Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Ernest Bieler

(1863 -  1948 )
BIELER Ernest La Groucha, Les Haudères

Kornfeld
14.06.2018
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Ernest Bieler auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Ernest Bieler Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails

 

Auch genannt :

Biéler Ernest

 

Kunstwerke bei Arcadja
304

Einige Werke von Ernest Bieler

Herausgesucht aus 304 Werken im Arcadja-Katalog
Ernest Bieler - La Groucha, Les Haudères

Ernest Bieler - La Groucha, Les Haudères

Original 1924
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 14
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Ernest Biéler Rolle 1863 - 1948 Lausanne La Groucha, Les Haudères Tempera auf Malkarton 1924 76:93,5 cm In der Mitte links vom Künstler in Pinsel in Tempera signiert, bezeichnet und datiert "Eˢͭ. BIELER/LES HAUDERES/1924" Werkverzeichnis: Ethel Mathier wird das Gemälde in das sich in Vorbereitung befindende Werkverzeichnis von Ernest Biéler aufnehmen Provenienz: Direkt beim Künstler angekauft
Ernest Bieler -  Valais Woman With Prayer Book

Ernest Bieler - Valais Woman With Prayer Book

Original 1923
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 3034
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Description: BIELER, ERNEST (Rolle 1863 - 1948 Lausanne) Valais woman with prayer book. 1923. Tempera on paper on cardboard. Signed and dated centre left: ERNEST BIELER 23. 44 x 21 cm. Ethel Mathier will include this work in the Ernest Biéler catalogue raisonné. Provenance: Swiss private collection. BIELER, ERNEST (Rolle 1863 - 1948 Lausanne) Walliser Frau mit Gebetsbuch. 1923. Tempera auf Papier auf Karton. Links mittig signiert und datiert: ERNEST BIELER 23. 44 x 21 cm. Ethel Mathier wird diese Arbeit in das Werkverzeichnis Ernest Biéler aufnehmen. Provenienz: Schweizer Privatsammlung. Ernest Biélers Bildnisgemälde einer Frau in Tracht mit Gebetsbuch repräsentiert dessen heimatschützerischen Bestrebungen und seine akribische und authentische Dokumentation der Walliser Tradition. Nach seinem Aufenthalt in Paris zog es Biéler ins Wallis, wo er auf Raphaël Ritz traf, der ihm die oberhalb von Sion gelegene Gemeinde Savièse empfahl. Die unberührte Landschaft und deren traditionsverhaftete Bevölkerung lösten in Biéler besondere Emotionen aus, sodass er sich in der Gemeinde niederliess und rasch Anschluss innerhalb der Gemeinschaft der Einheimischen fand. Diese präsentierten sich dem Künstler daher auch im Stolz ihrer Trachten und Kultur. Biéler nutzte diese besonderen Momente und dokumentierte, wie im hier angebotenen Porträt, die Brauchtümer und Volkskunst in seinen mit Tempera gemalten Gemälden auf eine beeindruckend realistische Art und Weise. Gleichzeitig engagierte sich Ernest Biéler für die 1903 gegründete "Société des traditions valaisannes" und beteiligte sich somit nicht nur auf künstlerischer Ebene am Schweizerischen Heimatschutz (Vgl. Ausst. Kat. Ernest Biéler – Vom Realismus zum Jugendstil, Musée cantonal des Beaux-Arts, Lausanne und Kunstmuseum Solothurn, Lausanne 1999, S. 105f).
Ernest Bieler - Bord Du Lac À Glérolles. Vue Sur St-saphorin

Ernest Bieler - Bord Du Lac À Glérolles. Vue Sur St-saphorin

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 47
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
47 BIÉLER, ERNESTRolle 1863 - 1948 Lausanne "Bord du lac à Glérolles. Vue sur St-Saphorin". Aquarell und Gouache, 62,5x85 cm (LM) Kaufbestätigung (in Kopie): Madeleine Biéler (Ehefrau des Künstlers), September 1973. Ausstellung: Ernest Biéler, Montellier-sur-Rivaz, Mai 1973, Nr. 40. Ethel Mathier, die den Werkkatalog von Ernest Biéler vorbereitet, hat das Werk begutachtet. Nach dem Besuch des Collège Classique in Lausanne begab sich Ernest Biéler auf Anraten von François Bocion zu Verwandten nach Paris, um sich dort zum Künstler ausbilden zu lassen. Er schrieb sich an der École des Beaux-Arts ein, besuchte das Atelier Suisse sowie die Akademien Julian und Colarossi, kopierte im Louvre die Alten Meister und zeichnete Strassenszenen. In jenen Jahren pendelte sein Werk zwischen dem Impressionismus und der eleganten Linienführung des Jugendstils. Im Sommer 1884 reiste er ins Wallis und brachte von dort Skizzen mit, die ihm als Grundlage zum 1886 vollendeten Gemälde und Hauptwerk seines frühen Schaffens, "Pendant la messe à Saint-Germain en Savièse", dienen sollten. Trotz vielversprechendem Karrierebeginn verliess Biéler die französische Metropole und liess sich 1900 in Savièse nieder, wo er sich einer kleinen Künstlerkolonie, der École de Savièse, anschloss. 1917 erwarb er ein altes Weingut in Montellier bei Rivaz. Das grosszügige Atelier, das er sich darin einrichtete, erlaubte ihm in den folgenden Jahren die Ausführung etlicher monumentaler Entwürfe für Kirchenfenster, Mosaiken und Wandmalereien, die ihn allgemein bekannt machten.
Ernest Bieler - La Groucha, Les Haudères

Ernest Bieler - La Groucha, Les Haudères

Original 1924
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 3077
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
BIELER, ERNEST (Rolle 1863 - 1948 Lausanne) La Groucha, Les Haudères. 1924. Tempera on board. Signed, inscribed and dated centre left: Est. BIELER. LES HAUDERES. 1924. 76 x 93.5 cm. Provenance: - Swiss private collection. The present work will be sold with the original frame of the artist. --------------- BIELER, ERNEST (Rolle 1863 - 1948 Lausanne) La Groucha, Les Haudères. 1924. Tempera auf Karton. Links mittig signiert, bezeichnet und datiert: Est. BIELER. LES HAUDERES. 1924. 76 x 93,5 cm. Provenienz: Schweizer Privatsammlung. Dieses Gemälde wird mit dem Originalrahmen des Künstlers versteigert. Eher selten sind die Gemälde von Ernst Biéler vom ihm datiert worden und lassen sich dadurch nicht immer so genau wie dieses Werk in seiner Biographie positionieren. In der Regel sind es vielmehr stilistische Merkmale, welche die zeitliche Einordnung der Werke ermöglichen. Aus diesem Grund ist es besonders interessant dieses um 1924 datierte Gemälde im Kontext seiner Reisen und des Aufenthaltsortes zu dieser Zeit zu verstehen. Ab 1913 bereiste Biéler regelmässig Italien, um sowohl die Künstler aber vielmehr auch ihre alten Techniken zu studieren. So erlernte Bieler das Handwerk der Fresken- sowie den Umgang mit Temperamalerei. Ab diesem Zeitpunkt werfen Kritiker dem Künstler vor, dass er sich von der Avantgarde abwendete, obwohl dies wohl eher für die verwendete Technik als für den Bildinhalt galt. Nebst diversen Aufträgen in der Schweiz hielt sich Biéler auch in den Jahren zwischen 1920 und 1930 regelmässig in Italien auf, um dort die Techniken der Freskenmalereien sowie seinen Umgang mit Tempera zu perfektionieren. Diese traditionellen alten Maltechniken übernahm der Künstler für seine ausdrucksvollen Werke, welche noch heute einen zeitlosen Charakter besitzen. 1924 malte Biéler in eben dieser Technik das hier angebotene Gemälde „La Groucha“ (die Grossmutter) in Les Haudères. Das Gemälde zeigt die in Tracht gekleidete Grossmutter links im Gespräch mit den aufmerksam zuhörenden Grosskindern, die ebenfalls Trachten tragen. Dieses Generationengemälde verdeutlicht den Respekt der alten Werte, welche an die nächste Generation weitergegeben werden sollen.
Ernest Bieler - La Groucha, Les Haudères

Ernest Bieler - La Groucha, Les Haudères

Original 1924
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 285
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Description: Ernest Biéler (1863–1948)
La Groucha, Les Haudères
links in der Mitte signiert, bezeichnet und datiert «EST. BIELER LES HAUDERES 1924»
Tempera auf Karton 76 x 94

Notes: in Originalrahmen
Provenance: Privatbesitz, Westschweiz (direkt vom Künstler an die Familie der heutigen Besitzer)
Date: 1924
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr