Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Albert Heinrich Brendel

Germany (1827 -  1895 )
BRENDEL Albert Heinrich 3 Skizzen

Wendl
02.03.2017
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Albert Heinrich Brendel auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Albert Heinrich Brendel Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails

 

Auch genannt :

Brendl Albert H.

 

Kunstwerke bei Arcadja
66

Einige Werke von Albert Heinrich Brendel

Herausgesucht aus 66 Werken im Arcadja-Katalog
Albert Heinrich Brendel - Schafe Im Mondlicht

Albert Heinrich Brendel - Schafe Im Mondlicht

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 3767
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Brendel, Albert Heinrich: Schafe im Mondlicht. Öl/Leinwand, links unten signiert, auf Rahmenschild bezeichnet. Große Herde im hellen Schein des Mondes nahe dem Bauernhaus in weiter, ebener Landschaft. Restauriert mit Hinterklebungen. 126 x 198 cm, Goldrahmen 146 x 219 cm. Th/B.: Tier- und Landschaftsmaler (1827 Berlin - 1895 Weimar), studierte an der Akademie Berlin bei Bürde, von 1854-1870 in Barbizon bei Fontainbleau tätig, ab 1875 Prof. und Direktor an der Kunstschule Weimar. Das Bild ist nicht verschickbar.
Albert Heinrich Brendel - Baeuerin Mit Kiepe

Albert Heinrich Brendel - Baeuerin Mit Kiepe

Original 19th century
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 489
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Albert Heinrich Brendel, Baeuerin mit Kiepe. 2nd half 19th cent. Description: Albert Heinrich Brendel 1827 Berlin – 1895 Weimar Red chalk drawing auf feinem Papier. In der Ecke u.re. mit dem Stempelmonogramm "AB". In der o. Haelfte vollflaechig, im u. Bereich an den Ecken auf Untersatzpapier klebemontiert, dort verso mit dem Nachlass-Stempel versehen sowie in Blau nummeriert "17". Im einfachen Passepartout. Dimensions: 24 x 12,7 cm, Psp. 34,8 x 25 cm. Medium: Red chalk drawing
Albert Heinrich Brendel -  Reiter Auf Braunem

Albert Heinrich Brendel - Reiter Auf Braunem

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 13
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Albert Heinrich Brendel (1827 - 1895) Lot 13: Brendel, Albert (Berlin, Weimar 1827-1895) Description: Reiter auf Braunem, einen mit Decke geschützten Vollbluthengst am Zügel führend. Gestempelte Nachlass-Signatur. Aquarell. 22×27 cm. Rückseitig Nachlass-Stempel und Sammlerstempel: (Lugt 1362 b). R. (56700)
Albert Heinrich Brendel - 3 Skizzen

Albert Heinrich Brendel - 3 Skizzen

Original 1851
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 168
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Brendel, Albert: 3 Skizzen. Pferdestudie, mit Bleistiftsignatur und datiert Paris 1851, ergänzte Fehlstelle im Rand, 14,5 x 20,5 cm. / Farbskizze eines liegenden Ochsen von hinten. Gestempelte Signatur, auf dem Kopf stehend. 10 x 16 cm. / Boot am Strand, auf getöntem Papier. 10 x 17 cm. Alle verglast und gerahmt, maximal 25 x 31 cm.
Albert Heinrich Brendel - Ölskizze Mit Kühen

Albert Heinrich Brendel - Ölskizze Mit Kühen

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 4020
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Brendel, Albert Heinrich: Ölskizze mit Kühen. Öl/Malkarton, rechts unten monogrammiert, auf Rahmenschild bezeichnet, verso bezeichnet. Bild-in-Bild Darstellung zweier Landschaften mit weidenden Kühen. 21 x 33 cm, teils goldene Leiste 27 x 39 cm. Th/B.: Tier- und Landschaftsmaler (1827 Berlin - 1895 Weimar), studierte an der Akademie Berlin bei Bürde, von 1854-1870 in Barbizon bei Fontainbleau tätig, ab 1875 Professor und Direktor an der Kunstschule Weimar.
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr