Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Hans Heinrich Jurgen Brandes

(1803 -  1868 )
BRANDES Hans Heinrich Jurgen Reiter Am Flussufer.

Ketterer
23.04.2010
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Hans Heinrich Jurgen Brandes auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Hans Heinrich Jurgen Brandes Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails

 

Auch genannt :

Brandes Hans Heinrich Jürgen

 

Die Kunden haben gesucht Hans Heinrich Jurgen Brandes haben auch gesucht:
Felice Giani, Karl Ballenberger, Eduard Julius Fr. Bendemann, Karl Peter Burnitz, David I Cox, Carl Georg Anton Graeb, Gotthard Johann Kuehl
Kunstwerke bei Arcadja
31

Einige Werke von Hans Heinrich Jurgen Brandes

Herausgesucht aus 31 Werken im Arcadja-Katalog
Hans Heinrich Jurgen Brandes -  Die Kirschdiebe Stilllebenartige Komposition Mit Zwei Spatzen

Hans Heinrich Jurgen Brandes - Die Kirschdiebe Stilllebenartige Komposition Mit Zwei Spatzen

Original 1833
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 1048
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Lot-Nr. 1048 Heinrich Brandes (1803 Bortfeld - 1868 Braunschweig) Die Kirschdiebe Stilllebenartige Komposition mit zwei Spatzen an einem umgestürzen bzw. herabgefallenen Korb mit roten Kirschen. Das in seiner meisterhaften Stofflichkeit und naturnahen Schilderung beeindruckende, spätbiedermeierliche Gemälde gehört zu einer Reihe von Bildern desselben Themas, das Brandes in mehreren Versionen malte. Brandes ließ sich nach seinem Studium an der Münchener Akademie und einem Rom-Aufenthalt 1833 in Braunschweig nieder, wo er neben Landschaften eine Reihe von Stillleben schuf. Öl/Lwd.; L. u. sign.; 54,5 cm x 67,5 cm. Rahmen. (169170) Oil on canvas. Signed. Aufruf am Sonntag, den 3. September 2017
Hans Heinrich Jurgen Brandes - Norddeutsche Landschaft Im Sturm

Hans Heinrich Jurgen Brandes - Norddeutsche Landschaft Im Sturm

Original
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 1790
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Lot-Nr. 1790

Heinrich Brandes

(1803 Bortfeld - 1868 Braunschweig) attr.;
Norddeutsche Landschaft im Sturm
Öl/Karton, auf Holztafel kaschiert. 14,5 cm x 18,5 cm. Rahmen. (163152)
Provenienz: lt. montiertem Etikett auf der Rücks. aus dem Nachlass Gottfried von Cramms.

Oil on cardboard, laid down on panel.
Hans Heinrich Jurgen Brandes - Ansicht Des Kolosseums In Rom

Hans Heinrich Jurgen Brandes - Ansicht Des Kolosseums In Rom

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 1213
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
HEINRICH BRANDES

1803 Bortfeld - 1868 Braunschweig

ANSICHT DES KOLOSSEUMS IN ROM

Signiert unten rechts:

HBrandes f (H und B ligiert)
Öl auf Leinwand. 76 x 99,5 cm.
Südwestdeutsche Privatsammlung.
Spies, Gerlinde: Der Braunschweigische Landschaftsmaler Heinrich Brandes 1803-1868, Braunschweig 1989, wohl WV 179, S. 201.
Der in Braunschweig gebürtige Heinrich Brandes studierte von 1823 bis 1825 an der Münchener Akademie. Ab 1830 hielt er sich zwei Jahre in Italien auf, bevor er wieder in seine Braunschweigische Heimat zurückkehrte. War Brandes zunächst noch von der Kunst der Nazarener beeinflusst, öffnete er sich später zunehmend der Freilichtmalerei des Biedermeier. Bei dem vorliegenden Gemälde dürfte es sich um das Bild handeln, das 1833 im Braunschweigischen Kunstverein zu sehen war und über das C. Brauns in seinem „Kurzen Bericht über die hiesige diesjährige Kunstausstellung“ schrieb: „[…] Ansicht des Colosseums zu Rom, deren Vordergrund durch malerische Baumpartieen und antike Fragmente gebildet wird. Die Werke dieses Künstlers verrathen tief durchdachtes Studium der Natur […].“ (zit. nach Spies, op. cit., S. 49). Eine weitere Ansicht des Römischen Kolosseums von Brandes im Besitz der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen war 1931 im Münchener Glaspalast ausgestellt und wurde bei der dortigen Brandkatastrophe vernichtet.
Hans Heinrich Jurgen Brandes - Stillleben

Hans Heinrich Jurgen Brandes - Stillleben

Original -
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 1224
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Description:

Brandes, Hans Heinrich Jürgen (Georg Heinrich).

1803 Bortfeld bei Braunschweig - 1868Braunschweig.

Stillleben.

Öl/Lw.

Signiert u.l.

H.Brandes.

61x85 cm/R.

87x111 cm.

- In altmeisterlicher Manier gibt Brandes das Gemüse, die Fische und Krebstiere wieder.

Helles Licht fällt auf das Arrangement und läßt die Farben aufleuchten.

Brandes detaillierte Schilderung verleiht den Gegenständen haptische...

More

Brandes, Hans Heinrich Jürgen (Georg Heinrich).

1803 Bortfeld bei Braunschweig - 1868

Braunschweig.

Stillleben.

Öl/Lw.

Signiert u.l.

H.Brandes.

61x85 cm/R.

87x111 cm.

- In altmeisterlicher Manier gibt Brandes das Gemüse, die Fische und Krebstiere wieder.

Helles Licht fällt auf das Arrangement und läßt die Farben aufleuchten.

Brandes detaillierte Schilderung verleiht den Gegenständen haptische Qualität und vermittelt so einen sehr sinnlichen Eindruck.

- Der Künstler begann seine Ausbildung in der Manufaktur von Stobwasser in Braunschweig und erhielt dort, bevor er an der Münchner Akademie studierte, eine hervorragende Ausbildung als Lackmaler.

Vgl.

G.Spieß, H.B., Braunschweig 1989.

Estimate:

€450

* Translation should be used as a guide only.

Description in original language is binding.
Hans Heinrich Jurgen Brandes - Reiter Am Flussufer.

Hans Heinrich Jurgen Brandes - Reiter Am Flussufer.

Original
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 117
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Lot: 117

Heinrich Brandes
1803 Bortfeld bei Braunschweig - 1868 Braunschweig

Reiter am Flussufer.

Öl auf Leinwand
Mittig unten unleserlich signiert. 29,5 x 43 cm (11,6 x 16,9 in)
Verso alt bezeichnet "Brandes", dort mit Resten eines alten Siegels. [CM].

Zustandsbericht
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr