Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Christian Behrens

(1852 -  1905 )
BEHRENS Christian Ödipus Und Die Sphinx (der Kuss)

Hampel
17.09.2010
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Christian Behrens auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Christian Behrens Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Die Kunden haben gesucht Christian Behrens haben auch gesucht:
Paul Klee, Ivan Thiele, August Gaul, Lipot Illencz, Max Liebermann, Leon Spilliaert, Hanzen Aleksei Vasilievitch
Kunstwerke bei Arcadja
3

Einige Werke von Christian Behrens

Herausgesucht aus 3 Werken im Arcadja-Katalog
Christian Behrens - Harbour Scenery From Middelfart

Christian Behrens - Harbour Scenery From Middelfart

Original 1893
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 1159
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Christian Behrens - Ödipus Und Die Sphinx (der Kuss)

Christian Behrens - Ödipus Und Die Sphinx (der Kuss)

Original 1879
Schätzung:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 1504
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Christian Behrens,
1852 Gotha - 1905 Breslau
Schüler von Hähnel in Dresden, dann im Atelier von Kundmann undHelmer in Wien. Ab 1886 Vorsteher des Meisterateliers fürBildhauerei am Museum in Breslau. Werke seiner Hand wurden für dasHoftheater in Dresden geschaffen, für Architekturplastik inLeipzig, hier auch der Mende-Brunnen, sowie an der Kirche zuReudnitz. Bekannt sein Denkmal für Kaiser Wilhelm I. in Breslau,etc.
ÖDIPUS UND DIE SPHINX (DER KUSS)
Höhe: 40 cm.
Breite: ca. 47 cm.
Am Sockel Signatur und Datierung „1879".
Bronzefigurengruppe mit Darstellung des durch den Kuss der Sphinxsterbenden Ödipus. Dieser als nackte Jünglingsfigur wiedergegeben,mit einer Leier, die er mit seiner linken Hand zum Bodenherabsinken lässt, während er von der geflügelten Sphinx mitmenschlichem Oberkörper geküsst wird, deren Krallen in seinenOberkörper eindringen. Die Sphinx mit weit ausgebreiteten Flügeln,die die Figur bei entsprechender Beleuchtung bereits partiellsymbolisch verschatten, drachenschwänzig dargestellt. OriginelleGesamtgestaltung, von leidenschaftlichem Schwung. Feiner Bronzegussmit brauner, glänzender Patina, auf allseitige Ansichtswirkung hingearbeitet.
Anmerkung:
Die Figur wurde erstmals 1876 im Schlesischen Museum Breslauausgestellt. Zuletzt ausgestellt im Wuppertaler Von derHeydt-Museum in der Sonderausstellung „Symbolismus und die Kunstder Gegenwart".
Literatur:
Das deutungsreiche Spiel - Der Symbolismus und die kunst derGegenwart, Hrsg. Gerhard Finckh, Von der Heydt-Museum, Wuppertal2007. (790841)
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr