Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Rudolf Baerwind

(1910 -  1982 )
BAERWIND Rudolf Flipper

Dobritz
16.03.2019
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Rudolf Baerwind auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Rudolf Baerwind Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails

 

Auch genannt :

Rudy Baerwind

Rudi Baerwind

 

Kunstwerke bei Arcadja
65

Einige Werke von Rudolf Baerwind

Herausgesucht aus 65 Werken im Arcadja-Katalog
Rudolf Baerwind - Flipper

Rudolf Baerwind - Flipper

Original
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 130
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Gemälde Rudi Baerwind 1910 Mannheim - 1982 Mannheim Studierte in München (bei Gulbransson) sowie in Berlin und an der Acad. Fernand Léger in Paris. 1932 erster Parisaufenthalt und Studium an der Acad. Ranson. 1936 zweiter Parisaufenthalt und Teilnahme am Salon des Surindepéndants; 1937 Begegnung mit Francis Gruber und André Marchant, mit denen er ausstellte. Lebte bis 1939 in Paris, dann Internierung. Wurde nach dem dt. Einmarsch in Frankreich 1942 zur Wehrmacht eingezogen und geriet 1944 in russ. Kriegsgefangenschaft. Nach dem Verlust fast des gesamten Werkes 1945 Neuanfang in Mannheim. 1957: erneute Übersiedlung nach Paris, wo er im Wechsel mit Mannheim lebte. "Flipper" um 1970 u. re. sign. Baerwind Öl/Lwd., 100 x 72 cm Lit.: AKL
Rudolf Baerwind - Das Paradies

Rudolf Baerwind - Das Paradies

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 8023
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
» Zoom "Das Paradies" Öl auf Leinwand. 1949. 130 x 111 cm. Unten links mit Pinsel in Schwarz signiert "R. Baerwind" und datiert, unten rechts mit Pinsel in Rot betitelt, verso auf dem Keilrahmen mit Pinsel in Blau nochmals signiert, datiert, französisch betitelt und mit der Künstleradresse. Das Paradies ist bei Baerwind ein Ort, an dem Männer und Frauen harmonisch zusammenfinden, umgeben von Blumen und freundlich leuchtenden Farben. Die stark abstrahierte, expressive Darstellung spiegelt Einflüsse der Moderne, besonders Fernand Légers, und zeugt von Baerwinds Pariser Studienaufenthalten in den 1930er Jahren. Nachdem er im Nationalsozialismus mit einem Malverbot belegt und seine Kunst als "entartet" klassifiziert worden war, fand er schon 1946 wieder einen festen Platz in der deutschen Kunst.
Rudolf Baerwind - Abfaelle

Rudolf Baerwind - Abfaelle

Original 1960
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 51
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Rudi Baerwind (1910 - 1982) Lot 51: Rudolf Baerwind "Abfaelle". Wohl 1960 s. Description: Oil on canvas. Signiert u.li. "R. Baerwind". Verso auf der Leinwand betitelt "ordures Abfaelle". Auf dem Keilrahmen von fremder Hand in Blei bezeichnet sowie mit einem Firmenstempel versehen. In einer einfachen aufgenagelten Holzleiste gerahmt. Dimensions: 50 x 70 cm, Ra. 52,5 x 72,3 cm.
Rudolf Baerwind - Mädchen Mit Ohrgehänge. Wohl

Rudolf Baerwind - Mädchen Mit Ohrgehänge. Wohl

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Postennummer: 3719
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Baerwind, Rudi: Mädchen mit Ohrgehänge. Wohl Öl/Papier, rechts unten schwach signiert. Abstrakt gemalter Frauenkopf in Grün mit blauem Ohrschmuck vor rotem Hintergrund. (Bildausschnitt) 46 x 32 cm, verglastes Passepartout mit teils rotem Rahmen 65 x 50 cm. Ursula Dann (Hg.): Rudi Baerwind. Leben und Werk 1910 - 1982. München 2010: Rudi Baerwind (1910 Mannheim - 1982 ebd.) war ein deutscher Maler und Grafiker. Er studierte an den Kunstakademien in München, Berlin und Paris und lebte vorwiegend in seiner Geburtsstadt als auch in der französischen Hauptstadt. In den 1950er und 1960er Jahren genoss er als Künstler internationales Ansehen und organisierte 1959 die erste deutsch-französische Kunstausstellung in München und Paris. In Mannheim initiierte er das "Symposium der Künste". Sein Stil war anfangs vom deutschen Expressionismus geprägt, wandelte sich aber nach einer surrealistischen Phase hin zum Informel und schließlich zum Internationalen Stil. Der sich zu seiner Homosexualität bekennende Baerwind saß in den 1950er Jahren mehrere Monate im Mannheimer Landesgefängnis ein. Ihm wurden sexuelle Handlungen mit Gleichgeschlechtlichen vorgeworfen, was damals noch strafbar war. Anlässlich seines 70. Geburtstages veranstaltete die Kunsthalle Mannheim 1980 eine große Retrospektive. Zudem wurde er Ehrenmitglied der Akademien Rom und London und erhielt das Bundesverdienstkreuz am Bande. Neben weiteren Auszeichnungen erhielt er die Schillerplakette seiner Heimatstadt. Provenienz: Samml. Hans Ackermann Linter/Limburg.
Rudolf Baerwind - Komposition In Blau Und Schwarz

Rudolf Baerwind - Komposition In Blau Und Schwarz

Original 1982
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 401
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Description: RUDI BAERWIND 1910 - Mannheim - 1982 Komposition in Blau und Schwarz. Farblithographie 1958. Expl 14/25. Signiert und datiert. Auf Vélin. 40 x 59,8 cm. Mit kleinen Randläsuren. Beiliegt: ders., „Totentanz\“. Offsetlitho nach Barwind. Signiert, datiert und betitelt. Auf Vélin. 29 x 28 cm. [bg].
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr