Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Hugo Bürgel

Germany (1853 -  1903 )
BÜRGEL Hugo Montagna All'imbrunire

Il Ponte Casa D'aste Srl
03.12.2007
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Hugo Bürgel auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Hugo Bürgel Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Die Kunden haben gesucht Hugo Bürgel haben auch gesucht:
Jozef Israels, Cesar Klein, Peter I Kramer, Leopold Schmutzler, Max Bergmann, Fritz Van Den Daele, Jules Didier
Kunstwerke bei Arcadja
5

Einige Werke von Hugo Bürgel

Herausgesucht aus 5 Werken im Arcadja-Katalog
Hugo Bürgel - Dunkle Jahreszeit

Hugo Bürgel - Dunkle Jahreszeit

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 4223
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Description: in einer nebligen Landschaft, mit noch nicht ganz entlaubten Bäumen, fällt ein behutsam am halb zugefrorenen Fluss trinkendes Reh dem Betrachter nicht sogleich auf, stimmungsvoll romantische Szene, die die Kälte des späten Herbstes erahnen lässt, mit spitzem Pinsel akzentuierte Details, Öl auf Leinwand, um 1890, unten links signiert "H Bürgel. München", geringe Erhaltungsmängel, Craquelure, mäßig farbschwundrissig, in schwerem Goldstuckrahmen, Falzmaß ca. 35,2 x 27,5 cm, Künstlerinfo: dt. Landschaftsmaler (1853 Landshut bis 1903 München), Jugend in Landshut und Regensburg, zunächst militärische Laufbahn im 2. bayerischen Infantrieregiment "Kronprinz" in Lauffen, 1885 gesundheitsbedingte Beurlaubung und Schüler des Münchner Landschaftsmalers August Fink sowie Studienaufenthalt in Lenggries, 1887 Quittierung des Militärdienstes und als Landschaftsmaler tätig, Schüler der Landschaftsmalschule von Adolf Heinrich Lier in München, weitestgehend Autodidakt, regelmäßige Malaufenthalte in Dachau, Freising und auf Rügen, ab 1886 Mitglied im Münchner Kunstverein, dessen Ausstellungen er beschickte, ab 1887 Mitglied und 1896 Vorsitzender der Münchner Künstlergenossenschaft, vertreten auf den Ausstellungen des Münchner Glaspalastes, später Initiator der Abspaltung einiger Künstler von der Münchner Künstlergenossenschaft und Gründungsmitglied sowie erster Vorsitzender der "Luitpold-Gruppe", 1898 Verleihung des Titels eines Königlichen Professors, Quelle: Thieme-Becker, Katalog der Nachlassversteigerung in der Münchner Galerie Helbig 1913, Müller-Singer, Saur Bio-Bibliographisches Lexikon und Bruckmann "Münchner Maler des 19. Jh.". Lot: 4223: Hugo Bürgel, Dunkle Jahreszeit
Hugo Bürgel - Dorf Am Gebirgssee Sommerliche Szene Am Seeufer Mit Häusern

Hugo Bürgel - Dorf Am Gebirgssee Sommerliche Szene Am Seeufer Mit Häusern

Original
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 4401
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Prof. Hugo Bürgel, Dorf am Gebirgssee sommerliche Szene am Seeufer mit Häusern, im hellen Sonnenlicht, hinter üppiger Vegetation, vor imposanter Bergsilhouette im Mittagsdunst, hierzu bemerkt Thieme-Becker: "Seine zahlreichen Bilder schilderten mit großer Vorliebe weiche, in verschleierter Atmosphäre verfließende Stimmungen, wozu die Eindrücke aus dem Fluss-, See- und Moorgebiet Oberbayerns der Form nach wechselreiche, ... Motive boten.", fein lasierende Landschaftsmalerei mit wenigen pastosen Effekten, Öl auf Malplatte, um 1900, unsigniert, rückseitig mehrfach Nachlassstempel "Nachlass Prof. Hugo Bürgel", Malgrund etwas wellig, original in Goldstuckleiste gerahmt, Falzmaß ca. 48 x 66,5 cm. Künstlerinfo: dt. Landschaftsmaler (1853 Landshut bis 1903 München), Jugend in Landshut und Regensburg, zunächst militärische Laufbahn im 2. bayerischen Infanterieregiment "Kronprinz" in Lauffen, 1885 gesundheitsbedingte Beurlaubung und Schüler des Münchner Landschaftsmalers August Fink sowie Studienaufenthalt in Lenggries, 1887 Quittierung des Militärdienstes und als Landschaftsmaler tätig, Schüler der Landschaftsmalschule von Adolf Heinrich Lier in München, weitestgehend Autodidakt, regelmäßige Malaufenthalte in Dachau, Freising und auf Rügen, ab 1886 Mitglied im Münchner Kunstverein, dessen Ausstellungen er beschickte, ab 1887 Mitglied und 1896 Vorsitzender der Münchner Künstlergenossenschaft, vertreten auf den Ausstellungen des Münchner Glaspalastes, später Initiator der Abspaltung einiger Künstler von der Münchner Künstlergenossenschaft und Gründungsmitglied sowie erster Vorsitzender der "Luitpold-Gruppe", 1898 Verleihung des Titels eines Königlichen Professors, Quelle: Thieme-Becker, Katalog der Nachlassversteigerung in der Münchner Galerie Helbig 1913, Müller-Singer, Saur Bio-Bibliographisches Lexikon und Bruckmann "Münchner Maler des 19. Jh.".
Hugo Bürgel - Montagna All'imbrunire

Hugo Bürgel - Montagna All'imbrunire

Original 1903
Schätzung:

Preis: Nicht verbreitet
Postennummer: 595
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Hugo Bürgel - "an Der Amper". Sign., Rücks. Bez.
 Und Betitelt. Öl Auf Lwd. 57,5 X 83 Cm. Rahmen

Hugo Bürgel - "an Der Amper". Sign., Rücks. Bez. Und Betitelt. Öl Auf Lwd. 57,5 X 83 Cm. Rahmen

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 2734
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
BÜRGEL, Hugo "An der Amper". Sign., rücks. bez.
und betitelt. Öl auf Lwd. 57,5 x 83 cm. Rahmen.
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr