Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Joannis Avramidis

(Batumi 1922 -  Wien 2016 )
AVRAMIDIS Joannis Kleine Säule

im Kinsky Kunst Auktionen /18.06.2013
35.000,00 - 70.000,00
Nicht zugeschlagen

Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Joannis Avramidis auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Joannis Avramidis Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Kunstwerke bei Arcadja
81

Einige Werke von Joannis Avramidis

Herausgesucht aus 81 Werken im Arcadja-Katalog
Joannis Avramidis -  Kleine Fünffigurengruppe

Joannis Avramidis - Kleine Fünffigurengruppe

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 477
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Joannis Avramidis (Batumi/Ud SSR (heute Georgien) 1922 – 2016 Wien) Kleine Fünffigurengruppe. 1964 Bronze mit schwarzer Patina. 37 × 20,6 × 8 cm ( 14 ⅝ × 8 ⅛ × 3 ⅛ in.). Auf der Plinthe signiert: AVRAMIDIS. Einer von 6 nummerierten Güssen. [3336] Provenienz: Privatsammlung, Hessen Joannis Avramidis (Batumi/USSR (today Georgia) 1922 – 2016 Vienna) Kleine Fünffigurengruppe. 1964 Bronze mit schwarzer Patina. 37 × 20,6 × 8 cm ( 14 ⅝ × 8 ⅛ × 3 ⅛ in.). Auf der Plinthe signiert: AVRAMIDIS. Einer von 6 nummerierten Güssen. [3336] Provenienz: Privatsammlung, Hessen
Joannis Avramidis - Notes: Relief Mit Drei Figuren

Joannis Avramidis - Notes: Relief Mit Drei Figuren

Original 1977
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 8006
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Lot 8006: Avramidis, Joannis: Relief mit drei Figuren Description: Relief mit drei Figuren Bronzerelief mit dunkelbrauner Patina auf Bronzesockel. 1977.40 x 25,4 x 5 cm.Vorne am Bronzesockel signiert "AVRAMIDIS", auf der Standfläche mit dem Gießerstempel "Venturi Arte". Auflage 400 num. Ex.Aufgrund der ethnischen Säuberungsaktionen in der ehemaligen Sowjetunion musste Joannis Avramidis 1939 mit seiner Familie nach Griechenland fliehen. So war er gezwungen, sein 1937 begonnenes Studium an der Kunstakademie in Batumi abzubrechen. 1945-1949 konnte er in Wien ein Studium der Malerei aufnehmen und schloss 1953-1956 ein Studium der Bildhauerei bei Robin Christian Andersen und Fritz Wotruba an. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue. Joannis Avramidis (1922 - 2016)
Joannis Avramidis - Kopf

Joannis Avramidis - Kopf

Original 1979
Schätzung:
Ausgangswert:

Preis:

Nettopreis
Postennummer: 7019
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Description: Kopf Bronze mit goldbrauner Patina, auf Bronzesockel. 1979.4,5 x 6 x 6 cm.Auf dem Bronzesockel monogrammiert "A". Auflage 300 num. Ex.Auf der Standfläche mit dem Stempel "KUNSTTRANS 6/1979". Ausgehend vom menschlichen Körper schuf Joannis Avramidis abstrahierte Figuren wie diesen kleinen liegenden Kopf. - Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist. - Please ask for condition reports for individual lots, as the condition is usually not mentioned in the catalogue. Joannis Avramidis (1922 - 2016)
Joannis Avramidis - Kleine Säule

Joannis Avramidis - Kleine Säule

Original 1963
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 940
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Joannis Avramidis *
(Batumi/Georgien 1922 geb.)

Kleine Säule, 1963
Bronze; H. 78 cm
Monogrammiert und nummeriert am Sockel: A 2/6
Auflage: 6

Literatur: Joannis Avramidis. Skulpturen, Gemälde, Zeichnungen. Hommage zum 90. Geburtstag 2012, Katalog Galerie bei der Albertina, Wien 2012, Abb. S. 35

"Das ist mein Anliegen: in meiner Arbeit alles offen darzulegen. Die Formel preiszugeben. Damit auch andere sie verwenden. Vorzüge wie Mängel lesen, prüfen. Die Formel: zur Herstellung eines menschlichen Werks. Die Natur ist der ewige Lieferant der Daten (…) Meine Arbeit ist die Demonstration der Herstellung einer objektiven, d.h. vollkommen erfassbaren Form. Diese Form ist die primäre Voraussetzung für die Schaffung eines Kunstwerks." (Joannis Avramidis)

Die 1963 entstandende Bronzeskulptur "Kleine Säule" steht exemplarisch für Avramidis' kontinuierliche Auseinandersetzung mit dem menschlichen Körper und dessen Silhouette. Die klar komponierte Arbeit ruft im Wechselspiel von Licht und Schatten eine ständige Interaktion zwischen Betrachter und Skulptur hervor. Arbeiten stereometrischer Figuren konstruiert der Künstler aus einem Kreis heraus um zu einer absoluten Figur zu gelangen. (CP)
Joannis Avramidis - Figur Ii

Joannis Avramidis - Figur Ii

Original 1959
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 404
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
JOANNIS AVRAMIDIS

Batum 1922

FIGUR II

1959
Bronze mit goldbrauner Patina Höhe 159 cm, auf Bronzesockel Höhe 12 cm, Gesamthöhe 171 cm. Auf dem Sockel mit der punzierten Signatur "AVRAMIDIS". Guss einer Auflage von insgesamt 5 Bronzen. - Mit geringfügigen Altersspuren.

Provenienz: Galerie Appel & Fertsch, Frankfurt/M.; Privatsammlung, Deutschland

Ausstellungen

vgl. Frankfurt/M. 1986 (Karmeliterkloster), Joannis Avramidis, Skulpturen, Ausst.Kat.Nr.10 o.S. mit Abb.

vgl. Frankfurt/M. 1967 (Galerie Appel und Fertsch), Joannis Avramidis, Ausst.Kat.Nr.20, S.5 mit Abb.

Literatur

vgl. Michael Senff, Joannis Avramidis, Skulpturen und Zeichnungen, München 2005, S.89 mit Abb.45

Joannis Avramidis bezieht sich bei dieser Bronze aus dem Jahr 1959 auf den menschlichen Körper, ein Thema, das er Zeit seines Schaffens unermüdlich immer wieder aufs Neue variiert. Als Inspirationsquelle dienen ihm konsequenterweise zwei Epochen, in denen der Mensch als das Maß aller Dinge galt: Die Antike und die italienische Frührenaissance. Vor allem der griechischen Bildhauerei fühlt sich Avramidis verpflichtet, der stolz verkündet: „Ich bin ein Hellene.“ (Joannis Avramidis, Antworten, in: Galerie Appel und Fertsch (Hg.), Joannis Avramidis, Ausst.Kat. Galerie Appel und Fertsch, Frankfurt/M., Frankfurt/M. 1967, S.4).

Den Bronzeskulpturen gehen verschiedene Arbeitsschritte voraus, die der Künstler in den 1950er Jahren entwickelte und die seither maßgeblich für seine Arbeiten sind: Zunächst fertigt er Entwurfszeichnungen an, in denen er die verschiedenen Längsansichten der Skulptur eruiert. Es folgt die Konstruktion eines stockwerkartigen Modells aus Aluminiumblechausschnitten, dessen Kompartimente der Künstler sukzessive mit Gips füllt und somit die Gussform für die endgültige Skulptur generiert. Im Fall der vorliegenden, auf Allansichtigkeit angelegten Bronze ‚Figur II' vollziehen die sanft geschwungenen Rundungen einen Körpers nach, ohne ihn konkret abzubilden: Die verschiedenen Profilansichten der Figur werden aufgefächert und auf die für den Künstler so charakteristische Weise gleichsam verschliffen. Die Grenze zwischen Abstraktion und figurativer Darstellung verschwimmt.
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr