Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Wilhelm Blanke

(1873 -  1943 )
BLANKE Wilhelm Interieur Mit Kruzifix Und Staffelei

Schmidt Kunstauktionen Dresden
24.03.2018
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Wilhelm Blanke auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Wilhelm Blanke Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Kunstwerke bei Arcadja
52

Einige Werke von Wilhelm Blanke

Herausgesucht aus 52 Werken im Arcadja-Katalog
Wilhelm Blanke - Interieur Mit Kruzifix Und Staffelei

Wilhelm Blanke - Interieur Mit Kruzifix Und Staffelei

Original 20th century
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 37
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Wilhelm Blanke, Interieur mit Kruzifix und Staffelei. 1st half 20th cent. Description: Wilhelm Blanke 1873 Unruhstadt/Posen – 1936 Berlin Oil on cardboard. Signiert "W. BLANKE" u.li. Verso auf dem Bildtraeger in Kugelschreiber wohl von Kuenstlerhand o.li. bezeichnet, mit einem Stempel "Galerie Knueppel & Co. Berlin-Dahlem" o.Mi. sowie mit drei alten Nummerierungen versehen. In einer profilierten, goldbronzefarbenen Holzleiste mit Zierelementen in den Ecken gerahmt. Dimensions: 58,5 x 48,3 cm, Ra. 68,9 x 59,5 cm. Medium: Oil on cardboard
Wilhelm Blanke - Damenportrait Kopfbildnis Einer Jungen

Wilhelm Blanke - Damenportrait Kopfbildnis Einer Jungen

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 4562
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Wilhelm Blanke, Damenportrait Kopfbildnis einer jungen Frau mit farbenfroher Art déco-Kopfbedeckung im Profil, der Künstler, der sich vor allem als Landschafts-, Interieur- und Stilllebenmaler verstand, schuf nur selten Portraits, jedoch erinnerte sich sein Malerfreund Karl Cayser-Eichberg "War aber Blanke einmal von der Erscheinung eines Mitmenschen gefesselt, so griff er zur Palette, er hat besonders für seine eigene Familie Bildnisse gemalt, die ganz den Zauber Blankeschen Kunstschaffens tragen.", flott erfasste, pastose Bildnismalerei in effektvoller Farbigkeit mit Konzentration auf die Physiognomie der Dargestellten. die Blanke gekonnt wiedergibt, zu Blankes Malweise schreibt das Allgemeine Künstlerlexikon "Blankes Landschaften, Interieurs ... Bildnisse, Blumenstücke, Stillleben und Prozessionen vermitteln weniger das genaue äußere Abbild, als vielmehr das Atmosphärische und Wesenhafte.", Franz Servaes schreibt 1931 anlässlich einer Ausstellungsrezension "Wilhelm Blanke ... gehört zu den größten Könnern der Berliner Malerei. Jeder Pinselstrich „sitzt“ bei ihm. Er rückt in kühnster Weise die Farben nebeneinander, und man gewinnt den Eindruck, es könne gar nicht anders sein. Zumal mit Rot ... versteht er zu hantieren wie kein Zweiter. In allen Nuancen hat er es auf seiner Palette. Ob er es als Grund- oder als Kontrastton zu einem Gemälde nimmt (es fehlt selten), es gibt stets dem Ganzen einen besonderen Akzent. Auch Weiß ..., Grün und Grau beherrscht er in ähnlicher Weise und in reichster Abstufung. Dazu noch Gelb und Blau, wo es sich gehört." und in seinem Nachruf auf Blanke 1936 ergänzt Karl Cayser-Eichberg "Blanke war in allererster Linie Kolorist, das Gefühl für den musikalischen Zusammenklang der Farben war in zielbewusstem Studium bis zur Vollendung gesteigert.", Öl auf Karton, 1920er Jahre, rechts oben signiert "W. Blanke", original gerahmt, Falzmaß ca. 41,5 x 35 cm. Künstlerinfo: eigentlich Wilhelm Friedrich Blanke, dt. Maler und Lithograph (1873 Unruhstadt [Kargowa] bei Posen bis 1936 Schwiebus [Swiebodzin]), 1888-90 Lehre zum Dekorationsmaler bei seinem ältesten Bruder Ernst Blanke, 1890-92 Übersiedlung nach Berlin und autodidaktische Weiterbildung, unternahm 1892 Studienreise über München, Innsbruck, Zürich, Genua nach Sizilien, später Rückkehr über Venedig, Triest, Ungarn, Wien und Prag nach Berlin, unterhielt kollegiale Freundschaft zu Carl Kayser-Eichberg und seinem Schwager Gerhard Graf, 1898 Mitglied im Verein Berliner Künstler, beschickte 1900-27 die Große Berliner Kunstausstellung, Mitglied im Märkischen Künstlerbund und der Allgemeinen Deutschen Kunstgenossenschaft, ab 1894 tätig in Berlin-Steglitz, 1933 Übersiedlung mit seiner Frau Anna nach Unruhstadt, Quelle: Vollmer, AKL, Dressler, Müller-Singer und Wikipedia.
Wilhelm Blanke - Rosen In Weißer Vase

Wilhelm Blanke - Rosen In Weißer Vase

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 4068
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Blanke, Wilhelm: Rosen in weißer Vase.
Öl/Leinwand, rechts unten signiert. Schöner Strauß mit roten, weißen und rosafarbenen Blüten in weißer Porzellanvase vor dunklem Hintergrund. 57 x 47 cm, Goldstuckrahmen 68 x 57 cm. Vollmer: Maler in Berlin (1873 Unruhstadt/Posen - 1943 Berlin). ABB.B 390
Wilhelm Blanke - Stubeninterieur Mit Flachdeckeltruhe

Wilhelm Blanke - Stubeninterieur Mit Flachdeckeltruhe

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 1711
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Kat.Nr.

1711

Blanke, Wilhelm (1873 Unruhstadt-Berlin 1953)

o. L.

« zurück

zur Tabellenübersicht

weiter »

Stubeninterieur mit Flachdeckeltruhe. Öl/Karton (mittig re. kl. Loch), re. u. sign., 60x 50 cm, R.

Fahren Sie mit der Maus über das Bild
Hauptbild anzeigen Im Vollbild anzeigen

« zurück

zur Tabellenübersicht

weiter »

[90082]

Die Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Wilhelm Blanke - Rosenstrauß In Porzellanschale Vor Blau Changierendem Hintergrund

Wilhelm Blanke - Rosenstrauß In Porzellanschale Vor Blau Changierendem Hintergrund

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 2514
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Wilhelm Blanke. 1873 Unruhstadt - 1936 Berlin. Unternahm 1892 eine Studienreise nach Italien. War
Wilhelm Blanke. 1873 Unruhstadt - 1936 Berlin. Unternahm 1892 eine Studienreise nach Italien. War tätig in Berlin und Bremen.
Sign. Rosenstrauß in Porzellanschale vor blau changierendem Hintergrund. Öl/Lwd. 49 x 66 cm. R
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr