Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Reinhold Begas

Germany (1831 -  1911 )
BEGAS Reinhold Portraitbüste Des Fürst Otto Von Bismarck

Schloss
12.09.2015
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Reinhold Begas auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Reinhold Begas Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Kunstwerke bei Arcadja
13

Einige Werke von Reinhold Begas

Herausgesucht aus 13 Werken im Arcadja-Katalog
Reinhold Begas - Badende

Reinhold Begas - Badende

Original
Schätzung:

Preis:

Bruttopreis
Postennummer: 201
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Reinhold Begas (1831 – Berlin – 1911) Badende – „Nach dem Bade\“. 1864 / um 1900 Marmor. 45cm (ohne Sockel) ( 17¾in. (ohne Sockel)). Signiert rückseitig in der Plinthe: R. Begas. Simson 37b.– Sockel später hinzugefügt. [3015] Provenienz: Atelier und Sammlung Reinhold Begas, Berlin / Privatsammlung, Berlin (wohl bei der Nachlassauktion 1912 erworben) Literatur und Abbildung: Auktion: Reinhold Begas. Gesamter künstlerischer Nachlass. Berlin, Gebrüder Heilbronn, 26. November 1912, Kat.-Nr. 79, Tafel 9 / Esther Sophia Sünderhauf (Hg.): Begas. Monumente für das Kaiserreich, mit einem Werkverzeichnis von Jutta von Simson. Berlin, 2010, Kat.-Nr. 37b, S. 195 Die „Badende\“ ist Bekenntniswerk schlechthin des im Jahr 1864 noch jungen Berliner Bildhauers Reinhold Begas. Seit der Schlussversteigerung seines künstlerischen Nachlasses am 26. November 1912 war es verschollen. In Rom zunächst als Gipsstatuette entstanden (Simson 37a, S. 193), zeigt das Werk ein anmutiges unbekleidetes Mädchen, das sich in zart gebückter Haltung die rechte Wade mit einem bis zur Erde fallenden Tuch abtrocknet. Vorausgegangen war der Statuette die kaum 10 cm messende Petschaft der „Badenden\“, die Begas in wenigen Exemplaren in Bronze gießen ließ und an seine engsten Künstlerfreunde verschenkte (Simson 36, S. 192f.). Zusammen mit der Gipsstatuette sowie lebensgroßen Fassungen der „Badenden\“ in Gips, Bronze und Marmor (Simson 37c, d, e, S. 194f.) bildet die Komposition des badenden Mädchens das mit guten Gründen wichtigste Beispiel für die von Begas initiierte und propagierte neue Kunstrichtung des Berliner Neubarock, die sich in einem Siegeszug ohnegleichen von klassizistischer Formstrenge verabschiedete, zugunsten einer sinnenhaften, üppigen, lebensvollen Körperlichkeit – hier vor allem für die Darstellung des Weiblichen. Unsere Marmorstatuette der „Badenden\“, die trotz ihrer späteren Ausführung in Marmor der Gipsstatuette von 1864 entspricht, zeigt in ihrer makellosen, kristallin schimmernden Oberfläche alle Feinheiten der lebensgroßen, in der Hamburger Kunsthalle bewahrten marmornen Großfassung (Simson 37d, S. 194f.). In ihrer bezaubernden, anmutsvoll-weiblichen Erscheinung ist die Statuette über alle stilistisch-künstlerische Errungenschaft hinaus auch das Dokument eines intimen ehelichen Glücks. So spricht viel dafür, dass des Bildhauers mädchenhaft junge Frau Margarethe, die er zu Beginn des Jahres 1864 in Berlin geheiratet hatte und anschließend mit auf eine lange Reise nach Rom nahm, dem Ehegatten Modell stand. Zusammen mit den gleichzeitig entstandenen Statuetten der „Phryne\“ (Simson 38, S. 195f.) und des Mädchens mit Spiegel („Bei der Toilette\“, Simson 39, S. 197f.) bildet die „Badende\“ einen Teil der früh geschaffenen Werktrias, die Huldigung an das Wesen und den Körper junger Weiblichkeit ist. Jürgen Klebs, Berlin Reinhold Begas (1831 – Berlin – 1911) Bathers - "Nach dem Bade\“. 1864 / circa 1900 Marble. 45cm (without base) ( 17¾in. (without base)). Signed on the reverse of the plinth: R. Begas. Simson 37b.– Plinth added later. [3015] Provenienz: Studio and collection Reinhold Begas, Berlin / private collection, Berlin (presumably acquired at the 1912 estate sale) Literatur und Abbildung: Auction: Reinhold Begas. Gesamter künstlerischer Nachlass. Berlin, Gebrüder Heilbronn, 26. November 1912, cat. no. 79, plate 9 / Esther Sophia Sünderhauf (ed.): Begas. Monumente für das Kaiserreich, with a catalogue raisonné by Jutta von Simson. Berlin, 2010, cat. no. 37b, p. 195
Reinhold Begas - Portraitbüste Des Fürst Otto Von Bismarck

Reinhold Begas - Portraitbüste Des Fürst Otto Von Bismarck

Original
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 1488
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Lot-Nr. 1488

Reinhold Begas

(1831 Berlin-Schöneberg - 1911 ebenda)
Portraitbüste des Fürst Otto von Bismarck
Bronze, dunkelbraun patiniert. Auf dem Sockel Inschrift "Fuerst Bismarck Kanzler des Deutschen Reiches" (in Versalien). Gießer-Inschrift "Aktiengesellschaft Gladenbeck Berlin-Friedrichshagen". 1886 schuf Begas, führender Vertreter der Berliner Bildhauerschule in der wilhelminischen Epoche, das Modell zu dieser Büste Bismarcks, den er überdies 1901 im Bismarck-Nationaldenkmal in Berlin verewigte. H 44,5 cm. (163037)
Dark brown patinated bronze.
Reinhold Begas - A Carrara Marble Figure Of Phryne

Reinhold Begas - A Carrara Marble Figure Of Phryne

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Bruttopreis
Postennummer: 290
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Reinhold Begas - A Small Bronze Statuette 'phryne'

Reinhold Begas - A Small Bronze Statuette 'phryne'

Original -
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 445
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Reinhold Begas - Porträtbüste Fürst Bismarck

Reinhold Begas - Porträtbüste Fürst Bismarck

Original 1886
Schätzung:

Preis:

Bruttopreis
Postennummer: 305
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr