Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Hans Brosamer

Germany (1500 -  1552 )
BROSAMER Hans Catechismus Für Die Gemeine Pfarrherr Und Prediger D

Winterberg Arno
13.05.2017
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Hans Brosamer auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Hans Brosamer Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Kunstwerke bei Arcadja
33

Einige Werke von Hans Brosamer

Herausgesucht aus 33 Werken im Arcadja-Katalog
Hans Brosamer - Catechismus Für Die Gemeine Pfarrherr Und Prediger D

Hans Brosamer - Catechismus Für Die Gemeine Pfarrherr Und Prediger D

Original 1554
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 38
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Description: HANS BROSAMER Fulda (?) um 1495 - um 1554 Erfurt Catechismus für die Gemeine Pfarrherr und Prediger D. Martin Luther. Folge von 22 Bll. Holzschnitten aus der gleichnamigen Folge, bei Weigand Han, Frankfurt/M. 1550. Aus B. 3-5. Hollst. 375-383 und 385-397. Meist mit dem Monogramm im Stock sowie Titel ober- bzw. unterhalb der Darstellung. Verso mit gedrucktem Text. Je ca. 13 x 13 cm. Meist bis zur Einfassungslinie bzw. bis zum Titel beschnitten. Teils etwas gebräunt und fleckig sowie mit Kleberesten im Bereich der oberen Ecken. Beiliegt: Christus am Kreuz, daneben kniend Martin Luther und Kurfürst Friedrich der Weise. Holzschnitt, anonym. Titelillustration zu einer Buchveröffentlichung, gedruckt bei H, Krafft, Wittenberg 1557. 10,5 x 13 cm (Darstellung). [bg]
Hans Brosamer - Portrait Des Bürgermeisters Hans Leitgeb

Hans Brosamer - Portrait Des Bürgermeisters Hans Leitgeb

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 245
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Hans Brosamer,
um 1500 Fulda - um 1554 Erfurt
PORTRAIT DES BÜRGERMEISTERS HANS LEITGEB
Öl auf Holz. Parkettiert.
60 x 39,5 cm.
In Schriftleiste monogrammiert HB sowie betitelt: IN DER GESTALT WAS ICH DISE ZEIT HANS LEITGED BURGERMAISTER 39 JAR ALT 1506

Vor dunklem Hintergrund das Dreiviertelportrait eines ernsten Mannes. Dieser, mit krausen rotblonden Haaren, trägt eine Kopfbedeckung mit starker Pelzverbrämung wie auch einen Pelzkragen. Seine Hände sind andächtig gefaltet. Über ihm wird eine gesonderte Leiste sichtbar, die oben zitierte Zeilen trägt. Rest.

Anmerkung:
Brosamer ist uns vorwiegend als Grafiker überliefert, als der er zahlreiche Erfolge verzeichnen konnte. Kaum bekannt ist hingegen, dass er auch als Maler durchaus qualitätvolle Arbeiten zu Tage brachte. Von der gleichen Qualität wie das hier angebotene Portrait befindet sich im Belvedere zu Wien, erster Saal der Altdeutschen und Niederländer Nr. 55, ein männliches Bildniß mit dem Monogramm und dem Datum 1520.

Provenienz:
Rückseitig alter Sammlungsaufkleber auf die Sammlung Hertha Friedländer verweisend. Außerdem Etikett einer australischen Galerie. (821331)
Hans Brosamer - Portrait Des Bürgermeisters Hansleitgeb

Hans Brosamer - Portrait Des Bürgermeisters Hansleitgeb

Original
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 233
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Hans Brosamer,
um 1500 Fulda - um 1554 Erfurt, zug.
PORTRAIT DES BÜRGERMEISTERS HANSLEITGEB
Öl auf Holz. Parkettiert.
60 x 39,5 cm.
In der Schriftleiste monogrammiert „HB" sowie betitelt „IN DERGESTALT WAS ICH DISE ZEIT HANS LEITGED BURGERMAISTER 39 JAR ALT1506".
Vor dunklem Hintergrund das Dreiviertelportrait eines ernstenMannes. Dieser mit krausen, rotblonden Haaren, trägt eineKopfbedeckung mit starker Pelzverbrämung wie auch einen Pelzkragen.Seine Hände sind andächtig gefaltet. Über ihm wird eine gesonderteLeiste sichtbar, die die oben zitierte Zeilen trägt. Rest.
Anmerkung:
Brosamer ist uns vorwiegend als Grafiker überliefert, als der erzahlreiche Erfolge verzeichnen konnte. Kaum bekannt ist hingegen,dass er auch als Maler durchaus qualitätvolle Arbeiten zu Tagebrachte. Von der gleichen Qualität wie das hier angebotene Portraitbefindet sich im Belvedere zu Wien, erster Saal der Altdeutschenund Niederländer Nr. 55, ein männliches Bildnis mit dem Monogrammund dem Datum „1520".
Provenienz:
Rückseitig alter Sammlungsaufkleber auf die Sammlung HerthaFriedländer verweisend. Außerdem Etikett einer australischenGalerie. (821331)
Hans Brosamer - Portraitbildnis Eines Jungenmannes

Hans Brosamer - Portraitbildnis Eines Jungenmannes

Original
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 194
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Hans Brosamer,
um 1500 Fulda - um 1554 Erfurt, zug.
PORTRAITBILDNIS EINES JUNGENMANNES
Öl auf Holz.
60 x 45 cm.
Verso mehrere alte originale Sammlungs- und Auktionsaufkleber:Gebräunter Aufkleber der "Gemälde-Sammlung/ von/ B. Hausmann/ inHannover, HAUPT-CATALOG Nr. 152" (handschriftlich auf diesemAufkleber dem Maler Bartel Beham, 1538, zugeschrieben). Ferneraufgeklebter Katalogeintrag der "Versteigerung P. Cassierer und H.Helbing, Berlin, 27./ 28. April 1926 in Berlin, dort als Nr. 15,Tafel II, Hans Brosamer, Brustbild eines jungen Mannes". Fernergedruckter Katalogeintrag mit Aufschrift "Nur in wenigen Fällenschien Revision erwünscht. Exzellenz Wilhelm von Bode und GeheimratMax J. Friedländer, die die außerordentliche Liebenswürdigkeithatten, die wichtigsten Stücke der Galerie erneut zu prüfen,konnten dabei einige besonders erfreuliche Feststellungen machen:das deutsche Männerportrait Nr. 15 ist ein Werk des Hans Brosamer".Weiterer Aufkleber "FIDEIKOMMISS - GALERIE / Kat. Eisenmann Nr. 61/Kat. von 1905 Nr. 49". Sammlungsaufkleber in Grün mit Aufdruck "152H.G." sowie Aufkleber "Fideicommiss-Galerie". Auf der geschwärztenTafelrückseite in Schablone gemaltes Monogramm in Grün "R" mitFürstenkrone. Ferner Aufkleber "CUMBERLAND 15".
Halbbildnis nach links stehend, vor grünem Hintergrund, die rechteHand auf ein gemaltes Marmorfries gelegt, das als Sockel denunteren Gemäldeabschluss bildet. Der Jüngling trägt - der Mode derZeit entsprechend - den schwarzen Mantel eines Studiosus mitdazugehöriger Kappe. Das Unterkleid in Braun mit dekorativenRandnähten, die Weste in Rot, darunter kurzer weißer Halskragen mitkleiner Schleife. Der sinnende Blick nach links gerichtet. Imgrünen Hintergrund ist die Schattenpartie in dunklerem Grünangedeutet. Oberhalb der Darstellung Altersangabe von 21 Jahren inaufgelegten vergoldeten Buchstaben "AETATIS SVAE. XXI / 1538". Aufdem gemalten Architekturfries Zungenblattornament, darunter dieDevise "FORMA BONVM FRAGILE ..." (Das Schöne ist zerbrechlich). Imgrünen Hintergrund ist die Schattenpartie in dunklerem Grünangedeutet.
Das Gemälde ist von hoher Malqualität, in tadelloser Erhaltung. DieZuweisung an den genannten Maler Hans Brosamer begründet sichunseres Erachtens nicht nur aus dem Stil des Meisters, der - wieauch bei seinen Kupferstichen - Einflüsse der Sächsischen SchuleCranachs mit denen der neudeutschen Kleinmeister wie Binck undAldegrever verarbeitet hat, sondern auch aus Meinungen bedeutenderfrüher Kunsthistoriker wie Wilhelm von Bode und Geheimrat Max J.Friedländer, die das Gemälde gelegentlich derVersteigerungsausstellung 1926 bei Paul Cassierer/ H. Helbing demgenannten Meister zugewiesen haben. (770451)
Hans Brosamer,
c. 1500 Fulda - c. 1554 Erfurt, attributed to
PORTRAIT OF A YOUNG MAN
Oil on wood.
60 x 45 cm.
Several aged original collection- and auction labels to verso:browned label of the "Painting Collection/ of/ B. Hausmann/ inHannover, MAIN-CATALOG No. 152" (attributed by handwriting to thepainter Bartel Beham, 1538).
Further labelled catalog note of the "Auction by P. Cassierer andH. Helbing, Berlin, 27./ 28. April 1926, there as No 15, Table II,Hans Brosamer, half-length portrait of a young man".
Further printed catalogue note with inscription "Inspection onlyrequested in a few cases. His Excellency Wilhelm von Bode and PrivyCouncillor Max J. Friedländer, who had the extraordinary courtesyto have the most important pieces in the gallery authenticatedanew, can thus make several pleasant declarations: the Germanportrait of a man, No. 15, is the work of Hans Brosamer".
Another label "''FIDEIKOMMISS - GALERIE / Cat. Eisenmann No.61/Cat. Of 1905 No. 49". Collection label in green with imprint"152 H.G." as well as label "Fideicommiss-Galerie". On theblackened verso, stencilled monogram in green "R" with royalcrown.
Yet another label "CUMBERLAND 15".
Above the first-mentioned date, gilt letters spelling "AETATISSVAE. XXI / 1538". Among the painted architectural friezes is thedevice "FORMA BONVM FRAGILE.".
Hans Brosamer - Aristoteles Und Phyllis

Hans Brosamer - Aristoteles Und Phyllis

Original 1538
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 5048
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Brosamer, Hans
Aristoteles und Phyllis
Aristoteles und Phyllis. Kupferstich. 7,8 x 9,8 cm. Um 1538. B. 18, Hollstein 21.
Prachtvoller, teils mit herrlichem Grat ausgestatteter Druck auf die Plattenkante beschnitten, teils mit der vollen Darstellung. Minimal angestaubt und vereinzelte Fleckchen, Montierungsreste verso, sonst in perfekter Erhaltung. Provenienz: Aus den Sammlungen P. von Baldinger-Seidenberg (Lugt 212), siehe dessen Auktion bei H. G. Gutekunst, Stuttgart, Mai 1912, Los 178 (dort als "prachtvoller Abdruck" beschrieben) und Otto Schäfer (nicht bei Lugt), dessen Auktion bei Galerie Kornfeld, Bern, 24. Juni 1992, Los 137.
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr