Cookies help Arcadja providing its services: browsing the portal you accept their use.
I cookies aiutano Arcadja a fornire i suoi servizi: navigando nel portale ne accettate l'utilizzo.
Cookies disclosure/Informativa cookies

  • Art Auctions, Ventes aux Encheres Art, Kunstauctionen, Subastas Arte, Leilões de Arte, Аукционы искусства, Aste
  • Erforschung
  • Dienstleistungen
  • Immatrikulation
    • Immatrikulation
  • Arcadja
  • Suche nach Autor
  • Login

Wolfgang Aurifaber

XV Jahrhundert - 
AURIFABER Wolfgang Die Madonna Mit Kind In Einem Gotischen Raum
Kunstwerk finden, Versteigerungsergebnisse und Verkaufspreise des Künstlers Wolfgang Aurifaber auf italienischen und internationalen Auktionen
Zu den Schätzungen und Zuschlägen von Wolfgang Aurifaber Beobachten Sie den Künstler anhand der Aufgepasst!-E-Mails
Kunstwerke bei Arcadja
1

Einige Werke von Wolfgang Aurifaber

Herausgesucht aus 1 Werken im Arcadja-Katalog
Wolfgang Aurifaber - Die Madonna Mit Kind In Einem Gotischen Raum

Wolfgang Aurifaber - Die Madonna Mit Kind In Einem Gotischen Raum

Original
Schätzung:

Preis:

Postennummer: 169
Weitere zur VERSTEIGERUNG STEHENDE WERKE
Beschreibung:
Wolfgang Aurifaber 1477 Die Madonna mit Kind in einem gotischen Raum, mit dem knienden Abt Ludwig Kupferstich 1477 30,5:20,8 cm, Blattgrösse Werkverzeichnis: Illustrated Bartsch, Vol. XXIII, pag. 39, 13 Lehrs, Band II, Hinweis unter Meister ES, 80/a Provenienz: Slg. Otto Schäfer, Schweinfurt, nicht bei Lugt. Im Auktionskatalog von Teilen der Sammlung bei Galerie Kornfeld in Bern am 24. Juni 1992 unter der Nummer 25 Sehr schöner, kompletter Druck auf Papier mit einem Wasserzeichen "kleines Hufeisen", vermutlich Ende des 18. Jahrhunderts gedruckt. Gut in der Erhaltung, rückseitig Klebespuren und Stockflecken Die Platte entstand 1477 in freier Anlehnung an die Komposition des Meisters ES "Die Madonna mit dem Rosen spendenden Engel", Lehrs 80, von einem "Wolfgangus aurifaber" für einen "Ludovicus abbas anno domini 1477" und fand wohl Verwendung als Grabplatte für den Abt Ludwig von St. Lucian in Churwalden. Dort wurde sie Ende des 18. Jahrhunderts vom Kunsthändler Hertel erworben und neu gedruckt. 1857 kam die Platte in das Kupferstichkabinett von Berlin, es sind keine Frühdrucke bekannt
Arcadja LogoDienstleistungen
Abonnement
Werbung
Sponsored Auctions
Abonnement

Arcadja
Unser Produkt
Follow Arcadja on Facebook
Follow Arcadja on Twitter
Follow Arcadja on Google+
Follow Arcadja on Pinterest
Follow Arcadja on Tumblr