Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Pieter Ii Brueghel

Belgium (1564 -  1637 )
BRUEGHEL Pieter II Der Trinker Auf Dem Ei

Hampel
25.09.2014
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Pieter Ii Brueghel auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Pieter Ii Brueghel Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails

 

Auch genannt :

Breughel Pieter Ii

Breughel Pierre Dit D'Enfer

Bruegel Pieter Ii

 

Kunstwerke bei Arcadja
381

Einige Werke von Pieter Ii Brueghel

Herausgesucht aus 381 Werken im Arcadja-Katalog
Pieter Ii Brueghel - Viermaster Und Zwei Dreimaster Vor Anker Bei Einer Festungsinsel Mit Leuchtturm.

Pieter Ii Brueghel - Viermaster Und Zwei Dreimaster Vor Anker Bei Einer Festungsinsel Mit Leuchtturm.

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 5049
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Brueghel, Pieter d. Ä. - nach: Viermaster und zwei Dreimaster vor Anker bei einer Festungsinsel mit Leuchtturm. Description: nach. Viermaster und zwei Dreimaster vor Anker bei einer Festungsinsel mit Leuchtturm. Radierung und Kupferstich von Frans Huys. 22,4 x 29 cm. (1565). Bastelaer 104, Hollstein 104, Orenstein (New Hollstein) 68 II (von III). Wz. Wappen mit schreitendem Löwen. Mit der Adresse von Galle, jedoch vor der Nummer. Ganz ausgezeichneter, toniger Druck mit Rändchen. Marginale Alterspuren, in ein Fensterpassepartout montiert, sonst in vorzüglicher Erhaltung. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.
Pieter Ii Brueghel -  Luxuria - Die Wollust

Pieter Ii Brueghel - Luxuria - Die Wollust

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 5569
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Pieter The Younger Brueghel

(1564-1638)

nach. Luxuria - Die Wollust. Kupferstich von Pieter van der Heyden. 22,5 x 29,5 cm. 1558. Hollstein (Bruegel) 131, Hollstein (Cock) 242, Riggs 39, Orenstein (New Hollstein) 27.Aus der Folge der Sieben Laster. Guter, etwas zarter, klarer Druck mit feinem Rändchen um die Darstellung und den Schriftrand. Geglättete Mittelfalte und recto unsichtbare geglättete Horizontalfalten, unten mittig säuberliche Ausbesserung, partiell kleine Nadellöchlein, vereinzelte kleine, fachmännische Ausbesserungen, partiell leicht fleckig, winziges Löchlein oben, linke untere Ecke recto unsichtbare geglättete Knickspur, sonst sehr gut erhalten. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue.
Pieter Ii Brueghel - Berglandschaft - La Source

Pieter Ii Brueghel - Berglandschaft - La Source

Original 1615
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Bruttopreis
Postennummer: 3025
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Description:

BRUEGHEL, PIETER d. J.

(Brüssel 1564 - 1637/38 Antwerpen)

Berglandschaft - La Source.

Öl auf Holz. Unten mittig signiert: BREVGHEL.

17 cm Durchmesser (rund).

Gutachten: Dr. Klaus Ertz, 6.7.2015.

Provenienz:

- Auktion Christie's, New York, 15.4.2008, Los 7.

- Kunsthandel David Koetser, Zürich.

- Europäische Privatsammlung.

Dr. Klaus Ertz, der das vorliegende Gemälde im Original untersucht hat, identifiziert dieses eindeutig als eine Arbeit Pieter Brueghel d. J. und hebt besonders die qualitätsvolle Ausarbeitung sowie den sehr guten Erhaltungszustand hervor.

Das Motiv der Quelle als eigenständiges Bildthema stellt eine Rarität im Oeuvre Pieter Brueghels d. J. dar. Es ist bislang nur eine weitere Variante bekannt, die zu einer Serie aus vier Darstellungen zum Thema Fluss gehört, die heute im Prager Nationalmuseum zu sehen ist (siehe Ertz, Klaus: Pieter Brueghel der Jüngere. Die Gemälde mit kritischem Oeuvrekatalog, Lingen 1988/2000, Bd. II, Kat. 1368-1371). Vereinzelt findet sich die Felsformation in den Hintergründen mancher 'Kalvarienberg-Darstellungen' (siehe ebd., Bd. I, Abb. 292, 294, 298).

Die Signatur unten mittig im Bild mit der Buchstabenfolge BREVGHEL (das E steht vor dem V), lässt Ertz von einer Entstehung des Tondos nach 1616 ausgehen. Vor dieser Zeit signierte der Künstler ausschliesslich mit BRVEGHEL (hier steht das V vor dem E).

Besonders bemerkenswert bei dieser Darstellung ist die Loslösung des Künstlers von zeitgenössischen Landschaftsformen der weiten Panoramaansicht, wie sie beispielsweise bei Joos de Momper oder Lucas van Valkenburgh zu finden ist. Stattdessen wählt Breughel hier einen intimen Ausblick auf eine Felsformation, der durch das Format noch intensiviert wird. Der Betrachter ist am Fusse der Felsen platziert, und der Blick wird nach oben geleitet, wo zwei schemenhafte Figuren unter einer Steinbrücke zu erblicken sind. Die Vielfalt an Brauntönen lassen die Gesteinsformation lebendig erscheinen, die sich von den zarten Blautönen des Himmels im Hintergrund absetzt und der Szenerie einen besonders harmonischen und kontemplativen Charakter verleiht.

BRUEGHEL, PIETER THE YOUNGER

(Brussels 1564 - 1637/38 Antwerp)

A Mountainous Landscape - La Source.

Oil on panel.

Signed lower centre: BREVGHEL.

17 cm Diameter (tondo).

Expertise: Dr. Klaus Ertz, 6.7.2015. Provenance:

- Christie's, New York, 15.4.2008, Lot 7.

- Kunsthandel David Koetser, Zurich.

- European private collection. Based on first-hand inspection, Dr. Klaus Ertz clearly identifies this as the work of Pieter Brueghel the Younger and particularly notes its high-quality execution and excellent condition.
Pieter Ii Brueghel - Gänsehirte Und Bäuerin

Pieter Ii Brueghel - Gänsehirte Und Bäuerin

Original
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 536
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Pieter Brueghel d. J.,
1564 Brüssel – 1638 Antwerpen
GÄNSEHIRTE UND BÄUERIN
Öl auf Holz.

29, 6 x 41 cm.
Beiliegende Expertise von Klaus Ertz, Lingen, datiert 27.10.14. mit der Bemerkung, dass nach Meinung des Gutachters das Bild nach 1616 in Antwerpen entstanden sein dürfte.

Die beiden im Bildthema genannten Personen stehen sich im Vordergrund gegenüber. Im Zentrum der Hirte in grauem Mantel und dunklem Schutenhut auf einen Stock gestützt, sein Blick einer links stehenden Magd zugewandt. Diese in gebückter Haltung vor einem Holzzuber beim Reinigen von Zinntellern. Zwischen den beiden der kräftige Stamm einer jungen Eiche, dahinter im Bildwinkel ein bäuerliches Gehöft, dessen Fassaden mit Brettern verschlagen sind. Der Sockel des Gebäudes in Ziegelmauerwerk ausgeführt, die Dächer mit Stroh gedeckt. Rechts seitlich, als Repoussoir zwei weitere, hier jedoch leicht in Biegung wiedergegebene Baumstämme mit Lichterkrone. Die Wiedergabe der beiden Personen narrativ, wie in einem Gespräch befindlich, was auf eine literarische Hintergrundgeschichte zurückgeführt werden könnte. Die einzelnen Gegenstände im Bild, so auch die Gewandung und die Köpfe der Personen, fein konturiert, die Blickbewegungen und der Gesichtsausdruck stimmig. Farbkompositionell ist dem größeren, jedoch blasseren Rotanteil im Ziegelsockel des Hauses der kräftiger in Rot wiedergegebene Rock der Magd gegenübergestellt, während das Weiß ihrer Bluse und Schürze durch den hellen ins Weiß ziehenden Wiesengrund rechts im Bild Ausgleich findet. (991251) (11)

Pieter Brueghel the Younger,

1564 Brussels - 1638 Antwerp

GEESE SHEPHERD AND COUNTRYWOMAN

Oil on panel.

29. 6 x 41 cm.

Accompanied by a report by Klaus Ertz, Lingen, dated 27 October 2014. Noting that according to the expert's opinion, the painting might have been painted in Antwerp after 1616.
Pieter Ii Brueghel - Der Trinker Auf Dem Ei

Pieter Ii Brueghel - Der Trinker Auf Dem Ei

Original
Schätzung:

Preis:

Bruttopreis
Postennummer: 642
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Pieter Brueghel d. J.,
1564 Brüssel – 1638 Antwerpen
DER TRINKER AUF DEM EI

Öl auf Eichenholz, im Rund.

Durchmesser: 12,5 cm.

In rechteckigem Rahmen mit rundem Sichtausschnitt.
Kleines Rundbild mit Darstellung eines Mannes in vorne geöffnetem, rotem Mantel, der auf einem Ei sitzt und aus einem Becher trinkt. Der Oberleib mit einer Weste bekleidet, die Beine nackt, die Füße in spitz zulaufenden, dunklen Schuhen. Das große Ei, auf dem er sitzt, an der Vorderseite geöffnet, lässt den Kopf eines Mannes mit Narrenkappe erkennen. Die zentrale Darstellung in eine Wiesenlandschaft mit links stehenden Bäumen und einem Haus am rechten Bildrand eingebettet mit heller beleuchteten Bäumen am Horizont sowie miniaturhaft gemalten Einzelheiten wie eine Frau im Türeingang des Hauses sowie weißes Federvieh. Das Gemälde ist wohl auf ein Sprichwort zurückzuführen, das sicherlich im Zusammenhang mit der Trinklust und dem dadurch entstehenden Narrentum zu sehen ist.

Expertise:

Beiliegend eine Fotoexpertise von Dr. Klaus Ertz, der das Bild im Original gesehen hat.

Anmerkung:

Die beiliegende Pigmentanalyse von Prof. Manfred Schreiner, Wien bestätigt die Altersangabe. (980561) (11)

Pieter Breughel the Younger,

1564 Brussels – 1638 Antwerp

THE DRUNKARD ON AN EGG

Oil on oak panel, in a circle.

Diameter: 12.5 cm.
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr