Fedorovitch Choultse - Broad Summer Landscape

Ivan Fedorovitch Choultse - Broad Summer Landscape

Original
Schätzung:

Preis:

Bruttopreis
Postennummer: 3252A
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Auktion A152 Lot 3252A - 26 March 2010 16:30 * CHOULTSÉ, IVAN F. (1874 St. Petersburg nach1937) Broad summer landscape. Oil on canvas. Signedlower right: Ivan Choultsé. 54 x 68 cm. CHF 60000.- / 80 000.- € 40 540.- / 54 050.- * CHOULTSÉ, IVAN F. (1874 St. Petersburg nach1937) Weite Sommerlandschaft. Öl auf Leinwand.Unten rechts signiert: Ivan Choultsé. 54 x 68 cm. CHF 60 000.- / 80 000.- € 40 540.- / 54 050.-
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr