Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Andre Butzer

Germany (Stuttgart 1973 Berlin )
BUTZER ANDRE   Senza Titolo

Jeschke-Greve-Hauff-Van Vliet
08.12.2017
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Andre Butzer auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Andre Butzer Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Kunstwerke bei Arcadja
138

Einige Werke von Andre Butzer

Herausgesucht aus 138 Werken im Arcadja-Katalog
Andre Butzer - Ohne Titel

Andre Butzer - Ohne Titel

Original 2012
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 817
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
André Butzer 1973 Stuttgart - lebt und arbeitet in Rangsdorf bei Berlin Ohne Titel. 2012. Acryl auf Leinwand. Verso signiert und datiert. 100 x 151 cm (39,3 x 59,4 in) . [JS]. PROVENIENZ: Galerija Contra, Zagreb. Privatbesitz (vom Vorgenannten erworben - 2017). André Butzer gilt mit seinem in geradezu paradoxer Weise widersprüchlichen malerischen Werk als äußerst vielversprechender Protagonist der zeitgenössischen deutschen Kunstszene. 23-jährig wird der in Stuttgart geborene Maler Mitglied der 'Akademie Isotrop', einer Gruppe junger, avantgardistischer Künstler mit Sitz in Hamburg (bis 2000). Butzer gehört auch zu den Herausgebern der Künstlerzeitschrift 'Isotrops'. In seiner Malerei demonstriert André Butzer, dass er mit völlig verschiedenen Stillagen virtuos umzugehen versteht. Das Œuvre kann in zwei Komplexe untergliedert werden, die, wenn auch stilistisch vollkommen unterschiedlich, künstlerisch doch gleichermaßen überzeugen können. Zunächst entstehen Werke, die André Butzer selbst mit dem Terminus 'Science-Fiction-Expressionismus' belegt. Kraftvolle Farbigkeit, hohe Ausdrucksstärke und ein Changieren zwischen Figuration und Abstraktion kennzeichnen diese Arbeiten, die an den Neoexpressionismus der 1980er Jahre erinnern. Der Künstler selbst sieht die exzentrische Figurenwelt des Comic-Großmeisters Walt Disney als Anreger. Doch André Butzer beherrscht überraschenderweise ebenso eine gänzlich andere Bildsprache: die geometrische Abstraktion. Reduzierte, vereinfachte Formgebilde vereinen sich dabei mit gestischem Duktus und grauen Hintergrundflächen zu ansprechenden Kompositionen. Diese werden in seinen neueren Arbeiten sogar zu einem formalen Minimalismus gesteigert, der, allein auf die Nichtfarben Schwarz und Weiß reduziert - wie in unserer Komposition aus dem Jahr 2012 -, gestische Elemente und damit die 'künstlerische Handschrift' nahezu komplett auszublenden versucht. Die Gemälde von André Butzer, der auch als N-Hölderlin, Henry Butzer oder Calvin Cohn an die Öffentlichkeit tritt, werden in jüngerer Zeit vermehrt auf Einzelausstellungen gezeigt. 2011 gastiert die Schau 'André Butzer' im Wiener Kunsthistorischen Museum und dem dortigen CAC Contemporary Art Club im Theseustempel, ein Jahr zuvor zeigt die Hannoveraner Kestnergesellschaft die Ausstellung 'André Butzer: Der wahrscheinlich beste abstrakte Maler der Welt'. André Butzer lebt und arbeitet in Rangsdorf bei Berlin. [JS] Aufrufzeit: 09.06.2018 - ca. 15.35 h +/- 20 Min. Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten. ENGLISH VERSION André Butzer 1973 Stuttgart - lebt und arbeitet in Rangsdorf bei Berlin Ohne Titel. 2012. Acrylic on canvas. Verso signed and dated. 100 x 151 cm (39.3 x 59.4 in) . [JS]. PROVENANCE: Galerija Contra, Zagreb. Private collection (acquired from aforementioned in 2017). Called up: June 9, 2018 - ca. 15.35 h +/- 20 min. This lot can be purchased subject to differential or regular taxation.
Andre Butzer -   Senza Titolo

Andre Butzer - Senza Titolo

Original 2004
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 5
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Butzer, André o.T. (20)04. Graphitstift auf festem Papier. 24 x 30,5 cm. Signiert und datiert. - Verso auf Unterlage montiert und im Passepartout freigestellt. André Butzer studierte an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg. 1996 gründete er mit Gleichgesinnten die Kunstakademie Isotrop. Butzers Stil wird als "Science-Fiction-Expressionismus" bezeichnet. Pencil on strong paper. Signed and dated. - Mounted on board. Matted.
Andre Butzer - Untitled

Andre Butzer - Untitled

Original 2005
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 738
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
André Butzer 1973 Stuttgart - lebt und arbeitet in Rangsdorf bei Berlin Untitled. 2005. Öl auf Leinwand. Rechts unten signiert sowie verso signiert und datiert. 187 x 260 cm (73,6 x 102,3 in) . [JS]. André Butzers riesenformatige Gemälde mit ihren charakteristischen skurril-figürlichen Szenerien gelten als die gefragtesten Arbeiten des Künstlers und erzielen seit einigen Jahren auf dem internationalen Auktionsmarkt regelmäßig Höchstzuschläge. Wir danken der Galerie Max Hetzler, Berlin/Paris, für die freundliche Auskunft. PROVENIENZ: Privatsammlung Baden-Württemberg. \“Der wahrscheinlich beste abstrakte Maler der Welt.\“ Titel der von André Butzer selbst betitelten ersten großen Einzelausstellung in der Kestnergesellschaft in Hannover André Butzer zählt zu den vielversprechenden Figuren der gegenwärtigen Kunstszene. Der Maler kommt im Jahr 1973 in Stuttgart zur Welt. 23-jährig wird er Mitglied der 'Akademie Isotrop', einer Gruppe junger, avantgardistischer Künstler mit Sitz in Hamburg (bis 2000). Er gehört auch zu den Herausgebern der Künstlerzeitschrift 'Isotrops'. Zusammen mit Björn Dahlem hebt André Butzer zudem im Jahr 2001 das 'Institut für SDI-Traumforschung' aus der Taufe. Als Maler zeigt André Butzer, dass er mit völlig verschiedenen Stillagen virtuos umzugehen versteht. Das Oeuvre kann in zwei Komplexe gegliedert werden, die, ihrer Unterschiedlichkeit zum Trotz, gleichermaßen überzeugen können. Zunächst gibt es Werke, die André Butzer selbst mit dem Terminus 'Science-Fiction-Expressionismus' belegt. Kraftvolle Farbigkeit, hohe Ausdrucksstärke und ein Changieren zwischen Figuration und Abstraktion kennzeichnen diese Arbeiten, die an den Neoexpressionismus der 1980er Jahre anknüpfen. Der Künstler selbst sieht den Comic-Großmeister Walt Disney als Anreger. Doch André Butzer beherrscht auch einen gänzlich anderen Stil: die geometrische Abstraktion. Reduzierte, vereinfachte Formgebilde vereinen sich dabei mit gestischem Duktus und grauen Hintergrundflächen zu ansprechenden Kompositionen. Die Malereien von André Butzer, der auch als N-Hölderlin, Henry Butzer oder Calvin Cohn an die Öffentlichkeit tritt, werden in jüngerer Zeit vermehrt auf Einzelausstellungen gezeigt. 2011 gastiert die Schau 'André Butzer' im Wiener Kunsthistorischen Museum und dem dortigen CAC Contemporary Art Club im Theseustempel, ein Jahr zuvor zeigt die Hannoveraner Kestnergesellschaft die Ausstellung 'André Butzer: Der wahrscheinlich beste abstrakte Maler der Welt'. André Butzer lebt und arbeitet in Rangsdorf bei Berlin. [JS] André Butzer ist u. a. vertreten in: ##Galerie Christine Mayer, München ##Galerie Guido W. Baudach, Berlin ##Galerie Max Hetzler, Berlin ##Metro Pictures, New York ##Galerie Klaus Gerrit Friese, Stuttgart ##RUBELL FAMILY COLLECTION, Miami ##Sammlung Goetz, München ##Sammlung Kopp, München ##Sammlung Rheingold, Mönchengladbach ##Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland, Bonn Aufrufzeit: 09.12.2017 - ca. 15.32 h +/- 20 Min. Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten. ENGLISH VERSION André Butzer 1973 Stuttgart - lebt und arbeitet in Rangsdorf bei Berlin Untitled. 2005. Oil on canvas. Signed in lower right, as well as signed and dated on verso. 187 x 260 cm (73.6 x 102.3 in) . [JS]. André Butzer's large-size paintings with their characteristic droll figurative scenes are the artist's most sought-after works and reguarly realize top prices on the international auction market. We are grateful to Galerie Max Hetzler, Berlin/Paris, for the kind support in catalog raisonné. PROVENANCE: Private collection Baden Württemberg. \“Probably the best abstract painter in the world.\“ Title of André Butzer's solo show at Kestnergesellschaft in Hanover, inspired by a 'Carlsberg' slogan Called up: December 9, 2017 - ca. 15.32 h +/- 20 min. This lot can be purchased subject to differential or regular taxation.
Andre Butzer - Ohne Titel

Andre Butzer - Ohne Titel

Original 2013
Schätzung:

Preis:

Bruttopreis
Postennummer: 855
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
1973 Stuttgart - lebt und arbeitet in Rangsdorf bei Berlin Ohne Titel. 2013. Tempera auf Leinwand. Verso signiert und datiert. 100 x 100 cm (39,3 x 39,3 in). [EL]. PROVENIENZ: Privatsammlung Schweiz. André Butzer rechnet zu den vielversprechenden Figuren der post-konzeptuellen Kunst der Gegenwart. 23-jährig wird er Mitglied der 'Akademie Isotrop', einer Gruppe junger, avantgardistischer Künstler mit Sitz in Hamburg (bis 2000). Er gehört auch zu den Herausgebern der Künstlerzeitschrift 'Isotrops'. Zusammen mit Björn Dahlem hebt André Butzer zudem im Jahr 2001 das 'Institut für SDI-Traumforschung' aus der Taufe. Als Maler zeigt Butzer, dass er mit völlig verschiedenen Stillagen virtuos umzugehen versteht. Das Œuvre gliedert sich in zwei Komplexe, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber gleichermaßen überzeugen. Zunächst gibt es Werke, die Butzer selbst mit dem Terminus 'Science-Fiction-Expressionismus' belegt. Kraftvolle Farbigkeit, hohe Ausdrucksstärke und ein Changieren zwischen Figuration und Abstraktion kennzeichnen die Arbeiten, die an den Neoexpressionismus der 1980er Jahre anknüpfen. Butzer selbst sieht Künstler wie Henri Matisse, Friedrich Hölderlin, Henry Ford und den Comic-Großmeister Walt Disney als Anreger. Doch André Butzer beherrscht auch einen gänzlich anderen Stil: die geometrische Abstraktion. Reduzierte, stark vereinfachte Formgebilde vereinen sich dabei mit gestischem Duktus und einheitlichen Farbflächen zu ansprechenden Kompositionen. Die seit 2004 entstehenden geometrischen Arbeiten Butzers gehen dabei an die Grenzen des Mediums Malerei und sind Ausdruck eines ganz persönlichen, künstlerischen Universums, das auf die schrittweise Dekonstruktion der Welt zielt. Drastisch verfolgt der Künstler diesen Ansatz ab 2010, dem Beginn der 'Nasaheim-Bilder' oder kurz 'N-Bilder', zu denen auch unser Werk gehört. Das Nasaheim entsteht im Denken des Künstlers als fiktionaler, unerreichbar im All gelegener Ort, in dem alle Widersprüche und Störungen der Welt in einem geklärten und ausgewogenen Bild zum Ausgleich kommen. Damit stellen auch die in den Bildern vorkommenden Dualitäten zwischen Schwarz und Weiß, Streifen und Quadrat, Bildfläche und Bildfeld eigentlich keine Gegensätze dar. Es geht um den einheitlichen Zusammenklang, die versöhnende Bildeinheit, wie Butzer in einem Interview selbst sagt: 'Ich lehne es ab 'schwarzweiße Bilder' zu sagen. Ich kann das gar nicht aussprechen, das hört sich an wie Graphikdesign. Das Gegenteil ist der Fall, da ist kein Kontrast und kein Design, kein Schwarzweiß. Ich sehe etwas einheitlich Tönendes. Über Horizontal-Vertikal denke ich nie nach und habe weder Schwarz noch Weiß im Kopf. Das sind dualistische Kategorien, die ich nicht sehe. Ich sehe nur Farbe.' (zit. nach. Ausst.Kat. André Butzer, Kunstverein Reutlingen, 13.12.2015 - 28.02.2016, Reutlingen 2016, o.S.) Die Bilder sind nicht als serielle Reihung zu verstehen, sondern als Teile einer Typologie. Jedes N-Bild ist in seiner Anlage der Felder, der Länge und Breite der Streifen und dem Farbauftrag individuell gestaltet, ein Unikat. Die Malereien von André Butzer, der auch als N-Hölderlin, Henry Butzer oder Calvin Cohn an die Öffentlichkeit tritt, werden in jüngerer Zeit vermehrt auf Einzelausstellungen gezeigt. André Butzer lebt und arbeitet in Rangsdorf bei Berlin. Aufrufzeit: 11.06.2016 - ca. 15.53 h +/- 20 Min. Dieses Objekt wird differenzbesteuert, zuzüglich einer Einfuhrumsatzabgabe in Höhe von 7 % (Ersparnis von etwa 5 % im Vergleich zur Regelbesteuerung) oder regelbesteuert angeboten (N). ENGLISH VERSION André Butzer 1973 Stuttgart - lebt und arbeitet in Rangsdorf bei Berlin Ohne Titel. 2013. Tempera on canvas. Verso signed and dated. 100 x 100 cm (39.3 x 39.3 in). [EL]. Called up: June 11, 2016 - ca. 15.53 h +/- 20 min. This lot can be subjected to differential taxation plus a 7% import tax levy (saving approx. 5 % compared to regular taxation) or regular taxation (N).
Andre Butzer - Ohne Titel

Andre Butzer - Ohne Titel

Original 2006
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 831
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Lot: 831

André Butzer
1973 Stuttgart

Ohne Titel
. 2006.
Öl auf Rupfen.
Rechts unten signiert. Verso signiert und datiert. 90,5 x 60,3 cm (35,6 x 23,7 in). [KP].

Charakteristische expressive Arbeit des Malers, dessen Werke bereits im Kunstverein Heilbronn, in der Kestnergesellschaft Hannover, im ZKM in Karlsruhe oder im MUMOK in Wien zu sehen waren
.

PROVENIENZ: Privatsammlung Kalifornien.

André Butzer zählt zu den vielversprechenden Figuren der gegenwärtigen Kunstszene. Der aufstrebende Maler kommt im Jahr 1973 in Stuttgart zur Welt. 23-jährig wird er Mitglied der "Akademie Isotrop", einer Gruppe junger, avantgardistischer Künstler mit Sitz in Hamburg (bis 2000). Er gehört auch zu den Herausgebern der Künstlerzeitschrift "Isotrops". Zusammen mit Björn Dahlem hebt André Butzer zudem im Jahr 2001 das "Institut für SDI-Traumforschung" aus der Taufe.

Als Maler zeigt André Butzer, dass er mit völlig verschiedenen Stillagen virtuos umzugehen versteht. Das Œuvre kann in zwei Komplexe gegliedert werden, die, ihrer Unterschiedlichkeit zum Trotz, gleichermaßen überzeugen können. Zunächst gibt es Werke, die André Butzer selbst mit dem Terminus "Science-Fiction-Expressionismus" belegt. Kraftvolle Farbigkeit, hohe Ausdrucksstärke und ein Changieren zwischen Figuration und Abstraktion kennzeichnen diese Arbeiten, die an den Neoexpressionismus der 1980er Jahre anknüpfen und zu denen das hier angebotene Werk zählt. Der Künstler selbst sieht den Comic-Großmeister Walt Disney als Anreger. Doch André Butzer beherrscht auch einen gänzlich anderen Stil: die geometrische Abstraktion. Reduzierte, vereinfachte Formgebilde vereinen sich dabei mit gestischem Duktus und grauen Hintergrundflächen zu ansprechenden Kompositionen.

Die Malereien von André Butzer, der auch als N-Hölderlin, Henry Butzer oder Calvin Cohn an die Öffentlichkeit tritt, werden in jüngerer Zeit vermehrt auf Einzelausstellungen gezeigt. 2011 gastiert die Schau "André Butzer" im Wiener Kunsthistorischen Museum und dem dortigen CAC Contemporary Art Club im Theseustempel, ein Jahr zuvor zeigt die Hannoveraner Kestnergesellschaft die Ausstellung "André Butzer: Der wahrscheinlich beste abstrakte Maler der Welt". André Butzer lebt und arbeitet in Rangsdorf bei Berlin.
André Butzer ist u.a. vertreten in:
Galerie Christine Mayer, München
Galerie Guido W. Baudach, Berlin
Galerie Max Hetzler, Berlin
Metro Pictures, New York
Galerie Klaus Gerrit Friese, Stuttgart
RUBELL FAMILY COLLECTION, Miami
Sammlung Goetz, München
Sammlung Kopp, München
Sammlung Rheingold, Mönchengladbach
Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr