Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Thomas Brandenberg

BRANDENBERG THOMAS Saint Francis Preaching To The Fish, With A A View Of Zug In The Background.
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Thomas Brandenberg auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Thomas Brandenberg Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Kunstwerke bei Arcadja
1

Einige Werke von Thomas Brandenberg

Herausgesucht aus 1 Werken im Arcadja-Katalog
Thomas Brandenberg - Saint Francis Preaching To The Fish, With A A View Of Zug In The Background.

Thomas Brandenberg - Saint Francis Preaching To The Fish, With A A View Of Zug In The Background.

Zugeschrieben 1664
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 3031
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Description:

Attributed to BRANDENBERG, THOMAS

(1620 Zug 1688)

Saint Francis preaching to the fish, with a a view of Zug in the background. 1664.

Oil on canvas. With the coast of arms of the Wikart family (upper left) and Brandenberg family (upper right) both of Zug. Also dated: 1664.

120.5 x 92.5 cm.

BRANDENBERG, THOMAS (ZUGESCHRIEBEN)

(1620 Zug 1688)

Der Heilige Franziskus predigt den Fischen, mit einer Stadtansicht von Zug im Hintergrund. 1664.

Öl auf Leinwand. Oben mit Wappen der Zuger Familien Wikart (links) und Brandenberg (rechts) sowie datiert: 1664.

120,5 x 92,5 cm.

Dargestellt ist im Zentrum der Heilige Franziskus von Assisi (ca. 1181/82 - 1226), der Schutzpatron der Tiere und der Natur, im braunen Gewand mit der rechten Hand die Fische segnend. In der linken Hand hält er eine Lilie als Zeichen der Reinheit und Unschuld. Eine grosse Schar von sitzenden oder stehenden Gläubigen mit Angehörigen wohnt der Tierpredigt bei. Zu Füssen des Heiligen Franziskus tummeln sich Süsswasser-Fische sowie andere Wasserlebewesen, wie Aale und Krebse.

Im Hintergrund erscheint die Stadt Zug mit Sicht auf den Zugerberg vom See aus gesehen; darüber in einer aus Wolken gebildeten Gloriole das segnende Jesuskind, in der linken Hand eine die Welt symbolisierende blaue Kugel haltend.

Bei diesem Altargemälde von 1664 könnte es sich um eine Stiftung von Angehörigen der Zuger Fischerzunft handeln, welche 1798 aufgelöst und 1974 zu neuem Leben erweckt wurde. Als Vorlage für die Stadtansicht diente dem Maler ein Stich aus der Topographia Helvetiae (Frankfurt a. Main von 1654) von Matthäus Merian d. Ä. (siehe Abb. 1, aus Los 128 der Auktion für Bücher und Autographen vom 20.9.2014). Beim linken Wappen handelt es sich um das Wappensder alteingesessenen Zuger Familie Wickart (siehe Historisch-biographisches Lexikon der Schweiz, 1921-1934, Bd. 7, S. 509). Das rechte Wappen ist dasjenige der Zuger Familie Brandenberg (siehe ebd. Bd. 2, S. 341).

Thomas Brandenberg war zuerst Schneider und bildete sich in Deutschland zum Maler aus. 1647 heiratete er M. Gretener und liess sich in Zug nieder. Er malte Altarbilder für Kirchen in Zug und Umgebung, war aber bedeutender als Landschaftsmaler. Er ist der Stammvater der Malerdynastie Brandenberg aus Zug.

Wir danken Dr. Jürg A. Meier für seine Hilfe bei der Katalogisierung dieses Gemäldes.
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr