Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Marcus Behmer

Germany (1879 -  1958 )
BEHMER Marcus Männliche Kokotte

Villa Grisebach
25.10.2018
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Marcus Behmer auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Marcus Behmer Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Die Kunden haben gesucht Marcus Behmer haben auch gesucht:
Leo Putz, Johann Georg Muller, Lyonel Charles Feininger, Max Liebermann, Pierre Roy, Fritz Winter, Antonio Corpora
Kunstwerke bei Arcadja
24

Einige Werke von Marcus Behmer

Herausgesucht aus 24 Werken im Arcadja-Katalog
Marcus Behmer - Salome

Marcus Behmer - Salome

Original 1901
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 9
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Gemälde Marcus Michael Douglas Behmer 1879 Weimar - 1958 Berlin Er begann um 1899, gefördert von dem Schriftsteller und Publizisten Otto Julius Bierbaum, künstler. zu arbeiten. Zunächst als Zeichner für den Simplizissimus und für die Münchner Vereinigten Werkstätten, für den Insel-Verlag in Leipzig (später Frankfurt am Main) sowie u.a. für die Verlage Paul Cassirer, Samuel Fischer, Ernst Rowohlt und die Cranach Presse tätig; Zog das Interesse des Kunsthistorikers Julius Meier-Graefe auf sich und nahm mit seinen Entwürfen zu Oscar Wildes "Salome" an der Ausst. der Berliner Sezession teil. Seine Arbeiten befinden sich u.a. im Städel. "Blumenstillleben" o. re. sign. u. dat. Douglas Behmer 1901 Öl/Karton, 47 x 31cm Lit.: AKL
Marcus Behmer - Männliche Kokotte

Marcus Behmer - Männliche Kokotte

Original 1905
Schätzung:

Preis:

Bruttopreis
Postennummer: 108
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Marcus Behmer (Weimar 1879 – 1958 Berlin) Männliche Kokotte. Um 1905 Tuschfeder und Deckweiß über Bleistift auf Velin (Prägestempel: Papeterie de Renage (Isère)). 58,2×47,4cm ( 22⅞×18⅝in.). Mittig rechts neben der Darstellung signiert: MARCUS BEHMER. [3407] Provenienz: Privatsammlung, Norddeutschland (bis 2002) Literatur und Abbildung: Auktion 99: Villa Grisebach Auktionen, Berlin, 7. Juni 2002, Kat.-Nr. 1612 Ich sehe einen unbekannten Mann. Alter irgendwo zwischen dreiundzwanzig und sechzig. Schick angezogen: körperbetonter Anzug, Hut mit Feder, und sauber gescheitelt. Das Gesicht ist mager, und könnte vielleicht schön sein. Aber wenn er tatsächlich dreiundzwanzig ist, hat er schon so viel erlebt wie ein Sechzigjähriger. Er schaut über die Schulter zu mir herüber. Der Mund und die Brauen verraten, dass er von mir nichts Gutes erwartet. Aber in dem großen Auge steckt noch ein kleines Stück Neugier. Er wirkt wie ein Schauspieler, der vor lauter Routine gar nicht mehr weiß, was er jenseits der Bühne sagen sollte. Aber da ist kein Mann. Kein Hut. Kein Blick. Vor mir liegt ein plattes Stück beiges Papier, auf dem Marcus Behmer vor 113 Jahren ein paar Tropfen Tusche verteilt hat. Grob geschätzt vier dicke schwarze Linien, 15 lange dünne, 40 mittellange und 100 ganz schnelle kurze Striche, die von den einzigen nennenswerten schwarzen Flächen wegzeigen. Der wahre Zauber einer Zeichnung entsteht erst, wenn man sie nicht anschaut, sondern liest. Das Bild ist keine illusorische Abbildung, die vor meinen Augen eine andere Realität entstehen lässt. Die Linien sind eine elegant reduzierte Bauanleitung. Der Inhalt entsteht nicht vor meinen Augen — sondern dahinter. Wie Vokabeln dringen die Linien in meinen Kopf ein und öffnen dort lauter Schubladen mit abgespeicherten Bildformen und halb vergessenen Geschichten. Sie ziehen alles heraus, werfen es auf den Boden. Und dann baut sich aus den vorhandenen Fragmenten auf eine verblüffende Art etwas wunderbar Neues. Den Mann auf dem Papier kenne ich nicht — den in meinem Kopf schon. Christoph Niemann, Berlin Marcus Behmer (Weimar 1879 – 1958 Berlin) Männliche Kokotte. Circa 1905 Pen and India ink and opaque white over pencil on wove paper (blindstamp: Papeterie de Renage (Isère)). 58,2×47,4cm ( 22⅞×18⅝in.). Signed in the centre on the right, next to the image: MARKUS BEHMER.. [3407] Provenienz: Private Collection, Northern Germany (until 2002) Literatur und Abbildung: Auction 99: Villa Grisebach Auktionen, Berlin, 7 June 2002, cat. no. 1612
Marcus Behmer -  Stillleben Mit Bauchiger Vase Und Akelei

Marcus Behmer - Stillleben Mit Bauchiger Vase Und Akelei

Original 1957
Schätzung:

Preis:

Bruttopreis
Postennummer: 1026
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Marcus Behmer (Weimar 1879 – 1958 Berlin) Stillleben mit bauchiger Vase und Akelei. 1957 Aquarell über Bleistift auf Papier. 35,3×26,3cm ( 13⅞×10⅜in.). Unten rechts monogrammiert und datiert: MB 15.IV.57. 16 VI. [3440] Provenienz: Ehemals Galerie Gerd Rosen, Berlin Marcus Behmer (Weimar 1879 – 1958 Berlin) Stillleben mit bauchiger Vase und Akelei. 1957 Watercolour over pencil on paper. 35,3×26,3cm ( 13⅞×10⅜in.). Monogrammed and dated lower right: MB 15.IV.57. 16 VI. [3440] Provenienz: Formerly Galerie Gerd Rosen, Berlin
Marcus Behmer - Die Erinnerung Ist Das Einzige Paradies, Aus Welchem Wir Nicht Getrieben Werden Können

Marcus Behmer - Die Erinnerung Ist Das Einzige Paradies, Aus Welchem Wir Nicht Getrieben Werden Können

Original 1941
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 15
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Behmer, Marcus. (1879 Weimar - 1958 Berlin). Illustration zu einem Spruch von Jean Paul: "Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus welchem wir nicht getrieben werden können.". 1941. Tinte und Feder, koloriert auf Papier. 28 x 21,1 cm. Am unteren Rand in der Darstellung bezeichnet "Diese mistige wertlose Schmiererei (10/11 Nov 1941) für Ippi zum 4. Dez 1941 vom Alten" sowie darunter das gleiche in Graphitstift. - Punktuell unter Passepartout montiert und unter Glas gerahmt. An den Rändern umlaufend mit winzigen Löchlein von Reißzwecken sowie leichten Rostrückständen. Im Bereich der Darstellung in tadellosem Zustand.
Marcus Behmer - Illustration Zu Einem Spruch Von Jean Paul

Marcus Behmer - Illustration Zu Einem Spruch Von Jean Paul

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 1258
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Marcus Behmer,
1879 Weimar - 1958 Berlin
ILLUSTRATION ZU EINEM SPRUCH VON JEAN PAUL
Mischtechnik auf Papier.
Sichtmaß: 25,5 x 18 cm.
Im Passepartout, hinter Glas gerahmt.
Am Unterrand gewidmet: „Diese mistige wertlose Schmiererei (10/11 Nov 1941) für Ippi zum 4. Dez 1941 vom Alten\“.
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr