Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Rosalba Carriera

(1675 -  1757 )
CARRIERA Rosalba Bildnis Einer Dame In Grauem Kleid

Nagel
08.10.2013
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Rosalba Carriera auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Rosalba Carriera Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Kunstwerke bei Arcadja
202

Einige Werke von Rosalba Carriera

Herausgesucht aus 202 Werken im Arcadja-Katalog
Rosalba Carriera - Bildnis Einer Jungen Frau In Weißer Bluse Und Rosafarbenem Bustier

Rosalba Carriera - Bildnis Einer Jungen Frau In Weißer Bluse Und Rosafarbenem Bustier

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 6870
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Description: Schule. Bildnis einer jungen Frau in weißer Bluse und rosafarbenem Bustier, im Haar Orangenblüten Gouache und Aquarell auf Elfenbein. 5,8 x 4,5 cm (oval). - Ausstellung: München, Residenz, 2005 bis 2017, Miniaturenraum, Vitrine 14, Nr. 3 (als Felicità Hoffmann-Sartori). - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue. Artist or Maker: Carriera, Rosalba - Schule
Rosalba Carriera - Bildnis Einer Dame In Grauem Kleid

Rosalba Carriera - Bildnis Einer Dame In Grauem Kleid

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 812
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Carriera, Rosalba (nach)
Venedig 1675 - 1757
61 x 50 cm
Bildnis einer Dame in grauem Kleid mit Blumenschmuck in Dreiviertelansicht nach rechts. Pastell.
Provenienz: Aus der Auflösung einer alten und bedeutenden Privatsammlung aus dem Elsass. Wohl den Bildnissen der Prinzessinnen Anna Amalia Giuseppa und Benedetta Ernestina Maria von Modena (Gemäldegalerie Alte Meister, Dresden) nachempfunden.
Rosalba Carriera - Allegory Of Spring.

Rosalba Carriera - Allegory Of Spring.

Original
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 3088
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Sale A148 Lot 3088
- 27 March 2009 15:00

CARRIERA, ROSALBA
(1675 Venice 1757)
Allegory of spring.
Pastel on paper laid on canvas. 47.5 x 35.6 cm.

Expertise : Prof. Bernardina Sani, 15. 1. 2009.

This and the following lot (3089) will be sold by enchère réservée

CARRIERA, ROSALBA
(1675 Venedig 1757)
Allegorie des Frühlings.
Pastell auf Papier auf Leinwand. 47,5 x 35,6 cm.

Gutachten: Prof. Bernardina Sani, 15. 1. 2009.
Dieses sowie das folgende Los (3089) werden in enchère réservée versteigert.
Diese beiden hier angebotenen Pastelle (Los 3088 und 3089), die bislang unpubliziert waren und kürzlich in einer Schweizer Privatsammlung entdeckt wurden, identifiziert Professor Bernardina Sani nach Begutachtung des Originals als eigenhändige Arbeiten Rosalba Carrieras. Sie datiert sie in die Zeit um 1720-21, als sich die Malerin in Paris aufhielt. Es ist zu vermuten, dass sie als Gegenstücke entstanden trotz der nicht exakt identischen Masse und eine Allegorie des Frühlings (Los 3088) und des Herbstes (Los 3089) darstellen. Der Frühling ist durch warme Rot- und Gelbtöne definiert, während der Herbst eher eine blau-graue Farbpalette zeigt. Durch das Symbol eines Traubenzweiges wird hier noch verstärkt auf die Jahreszeit hingewiesen. Stilistisch steht der Frühling besonders der Flora in den Uffizien sehr nahe (siehe Sani, Bernardina: Rosalba Carriera, Maestra del pastello nell''Europa ancien régime, Turin 2007, Nr. 139, S 146 mit Abb.), ebenso wie der Dame mit dem Affen im Musée du Louvre in Paris (ebd., Nr. 127, S. 133-135, Abb. 127, S. 134) und der Allegorie der Viktoria, in der Gemäldegalerie, Dresden (ebd., Nr. 129, S. 137, Abb. 129, S. 136). Der Herbst zeigt grosse Ähnlichkeit mit der Allegorie des Herbstes in der Eremitage in St. Petersburg (ebd., Nr. 122, S. 130, Abb. 122), wo eine vergleichbare kühle Farbtonalität gewählt wurde und der Traubenzweig in der Hand der Dame die Jahreszeit symbolisiert (Siehe Abb. 1).
Die Pastelle der Rosalba zeichnen sich durch ein von Licht durchflutetes Kolorit aus, die Zartheit des Inkarnats sowie die Transparenz der Gewänder werden in meisterlicher Weise ausgedrückt. Die hellen, pastellartigen Farben unterscheiden sich dabei von der dunklen, schweren Farbpalette des Barocks und führen das Stilbewusstsein des Rokokos in vorzüglicher Weise vor Augen.
Rosalba Carriera war eine der anerkanntesten Künstlerinnen ihrer Zeit und unzählige Angehörige der europäischen Aristokratie, darunter Könige und Fürsten aus Frankreich, England, Deutschland und Russland, liessen sich von ihr portraitieren. Es gehörte zum Programm des "Grand Tour", Rosalba Carriera in ihrem Atelier in Venedig zu besuchen, ein Portrait in Auftrag zu geben oder einige ihrer Werke zu erwerben. Die grösste Sammlung besass zweifelsohne August III. von Sachsen und Polen, der am Ende seines Lebens in Dresden mehr als 150 ihrer Pastelle im "Rosalba Saal" versammelte (Henning, Andreas/Marx, Harald: Das Kabinett der Rosalba, Rosalba Carriera und die Pastelle der Dresdner Gemäldegalerie Alte Meister, Dresden 2007, S. 7 ff.).
Zu den bevorzugtesten Themen zählten neben Portraits, sogenannten Schönheitsgalerien mit Bildnissen edler Damen als Idealschöpfungen. Hierzu gehörten auch die Allegorien mit Zyklen der Jahreszeiten oder der Elemente. Die beiden hier angebotenen Werke reihen sich in diese Gattung ein und können als besonders gelungene Beispiele der Pastellkunst des 18. Jahrhunderts bezeichnet werden.
Bernardina Sani beabsichtigt, die beiden Pastelle in ihrem Beitrag anlässlich des Symposium "Dresden und Venedig" in Dresden erstmals zu publizieren.
Wir danken Prof. Bernarina Sani für die Bestätigung der Autorschaft dieser beiden Pastelle von Rosalba Carriera nach Begutachtung der Originale.

Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr